Deutsche Gesellschaft für Klassische Homöopathie

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Deutsche Gesellschaft für Klassische Homöopathie e.V. (DGKH) ist ein Verein von Homöopathen aus dem deutschen Buchloe[1], der dem Zweck dient, Werbung und Lobbyismus für die klassische Homöopathie nach Samuel Hahnemann zu betreiben.[2] Der Verein betreibt eine eigene private Homöopathieschule in Frankfurt am Main.[3] Angeboten werden Seminare, Arbeitskreise und Vorträge. Über eine Therapeutenliste und Links werden eigene Mitglieder beworben. Es werden Artikel in "Naturheilpraxis" (Pflaum Verlag) publiziert.

Der Verein wurde 1981 gegründet. Den Vorstand bilden (Stand 2018) Karin Rohloff (Vorstandsvorsitzende), Roger Rissel, Kunigunde Stolz und Sandra Settele.

Zusammen mit der Clemens von Bönninghausen-Gesellschaft für Homöopathik e. V. (CVB), der Deutschen Gesellschaft für Miasmatik in der Homöopathie e. V. (DGMH) und dem Homöopathie Forum e.V. ist der DGKH Mitglied im Bund Klassischer Homöopathen Deutschlands e.V. (BKHD e.V.)

Kursangebot

Das eigene rund 7000 € teure Kursangebot beinhaltet unter anderem:

  • Unterdrückung und Symptomverschiebung bei akuten Erkrankungen, Unfällen und Notfällen
  • Akute Infekte (Tonsillitis, Sinusitis, Otitis media, Zystitis) und ihre homöopathische Therapie
  • Notfälle und homöopathische Interventionen

Quellennachweise

  1. Deutsche Gesellschaft für Klassische Homöopathie e.V., Saubsdorfer Str. 9, D-86807 Buchloe
  2. Eigendarstellung (eingesehen 2018): ..Die Deutsche Gesellschaft für klassische Homöopathie - DGKH - ist eine Fachgesellschaft für Homöopathie. Ihre Mitglieder sind Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker, Ärztinnen und Ärzte, Hebammen, Apothekerinnen und Apotheker und Laien mit dem gemeinsamen Ziel, die Homöopathie – und hier insbesondere die Lehre Hahnemanns – zu betreiben und zu fördern...
  3. Spenerhaus, Dominikanergasse 5, D-60311 Frankfurt am Main