Ingo Woitzel

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ingo Woitzel, ist ein promovierter Allgemeinmediziner aus Pforzheim, der eine alternativmedizinische Wundertherapie der Borreliose mit Licht erfunden hat: die Photonentherapie nach Woitzel. Er behauptet, dass er die Infektionskrankheit Lyme-Borreliose, die durch das Bakerium Borrelia Burgdorferi ausgelöst wird (oft nach einem Biss einer infizierten Zecke), mittels einer "Photon-Therapie" mit einer Erfolgsquote von 96% heilen könne. Aufgrund von Werbung in den USA reisen vor allem viele US-amerikanische Patienten zu ihm nach Pforzheim.

Für die von ihm erfundene Therapie benutzt Woitzel das Scharlatanerie-Gerät Bionic 880, eine Lampe, die pulsierendes Infrarotlicht abgibt. Seine Erklärungen dazu sind wissenschaftlich unsinnig: So könne er eine "biophotonische Balance" der Körperzellen, die durch Bakterien, Viren und Giftstoffe gestört werde, mit der Infrarotquelle positiv beeinflussen und eine "energetische Information" in den Zellen korrigieren; die Photonen würden durch die Haut absorbiert und sich dann überall im Körper verteilen, und so weiter.[1] Gelegentlich nehme er auch eine ergänzende Behandlung mit dem Scenar-Gerät vor. Für die Diagnose benutzt er Kinesiologie, ein Bioresonanz-Gerät, einen Biotensor und hantiert mit Nosoden.

Die ersten Versuche mit seiner Methode habe Woitzel bei einem vierjährigen Kind unternommen. Dessen Eltern sollen die bei Borreliose übliche Behandlung mit Antibiotika abgelehnt haben. Da die Eltern Woitzel gut kannten, seien sie sicher gewesen, dass er die Gesundheit des Kindes nicht aufs Spiel setze. "Zum Glück" sei das Kind nach vier Behandlungen beschwerdefrei gewesen.[1]

Online-Bewertung und Kommentar eines Opfers:

"4 Sitzungen muss ma[sic] machen zu 160 Euro pro Sitzung! Ich habe insgesamt 5 mal Photonen zu 315 Euro pro mal, und 4 mal Mentaltraining zu 160 Euro pro mal. So könnt ihr euch ausrechnen, wieviel Geld ich da gelassen habe mit dem Erfolg, dass ich jetzt bei einem guten Psychologen gelandet bin, der mir wirklich helfen konnte. Der Grund für meine Schmerzen liegt in den Kindheitstraumata die ich erlebt habe und nicht in der angeblichen Borreliose! Ausserdem habe ich eine erkrankte Schilddrüse! Das alles hat aber nicht Dr. Woitzel festgestellt. Er ist sehr nett, aber nach meiner Erfahrung am nettesten zu den gutgläubigen und zahlenden Patienten."[2]

Quellen

  1. 1,0 1,1 Connie Strasheim: Insights Into Lyme Disease Treatment. 13 Lyme-Literate Health Care Practioneers Share Their Healing Strategies, Seite 175-195. BioMed Publishing Group, South Lake Tahoe, CA, 2009
  2. https://www.jameda.de/pforzheim/aerzte/innere-allgemeinmediziner/dr-ingo-woitzel/bewertung/80262352_1_1422146/