Diskussion:Integrierte Lösungsorientierte Psychologie

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Noch zu tun

  • Recherche: wer finanziert üblicherweise den Kram (gibt es öffentliche Stellen, die ihre Angestellten dort hin schicken und den Kurs bezahlen)?
  • weitere Artikel: Agentur für Arbeit, Psychographie, Empathie

Erste Version

Integrierte Lösungsorientierte Psychologie / Psychotherapie (ILP) ist die eingetragene Wortmarke unter der eine außeruniversitäre psychotherapeutische Therapieform vermarktet wird, die Bezüge zum NLP aufweist. Die Marke gehört Dr. Dietmar Friedmann, der die psychologischen Grundlagen verantwortet.

Die Methode

Die [www.psyche-und-koerper.info Therapieform] besteht aus einer Sammlung von zunächst drei Methoden, nämlich der lösungsorientierten Kurzzeittherapie, dem tiefenpsychologischen NLP und einer systemischen / systemisch-energetischen Therapie. Hinzu kommt neuerdings auch ein „Autonomietraining“ (cit. Friedmann). Die Vermarktung der ILP geschieht in einem Franchise-System von „Fachschulen“, die ILP-Berater ausbilden und zertifizieren ([1] ). Aufgrund der psychologischen Grundlagen (NLP, Psychographie), der proprietären Verbreitungsart im außeruniversitären Bereich und der Zielgruppe der künftigen Therapeuten (Heilpraktiker) ist ILP als esoterisch einzustufen. Eine (ggf. auch therapeutische) Wirkung von ILP ist generell gegeben, da einzelne Teile der Therapieform wissenschaftlich anerkannten Therapieformen entlehnt sind. Jedoch sind weder unabhängige noch abhängige Studien nach wissenschaftlichem Standard zur Wirksamkeit und Verträglichkeit der Therapieform ILP bekannt.