Drache von Oxford

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dragon.jpg

Als der Drache von Oxford wurde 2004 ein Internethoax bekannt, der einen in einer Garage in Oxford gefundenen angeblichen kleinen Drachen betraf. Der angebliche Drache befand sich in einem kleinen Glas. Neben dem Glas wurde auch ein Dokument mit altdeutscher Schrift gefunden. Dem Schreiben zufolge wurde der Drache 1890 dem Nationalmuseum in Oxford vermacht. Dort sollte er jedoch nach kurzer Zeit wieder entsorgt werden, da er offenbar keinerlei Bedeutung für das Museum hatte. Allerdings soll ein Mitarbeiter des Museums den Gegenstand aufgehoben haben.

Untersuchungen ergaben, dass der Drache wahrscheinlich aus Wachs besteht. Diskussionen über den Körperbau wurden wochenlang geführt. Noch bevor ausführliche Untersuchungsergebnisse veröffentlicht wurden, lüftete der für den Hoax verantwortliche Autor, Allistair Mitchell, im April 2004 das Rätsel und gab bekannt, dass es eine von ihm erfundene Geschichte war.

Weblinks