Metapedia

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Metapedia ist der Name eines seit 2006 in mehreren Sprachen erscheinenden rechten Propaganda-Wikis, das im Internet rechtsextreme und rassistische Inhalte verbreitet. Als Zielgruppe der deutschsprachigen Seiten werden Personen genannt, die (Zitat) "keine antideutschen Vorurteile hegen". Begründer waren der mehrfach vorbestrafte schwedische Verleger Anders Lagerström und ein Lennart Berg. Eigner ist die schwedische Firma NFSE Media AB aus Linköping. Die Firma wird vom genannten Lennart Berg betrieben und die IP-Adresse der Seite ist der amerikanischen Firma "SoftLayer Technologies Inc." zuzuordnen, die ihren Sitz in Dallas (Texas, USA) hat.

Begründer Anders Lagerström ist ein schwedischer Verleger. Er wurde in Östergötland geboren. Lagerström engagierte sich erst in der "Nationalen Jugend" (Nationell Ungdom) und war danach Bezirksvorsitzender in der "Nationaldemokratischen Jugend" (Nationaldemokratisk Ungdom). 2002 gründete er den "Nordischen Verlag" (Nordiska Förlaget), der später mit dem "Nordischen Verbund" (Nordiska Förbundet) kooperierte. Lagerström wurde mehrfach verurteilt, für einen tätlichen Angriff und die Verwendung von Tränengas gegen einen Polizisten im Frühling 1999 sowie für den illegalen Besitz gefährlicher Gegenstände im Dezember 2000. Seit dem 8. Februar 2006 ist Lagerström hauptverantwortlich für die Internetpräsenz Metapedia.

Die Artikel bei Metapedia sind, anders als bei der Wikipedia, nur für freigeschaltete Autoren veränderbar.

Aufgrund der rechtsextremen Inhalte hat das Bundesamt für Verfassungsschutz die zuständigen Strafverfolgungsbehörden unterrichtet, darüber hinaus wurde bei der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien ein Indizierungsverfahren eingeleitet. Die Metapedia selbst bezeichnet sich als in Deutschland "indiziert". Auf ihren Seiten bietet Metapedia u.a, das urheberrechtlich geschützte Machwerk "Mein Kampf" und den Film "Der ewige Jude" zum Download, ohne über die entsprechenden Rechte zur Verbreitung zu verfügen. Ins Visier der Behörden gerieten neben Metapedia selbst auch Internetpräsenzen, zu denen von Metapedia aus verlinkt wurde. Darunter ein "Neuschwabenland-Archiv" (NSL) von Axel Stoll, auf dessen Seiten ebenfalls der NS-Propagandafilm "Der ewige Jude" zum Download angeboten wurde. Das NSL bietet auch mehrere Videos zur Germanischen Neuen Medizin an.

Das zentrale Logo der Metapedia ist ein Bild einer Skulptur von Arno Breker.

Behandelte Themen

Die Inhalte der Artikel sind von Geschichtsrevisionismus geprägt und lassen eine Tendenz zur Verharmlosung des NS-Regimes erkennen. Eine Vielzahl der Artikel thematisiert Themen wie "White order of Thule" oder Runen. Unkritische Artikel finden sich zu Personen wie Adolf Hitler, Heinrich Himmler, Horst Mahler oder Sylvia Stolz. Über den Metapedia-Artikel "Holocaust" urteilt der Verfassungsschutz NRW, mit den Formulierungen werde versucht, „den Holocaust auf subtile Art in Zweifel ziehen, indem sie suggerieren, eine wirkliche wissenschaftliche Nachforschung sei aufgrund der geltenden Strafrechtsnormen nicht möglich“. Es solle „der Eindruck erweckt werden, es habe in Wahrheit keine systematische Judenvernichtung gegeben“, es werde „die Deportation zudem in euphemistischer Weise umschrieben“. In dem Artikel über die Reichspogromnacht im Jahr 1938 werde „bestritten, dass die Übergriffe auf Juden und jüdische Einrichtungen auf offizielle Anordnung geschehen seien“ und es würden „die Folgen der Pogrome verharmlosend dargestellt“.

Im deutschsprachigen Bereich finden sich befürwortende Artikel zum deutschen Antisemiten Ryke Geerd Hamer und seiner pseudomedizinischen Germanischen Neuen Medizin, was die bereits bekannten Verbindungen zwischen rechter und GNM-Szene unterstreicht.

Auch werden Video-Ansprachen des ultrakonservativen iranischen Staatspräsidenten und Holocaustleugners Mahmud Ahmadinedschad verbreitet.

Im Gegensatz zu proklamierten Zielen ([...] Als seriöse Enzyklopädie haben wir das Ziel, Sachverhalte korrekt darzustellen [...]) verbreitet die deutschsprachige Metapedia die Ansicht, dass das Projekt Psiram [...] durch die Pharmaindustrie betrieben [wird ...], [...] dadurch sind die Betreiber nicht auf Spenden, Werbeeinnahmen oder Ähnliches angewiesen. Andererseits wird im gleichen Artikel das Projekt als "nicht kommerziell" bezeichnet. Belege für diese Behauptungen werden nicht genannt.

Metapedia dient verschiedenen Verschwörungstheoretikern und Vertretern rechten Gedankengutes als Quelle und Argumentationshilfe, wie zum Beispiel für Killerbee, der Metapedia auf seinem Blog killerbeesagt zahlreich verlinkt.

Weblinks