NRW Kurier

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
gefälschte Artikel des NRW Kurier (2021)

NRW Kurier ist der Name eines seit etwa 2016 aktiven anonymen Internetprojekts, welches sich zur Selbstaufwertung auf eine nicht existenten Publikation oder Zeitung "NRW Kurier" bezieht und sich als "privates Kunstprojekt" vorstellt. Bezüge zum "NRW Kurier" werden von einer oder mehreren unbekannten Personen aufgestellt, die in sozialen Netzwerken aktiv sind. Der oder die Aktivisten geben sich dabei als Journalisten, Künstler oder Wissenschaftler aus. Als vermeintlicher Erscheinungsort wird Düsseldorf genannt.

Im Eigenverständnis heisst es:

..Herzlich willkommen beim NRW Kurier - Ihrer Tageszeitung in Rheinland und Westfalen. Der NRW Kurier ist eine non-Profit-Organisation, welche sich als notwendige Ergänzung im demokratischen Meinungsspektrum versteht..
Der NRW Kurier ist eine non-Profit-Organisation, welche sich als notwendige Ergänzung im demokratischen Meinungsspektrum versteht. Zu diesem Zweck hat sich die Herausgeberschaft für das Publikationsformat der Online-Print-Art (OPA) entschieden, welche hinsichtlich der Darstellung auf bewährte Präsentationstechniken zurückgreift, wie sie speziell im Zeitungs- und Magazindruck Anwendung finden.
Der NRW Kurier bekennt sich zu einer grundsätzlich kritischen Haltung gegenüber einer Medienlandschaft, die sich zunehmend von einem Informationsangebot entfernt, das den Medienrezipienten durch Unterbreitung nüchterner Nachrichteninhalte die selbständige Meinungsbildung ermöglicht, und stattdessen eine meinungsetzende, mißliebige Ansichten ausgrenzende Gesinnungsjournalistik betreibt. Vor dem Hintergrund der riesigen Machtkonzentration einiger weniger aber einflußreicher big player im Mediensektor beobachtet und kritisiert der NRW Kurier eine zunehmende Verengung der Meinungsfreiheit, die zur bloßen Makulatur verkommt, wenn bestimmten Haltungen und Weltanschauungen quasi sämtliche Kanäle und Formate von Massenmedien offen stehen, während anderen Haltungen und Weltanschauungen dieser Zugang verwehrt bleibt.
Der NRW Kurier sieht sich demzufolge als (kleiner) Teil einer Gegenöffentlichkeit, welcher der Zugang zu den Massen- und staatsnahen Medien regelmäßig verschlossen bleibt bzw. deren Meinung und Ansichten überwiegend negativ interpretiert präsentiert werden; konkret im politischen Nachrichtenwesen herrscht nach hiesiger Auffassung mittlerweile ein Ungleichgewicht, das fernab von Teilhabe und Ausgewogenheit liegt. Damit ist eine Situation eingetreten, die der einen Seite des politischen Spektrums nahezu alle Mittel und Möglichkeiten an die Hand gibt, die eigene Meinung in die Breite der Bevölkerung zu tragen, während die andere Seite diese Mittel und Möglichkeiten nicht nur nicht hat, sondern ihre Abqualifizierung, die Verzerrung der eigenen Inhalte und nicht selten die Schmähung - abwechselnd mit dem blanken Verschweigen ihrer Positionen - erdulden muss..

Das Recherchekollektiv CORRECTV ermittelte einen vorgeblichen "Kulturredakteur Carl S. Vorst" als Hintermann des NRW Kurier.[1] Vorst ist jedoch lediglich das Pseudonym einer Einzelperson oder Gruppe.

Aktivitäten

Die anonyme Gruppe betreibt ein Netzwerk gefälschter Profile bei facebook und VK. Verbreitet wird polemische Kritik und Hetze gegen auflagenstarke oder öffentlich-rechtliche Medien. Gleichzeitig werden Falschnachrichten eingeschoben und die rechtspopulistische Partei AfD vor Kritik in Schutz genommen. Nach diesen Recherchen ist erkennbar, dass die Gruppe Positionen der Deutschen Zentrumspartei übernimmt und auch Protagonisten der Deutschen Zentrumspartei zu Wort kommen lässt.

Die Gruppe oder Person verbreitet Fotos angeblich gedruckt erschienener NRW Kurier - Artikel, die jedoch gefälscht sind. Nachdem CORRECTIV sich intensiver mit der Gruppe befasste, wurden die entsprechenden facebook Accounts gelöscht. Laut gleicher Quelle hatten die vermeintliche Autoren Namen wie „Urs von Gründlach“, „Carmen Winkels“, „Gerd Mühlenhoff, „Heiner Hasenwein“, „Viktor Rubinski“, „Henry Büchner“ oder „Timo Sänger“. Seit April 2021 gibt es auch einen Twitter-Account mit dem Namen „Carl S. Vorst“.

Weblinks

Quellennachweise

  1. https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2021/07/30/die-zeitungsfaelscher-wie-ein-skurriles-netzwerk-aus-fake-accounts-auf-facebook-stimmung-macht/