Meridian-Energie-Technik

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Regina und Rainer Franke
Werbebotschaft: reich klopfen

Die außerakademische Meridian-Energie-Technik (MET, meridian-energetisches Beklopfen, MET nach Franke®) ist eine Methode der Klopfakupunkturen aus dem Spektrum der energetischen Psychotherapien des deutschen Psychologen Rainer Franke (geb. 1953). Analog zu den Methoden EFT und TFT spielt die rhythmische Beklopfung angenommener so genannter Meridiane dabei eine zentrale Rolle. Ein wissenschaftlicher Nachweis der Eignung fehlt. Die Methode findet auch keine Erwähnung in wissenschaftlichen Datenbanken. Da die Existenz eines Meridianssystems nicht belegt ist, werden die MET wie ihre Verwandten EFT, Akupunktur und Angewandte Kinesiologie als Pseudowissenschaft eingestuft.

Die Methode wird im Gegensatz zu EFT wesentlich offensiver vermarktet und von Franke mit Werbeslogans und Buchtiteln wie Klopfen Sie sich frei® (einer beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragenen Wortmarke), Sorgenfrei in Minuten oder gar Klopfen Sie sich reich! intensiv beworben. Hinzu kommen nicht weniger als 5 TV-Auftritte in der Show des Fernsehpastors Jürgen Fliege.

Rainer Franke betreibt zusammen mit seiner Frau Regina, die Heilpraktikerin und Yogalehrerin ist, auf Mallorca eine MET-Praxis. Beide bieten aber auch telefonische Fernbehandlungen und ein "MET Golf-Coaching" an. Rainer Franke ist Impfgegner und empfiehlt Werke der Anti-Impf-Agitatorin Anita Petek-Dimmer.[1] Regina Franke gibt auch an, dass die Frankes an die Reinkarnation glauben.[2]

Die Meridian-Energie-Techniken nach Franke basieren auf der TFT nach Callahan und der Gestalttherapie nach Fritz und Laura Perls. Franke selbst erklärt, seine Methode 2001 aus der Energie-Feld-Therapie eines Rudolf Kaufmann weiterentwickelt zu haben, den er während einer Fortbildung kennenlernte.

Franke geht davon aus, dass belastende Gefühle wie Ängste, Ärger, Frustrationen, Scham- und Schuldgefühle, Trauer etc. durch eine so genannte Blockade im Energiesystem des Körpers (repräsentiert durch Meridiane) hervorgerufen werden. Durch Beklopfen (tapping) bestimmter Meridianpunkte sollen diese Blockaden aufgelöst werden. Als Indikationen werden von Franke psychische Probleme wie Panikattacken, Angststörungen, Phobien, Zwangsneurosen, Depressionen, Essstörungen, Suchterkrankungen, Schlafstörungen, Migräne usw., aber auch körperliche Erkrankungen wie Asthma angegeben. In seinem Buch Klopfen sie sich frei behauptet Franke, durch MET dramatische gesundheitliche Veränderungen bei Erkrankungen wie Rheuma, Allergien, Akne, Herpes und AIDS erzielt zu haben, wofür jedoch keine fundierten Nachweise angegeben werden.

In gleichnamigen Buch spricht Franke seiner Methode eine Erfolgsquote von bis zu 90% zu. Des Weiteren behauptet er, es treffe nicht zu, dass ein Placeboeffekt die Heilung durch MET bewirkt. Entsprechende fundierte Nachweise oder Studien, welche diese Aussagen belegen oder differenzieren würden, fehlen im Buch gänzlich. Das Buch beschränkt sich lediglich auf einzelne anonymisierte Fallberichte, denen neben einer einleitenden Geschichte und den Behandlungssätzen im Wesentlichen nur zu entnehmen ist, dass MET geheilt habe. Bezüglich der Erfolgsquote von "bis zu 90%" gibt Franke im Buch lediglich an, dass sich diese tagtäglich bei unzähligen Patienten bestätige. Franke führt in seinem Buch weiter aus, dass sich die Wirksamkeit psychologischer Therapien mit bisher anerkannten wissenschaftlichen Methoden nicht wirklich belegen lasse. Möglicherweise verzichtet er aufgrund dieser Haltung gänzlich auf jegliche Form eines wissenschaftlichen Nachweises, denn auch dem offiziellen Internetauftritt von MET ist nichts dergleichen zu entnehmen.

Darüber hinaus beschreibt das Buch, dass im Falle der Unwirksamkeit von MET eine so genannte energetische Fehlschaltung vorliege. Diese erkenne man beispielsweise daran, dass Betroffene Reihenfolgen durcheinander bringen, Namen vertrauter Personen verwechseln sowie ihr Verhalten trotz besseren Wissens gegen ihre eigenen Interessen richten. Im Buch wird hierzu die energetische Richtigstellung beschrieben, mit der sich energetische Fehlschaltungen auflösen lassen sollen. Diese besteht aus dem Rezitieren bestimmter Sätze bei gleichzeitiger Stimulation bestimmter Meridianpunkte.

Betroffenen, die zwar eine Wirkung spüren, diese aber nicht auf die Anwendung von MET zurückführen, wird ein sogenanntes Apex-Problem unterstellt. Diese Klienten sollen dann krampfhaft versuchen, andere Erklärungen für ihre Gesundung zu finden bzw. könnten eine Wirkung durch MET aufgrund der raschen Heilung nicht anerkennen. Für eine nicht dauerhafte Wirkung von MET werden wiederum Toxine (z.B. Pestizide, Konservierungsstoffe, verschmutzte Luft, Nikotin, Alkohol u.a.m.) verantwortlich gemacht.

Bezüglich seiner Fernsehshowauftritte, in der meist einfache Phobien wie Zahnarztangst, Flugangst, Höhenangst oder Spinnenangst behandelt werden, bleibt völlig unklar, ob die als Behandlungserfolg durch MET dargestellte Angstreduktion tatsächlich auf das Beklopfen der Meridianpunkte während der Konfrontation mit dem Angstauslöser zurückgeht oder ausschließlich auf die bereits aus der Verhaltenstherapie bekannten Konfrontationseffekte zurückzuführen ist, welche von einer Desensibilisierung gegenüber den Ängsten nach Konfrontation mit der angstauslösenden Situation ausgehen. Immerhin scheint klar, dass sich bereits Angstpatienten z.B. im Rahmen von Flugangstseminaren von einer Flugangst befreit haben, indem sie im Sinne der Konfrontation mehrfach in ein Flugzeug gestiegen sind, ohne dabei allerdings jemals MET angewendet zu haben. In einem zuletzt vom Fernsehsender VOX ausgestrahlten Video verlässt ein Patient mit Flugangst trotz sichtbarer Klopfbehandlung mit MET fluchartig das Flugzeug. Franke begründet die Unwirksamkeit damit, dass der Klient nicht klopfen wolle bzw. nicht kooperativ sei, obwohl aus dem Video deutlich ersichtlich wird, dass der Klient mehrmals klopft.[3] Auf dem offiziellen MET-Internetauftritt findet dieses Video keine Berücksichtigung, obwohl hier nahezu alle Fernsehauftritte von Franke präsentiert werden.

Für MET werden kostenpflichtige Therapiestunden durch MET-Therapeuten sowie kostenpflichtige Seminare, Einkehrurlaube und Fortbildungsseminare für MET-Therapeuten angeboten. Um als MET-Therapeut mit/an psychisch kranken Menschen zu arbeiten, ist neben den MET-Seminaren lediglich eine Zulassung als Heilpraktiker erforderlich. Um als MET-Berater tätig zu werden, wird eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie ein Mindestalter von 18 Jahren vorausgesetzt. Da in Österreich die Fortbildung aus gesetzlichen Gründen nicht durchgeführt werden darf, werden österreichische Interessenten unter Hinweis auf einen damit als Anreiz verbundenen Preisnachlass dazu angeleitet, diese Ausbildung in Deutschland oder der Schweiz zu absolvieren.[4]

Im angeschlossenen MET-Forum des offiziellen Internetauftritts wird meist auf diese kostenpflichtigen Therapiestunden und Seminare verwiesen, wenn sich in der Selbstbehandlung keine positiven Wirkungen einstellen. Derartige Fälle von Unwirksamkeit sind speziell im Unterforum "Probleme beim Klopfen", aber auch in anderen Unterforen zahlreich vertreten. Dem Forum ist weiterhin zu entnehmen, dass Betroffenen, die bereits seit längerer Zeit MET anwenden und seit Beginn der Behandlung eine Verschlimmerung der Symptomatik erfahren, von MET-Therapeuten die Fortführung der Behandlung durch Beklopfen empfohlen wird.[5] Dies führt vor allem bei Angstpatienten oder Depressiven dazu, dass sie sich bei anhaltender Unwirksamkeit von MET und gleichzeitiger Verschlimmerung der Allgemeinsymptomatik durch das tägliche Beklopfen zwangsläufig immer mehr mit ihren Ängsten, Sorgen und MET beschäftigen oder die Heilung in den bereits erwähnten kostenpflichtigen MET-Therapiestunden und Seminaren suchen, welche dort von den Therapeuten gebetsmühlenartig empfohlen werden.[6] Aus dem Forum geht hervor, dass es auch auf diesem Weg oftmals zu keiner Heilung kommt, auch in einige Rezensionen bei Amazon wird davon berichtet, dass auch nach zahlreichen MET-Therapiestunden keine Heilung oder Verbesserung der Symptomatik erfolgt sei.[7] Im MET-Unterforum "MET bei körperlichen Erkrankungen" werden unter anderem Klopfempfehlungen für schwerwiegende körperliche Erkrankungen wie Morbus Parkinson, Morbus Crohn, Diabetes oder Multiple Sklerose abgegeben.[8] Für die hierzu von MET-Therapeuten angegebenen Heilungserfolge werden jedoch keine fundierten Nachweise erbracht.

MET Golf-Coaching

Auf Mallorca bietet Franke seine MET auch für Golfspieler an. Für 998 Euro sollen Golfspieler lernen, mit Hilfe der MET ihre Nervosität in den Griff zu bekommen, um ihre Leistungen zu erhöhen.

MET als App (application) für das Mobiltelefon iphone

screenshots

Für das Mobiltelefon iphone (und iPad sowie iPod touch) wird mittlerweile eine "App. MET 1.0" eine "Klopftherapie mit dem iPhone" angeboten.[9] Die 17 MB große app kostet 3,99 Euro und soll durch Filme, Bilder und Texte und zwei "Übungen" dem entfernten Käufer am Telefon Ängste nehmen können. Auch sollen die App-Käufer lernen, "Akupunkturpunkte" auf der eigenen Körperoberfläche zu finden. Zitat Werbung:

Auf diese Weise ist es ein Leichtes, kleine und große Ängste selbstständig, sofort und auch dauerhaft aufzulösen...Wie sich die Meridianpunkte finden lassen und wie es möglich ist, Flugangst, Existenzangst, Lampenfieber und andere Ängste aufzulösen, zeigt die App anhand von Filmen, Grafiken und Texten.

Angeboten wird die App in den üblichen Mobilfunk-stores in der Kategorie "lifestyle".

Quellennachweise

  1. Rainer Franke im MET-Forum am 20. März 2009
  2. Regina Franke im MET-Forum am 30. Januar 2009
  3. Video - Flugangstpatient flüchtet nach MET-Behandlung aus dem Flugzeug (bis Minute 3:46)
  4. Informationsseite der Franke-Ausbildungsakademie
  5. Typisches Beispiel für eine Symptomverschlimmerung bei einer Angstklientin
  6. Typisches Beispiel für eine Therapeuten/Seminarempfehlung nach Unwirksamkeit bei Eigenanwendung
  7. Negative MET-Erfahrungen von einigen Amazon-Rezensenten
  8. Beispiel für Klopfempfehlungen bei Multipler Sklerose
  9. http://www.met2.de/wEnglisch/index.php