Deutsche Homöopathie Union

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werbung der DHU auf ihren Webseiten
Werbung mit Schauspielerin Ursula Karven (Bild: Webseiten der DHU[1] Zitat DHU: Ursula Karven lässt die DHU Schüßler-Salze glanzvoll strahlen. Charmant und überzeugend löst die bekannte Schauspielerin eine neue Welle der Aufmerksamkeit für die beliebten DHU-Mineralsalze nach Dr. Schüßler aus. Die Deutsche Homöopathie-Union (DHU) ist in diesem Bereich der Marktführer*.[2] Weiteres Zitat DHU: Ursula Karven macht allen, die noch zögern, Mut: „Trauen Sie sich einfach“, ist ihre Botschaft.
Die Mutter und Unternehmerin ist schon lange von Naturheilkunde begeistert und Vorbild für ein Leben in Balance. Dass sie jetzt für die DHU Schüßler-Salze aktiv ist, schließt für die charmante Schauspielerin und Yogabotschafterin einen Kreis.
Mit der DHU als Unternehmen verbindet Ursula Karven zwei Eigenschaften, die sie besonders schätzt: Ehrlichkeit und Authentizität. Die DHU Schüßler-Salze stellen für sie gute und wirksame Arzneimittel dar, die dazu noch bezahlbar sind – also eine ehrliche Medizin für jedermann.
Sowohl Ursula Karven als auch uns von der DHU ist es zudem wichtig, auf die enge Verbindung der Schüßler-Therapie und der DHU hinzuweisen.
[3]

Die Deutsche Homöopathie Union (DHU, Deutsche Homöopathie-Union DHU-Arzneimittel GmbH & Co. KG, Slogan "Wir können nicht nur Globuli") ist ein Hersteller von Mitteln aus der Homöopathie mit Sitz in Karlsruhe.[4] Aktuell ist die DHU ein Tochterunternehmen der Firma Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG. Nach Angaben der Firma ist sie in Deutschland Marktführer für homöopathische Präparate und soll 400 Mitarbeiter beschäftigen. Die DHU bietet auch Schüßler-Salze an.

Die DHU war bis 2013 zusammen mit anderen Pharmaunternehmen Sponsorin des mit jährlich 43.000 Euro finanzierten Lobbyprojekts CAM-Media-Watch, das maßgeblich von Claus Fritzsche gesteuert wurde.

Werbung mit Prominenten

Zu Werbezwecken gewann die DHU im Februar 2012 die Schauspielerin Ursula Karven als so genannte "Markenbotschafterin" der DHU Schüßler-Salze. Da das Heilmittelwerbegesetz die Werbung für Heilmittel mit "Personen, die aufgrund ihrer Bekanntheit zum Arzneimittelverbrauch anregen können" verbietet, wurde die DHU von der Wettbewerbszentrale angezeigt.[5] Am 25. April 2013 wurde der DHU vom Landgericht Karlsruhe untersagt weiterhin Ursula Karven zu Werbezwecken einzusetzen.[6] (Urteil nicht rechtskräftig) Als Karven im Jahre 2012 auf dem Titelblatt der Zeitschrift Playboy erschien, gratulierte ihr die DHU am 21. März 2012 öffentlich zu diesem Publicityerfolg. Auf Pressportal.de wurde dazu veröffentlicht:

Mit Naturheilkunde in den Magazin-Olymp Ursula Karven setzt auf DHU Schüßler-Salze Deutsche Homöopathie-Union gratuliert zum Playboy-Shooting (mit Bild)
Karlsruhe (ots) - Ursula Karven ist mit 47 Jahren auf dem Cover des aktuellen April-Heftes des "Playboy" zu sehen. Auch die Deutsche Homöopathie-Union (DHU) in Karlsruhe freut sich sehr, dass ihr Testimonial nun gezeigt hat, warum sich der achtsame Umgang mit dem eigenen Körper lohnt. DHU-Geschäftsführer Franz Stempfle gratuliert Ursula Karven herzlich. [...] Ursula Karvens Botschaft für die DHU Schüßler-Salze lautet deshalb: "Trauen Sie sich einfach und machen Sie sich selbst einen Eindruck von den DHU Schüßler-Salzen."
[7]

Wie die Deutsche Apotherzeitung Ende April 2015 meldete, bestätigte das Oberlandesgericht Karlsruhe mit einem Urteil (Az 6U 66 / 13) die Auffassung der Wettbewerbszentrale, die in der DHU-Werbung einen Verstoß gegen das Heilmittelwerberecht sah und die DHU abmahnte. Die DHU reagierte aber nicht. Das Landgericht Karlsruhe gab der Wettbewerbszentrale recht: Diese Art der Werbung verstoße sowohl gegen die alte wie auch die im Jahr 2012 novellierte Fassung des § 11 Heilmittelwerbegesetz. Die gegen diese Entscheidung eingelegte Berufung der DHU blieb ohne Erfolg, da das OLG die Vorinstanz ebenfalls bestätigte. Laut OLG trete die Schauspielerin in unzulässiger Weise individuell als Gewährperson in der Werbung auf, was als verbotene Anregung zum Arzneiverbrauch gewertet wurde. Das OLG ließ die Revision nicht zu.[8]

Geschichte

Die Firma wurde 1961 gegründet und entstand aus der Union der Madaus & Co. und Dr. Willmar Schwabe GmbH. 1969 trennten sich die genannten Firmen aber wieder.

HomInt

HomInt ist der Name einer international operierenden Firmengruppe der Willmar Schwabe GmbH. Sie vereinigt verschiedene Hersteller für homöopathische Produkte aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Belgien, Schweiz, Italien, Spanien, Mexiko, den USA und Indien.

Weblinks

Quellennachweise

  1. http://www.schuessler.dhu.de/aktuell/index.html, eingesehen am 16.3.2013
  2. http://www.dhu.de/presse/pm_150212.html
  3. http://www.pharma-relations.de/news/ein-tolles-team-dhu-schuessler-salze-und-ursula-karven
  4. Deutsche Homöopathie-Union, Ottostraße 24, 76227 Karlsruhe
  5. http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/markt/nachricht-detail-markt/arzneimittelwerbung-wettbewerbszentrale-kritisiert-dhu-werbung-mit-ursula-karven/
  6. http://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/markt/nachricht-detail-markt/otc-werbung-keine-promis-fuer-schuessler-salze/
  7. http://www.presseportal.de/pm/59441/2220859/mit-naturheilkunde-in-den-magazin-olymp-ursula-karven-setzt-auf-dhu-schuessler-salze-deutsche
  8. http://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/recht/news/2015/04/27/ursula-karven-zu-motivierend-fuer-dhu/15632.html