Kerstin Rosenberg

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kerstin Rosenberg (geb. 1967 in Frankfurt am Main) ist eine deutsche Autorin, die sich mit der indischen Heilkunde Ayurveda beschäftigt.

Kurzbiographie

Während ihrer Jugend kam Kerstin Rosenberg mit Yoga und Ayurveda im Ursprungsland Indien in Kontakt. Sie lernte die sogenannte "Ayurveda-Heilkunde" am J.S. Ayurveda College, Nadiad, und interessierte sich für die Bereiche Ayurveda-Diätetik und Phytotherapie am Tilak Ayurveda Collage in Pune.

1993 gründete sie gemeinsam mit ihrem Mann Mark Rosenberg ein Zentrum für Yoga und Ayurveda unter dem Namen "Europäische Akademie für Ayurved" in Birstein in der Nähe von Frankfurt am Main, in dem sie seit 1996 als Dozentin tätig ist und Kurse für ayurvedische Ernährung, Therapie und Psychologie gibt. In dem angeschlossenen Kurzentrum betreut sie außerdem seit 1992 Patienten im Rahmen von Gesundheits- und Ernährungsberatungen. Mark Rosenberg ist Geschäftsführer der Rosenberg AyurMed GmbH in D-63633 Birstein.[1] Kerstin Rosenberg engagiert sich im außerdem Vorstand des "Verbands europäischer Ayurveda-Medizin und -Therapeuten e.V." (VEAT) und tritt als Rednerin auf Kongressen und Konferenzen zum Thema Ayurveda auf.

Rosenbergs Interessensgebiete sind ayurvedische Ernährung (Ahara) und ayurvedische Therapie und Pflanzenheilkunde (Dravyaguna). Zu diesen Themen hat sie dreizehn Bücher veröffentlicht. Zudem sind Artikel in Zeitschriften zu den Themen Naturheilkunde, Yoga und Lifestyle erschienen.

Kerstin Rosenberg und eingekochtes Wasser

Im Oktober 2017 machte Kerstin Rosenberg durch einen skurilen Therapievorschlag mit "eingekochtem Wasser" in der Publikumszeitschrift "Bild der Frau" auf sich aufmerksam. Sie gab den Ratschlag einen Liter Wasser zu erhitzen und auf 825 ml durch Verdampfen einzukochen. Auf diese Weise sollen dabei Wassermoleküle neu "geordnet" werden, ihr "Molekularverbund verdichtet" werden, was positive gesundheitliche Effekte hätte. So hätte das eingekochte Wasser immunstäkende Eigenschaften. Belege für ihre Behauptungen nannte sie nicht.

Ihr Therapievorschlag und ihre Behauptungen gingen in den sozialen Netzen daraufhin viral und sorgten für Heiterkeit.[2][3][4]

Werke

  • Kerstin Rosenberg und Tanuja Nesari: Ayurveda heilt: Ernährung als Medizin. Südwest Verlag, München 2015
  • Ayurveda mit heimischen Pflanzen: Rezepte & Anwendungen für Gesundheit und Energie. BLV Buchverlag, München 2015
  • Ayurveda kompakt: Heilkunst und Rezepte für Körper und Seele. Südwest Verlag, München 2014
  • Hans Heinrich Rhyner und Kerstin Rosenberg: Das große Ayurveda-Ernährungsbuch: Gesund leben und genussvoll essen. 7. Auflage. Königsfurt-Urania, Krummwisch 2013
  • Mein Ayurveda-Wohlfühlprogramm: Typgerecht abnehmen, gesund und glücklich leben. Südwest Verlag, München 2013, ISBN 978-3517088310.
  • Die Ayurveda-Ernährung: Heilkunst und Lebensenergie mit wohltuenden Rezepten zur Gesundheitsstärkung. Südwest Verlag, München 2011
  • Kalpana Bandecar und Kerstin Rosenberg: Ayurveda für Kinder: Vorsorge. Heilkunde. Ernährung. AT Verlag, Baden und München 2007
  • Ayurveda – Heilkunde und Küche. 2. Auflage, Schirner Verlag, Darmstadt 2007
  • Shive Narain Gupta, Elmar Stapelfedt, Kerstin Rosenberg: Ayurveda Manualtherapie und Ausleitungsverfahren. Haug Verlag, Stuttgart 2006
  • Das große Ayurveda-Buch. Gräfe und Unzer, München 2004
  • Das Ayurveda-Ernährungsbuch. Erd Verlag, München 2002
  • Gesund, schön und sinnlich. Das Ayurveda-Praxisbuch für Frauen. Bauer Verlag, Freiburg 2000
  • Ayurveda – kurz und praktisch. Bauer Verlag, Freiburg 1997

Weblinks

Quellennachweise

  1. Rosenberg AyurMed GmbH, Forsthausstr. 6, 63633 Birstein
  2. https://www.derwesten.de/panorama/eingekochtes-wasser-dieses-ayurvedische-rezept-geht-gerade-viral-und-soll-so-gesund-sein-id212226655.html
  3. http://www.kraftfuttermischwerk.de/blogg/eingekochtes-wasser/
  4. http://www.20min.ch/panorama/news/story/15649192
Dieser Text ist teilweise oder vollständig der deutschen Wikipedia entnommen