Fogo Sagrado

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fogo sagrado.jpg

Fogo Sagrado ist Portugiesisch und heißt übersetzt "das Heilige Feuer". Es handelt sich um eine Geistheilungsmethode, die ihren Ursprung in Brasilien hat und dort unter dem Namen "Alinhamento Energetico" (Energetische Ausrichtung) verbreitet ist.

Ansätze der Methode stammen vom brasilianischen Apotheker und Naturheilkundler Aloisio Delgado Nascimento, die er aus der Beobachtung von Schamanen indigener Völker im Amazonasgebiet gewonnen haben will. Der geschäftstüchtige Apotheker aus Rio de Janeiro bezeichnete sich selbst als hellsichtig. Dementsprechend ersetzte er indigene Rituale durch geistige Helfer, so genannte feinstoffliche Wesen, denen er den Erfolg der Geistheilung zuschrieb. Der Verzicht auf rituelle Zeremonien und Gegenstände legte den Grundstein für eine einfache Anwendung und machte eine weltweite Verbreitung erst möglich. Das Besondere an der Methode ist, dass zwei Geistheiler zusammenarbeiten müssen. Einer wird Medium und der andere Moderator genannt.

Ablauf

Das so genannte Medium gibt vor, alle Probleme, die die Klienten lösen möchten, hellsichtig wahrnehmen zu können. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Hilfesuchende persönlich anwesend ist oder nur ein Foto von ihm zur Verfügung steht (Fernheilung). Die Wahrnehmungen des Mediums werden laut ausgesprochen (Sitzungen werden in der Regel aufgezeichnet) und der Klient hört sich somit selbst zu. Der so genannte Moderator unterhält sich mit den Wahnvorstellungen des Mediums und spielt Psychologe, um eine Lösung des Problems herbeizuführen. Zu seiner Unterstützung nutzt er Geistwesen, die er angeblich per Fingerschnipp zu Hilfe rufen kann. Da die Hilfe der Geister von dem Medium bereitwillig angenommen wird, endet jede Sitzung mit Äußerungen der Zufriedenheit des Mediums, was als Bestätigung der Klärung des Problems gilt.

Zum Abschluss gibt man vor, die "Energie" der Problemkonstellation ins "Christusbewusstsein" zu den Geistigen Helfern zu schicken, die dort angeblich eine "Endreinigung" vornähmen. Nach wenigen Minuten erhält das Medium angeblich einen Impuls aus der geistigen Welt. Die Rücksendung der Energie erfolgt mit einer Botschaft für den Klienten, die vom Medium gechannelt und vom Moderator mitgeschrieben wird. In dem Text befindet sich ein so genanntes "Mantra", eine Art Affirmation, die es kontinuierlich (drei Mal täglich) zu sprechen gilt, was dem Klienten ans Herz gelegt wird, um seine "gereinigten Energien" in seinem System zu verankern und somit Rückfälle vermeiden zu können. Die Aufforderung, dies zu tun, gilt für drei Monate. Sollte sich während dieses Zeitraums kein Erfolg eingestellt haben, sei eine weitere Sitzung zu dem Problemthema nötig. Um das Bild zu vervollständigen, bekommt der Klient natürlich seine Energien auch vom Medium per Berührung zurück.

Fogo Sagrado wird zur Lösung aller Probleme beworben. Gleichzeitig wird darauf aufmerksam gemacht, dass die persönliche Erfolgsvorstellung nicht identisch sein müsse mit der Problemlösung, da jeder Mensch einen Lebensplan habe, den es zu erfüllen gelte, um problemfrei zu leben. Der erfolgversprechende Weg sei vielen Hilfesuchenden nicht bewusst, deswegen erfüllten sich Erwartungshaltungen oft nicht. Man könne aber immer davon ausgehen, der Lösung des Problems einen Schritt näher gekommen zu sein.

Nach dem Motto: Frau will Mann, der eine Geliebte hat, voll und ganz zurück - Frau macht Fogo Sagrado Sitzung - Mann verlässt noch am gleichen Tag das Haus und sagt auf Nimmerwiedersehen - Frau ist empört, lernt jedoch zwei Monate später einen tollen Mann kennen - Frau meint, wäre mein Mann nicht gegangen, wäre ich für den neuen und besseren Partner nicht offen gewesen - Frau bedankt sich bei Fogo Sagrado.

Anwender dieser Methode übernehmen somit keine Verantwortung für ihre Taten. Einerseits behaupten sie, nur als Kanäle für Geistwesen zu dienen; andererseits gilt jedes Ergebnis einer Sitzung als Erfolg.

Fogo Sagrado kam vor wenigen Jahren nach Europa und wird hier nicht nur in Einzelbehandlungen angewendet, sondern auch in so genannten Heilkreisen, die für Gruppen angeboten werden.

Des Weiteren werden Ausbildungen für jeden ohne Vorkenntnisse abgehalten.

Die Zahl der Praktizierenden wächst im europäischen Raum stetig, mittlerweile wird Fogo Sagrado, im Original nur zu zweit möglich, auch von Einzelpersonen angeboten.

Anbieter und Ausbilder in Deutschland