Hyperton X

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hyperton X ist die Bezeichnung einer außerwissenschaftlichen Behandlungsmethode, die im Umfeld von Befürwortern der alternativmedizinischen Kinesiologie anzutreffen ist und von einem Frank Mahony stammt, der sie in den 1980er Jahren in den USA erfand. Es handelt sich dabei um eine kinesiologische Methode zur Feststellung und Behandlung so genannter "hypertoner Muskelzustände". Damit sind Muskelverspannungen gemeint, die im Rahmen von Hyperton X-Behandlungen "gelöst" werden sollen.

Zu Hyperton X werden kostenpflichtige Seminare angeboten, die auch von medizinischen Laien besucht werden können. Absolventen können sich "Hyperton X-Praktiker" oder "Hyperton X-Instruktoren" nennen.

Methode

Mit Hilfe von kinesiologischen Test werden so genannte "störende Muskelgruppen" oder "Störmuskel" bestimmt, die die Ursache hypertoner Aktivität seien. Zur Anwendung kommen "sanfte" Muskeldehnungsübungen und Atemübungen.