BestWater

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Firma BestWater International GmbH aus Beelitz bei Potsdam ist nach eigener Aussage der Marktführer für Wasserfilter und Wasseraufbereitungsgeräte nach dem Prinzip der Umkehrosmose. Solche Geräte, die wegen der im allgemeinen hohen Qualität des Leitungswassers meist als unnötig angesehen werden,[1] können auf physikalischem Weg Schadstoffe aus dem Trinkwasser entfernen. BestWater wirbt jedoch außerdem mit pseudowissenschaftlichen und esoterischen Aussagen, wie sie in der Wasserbelebungsbranche beliebt sind. Die Geräte werden auf dem Weg des Multi-Level-Marketing vertrieben.

BestWater International ist nicht mit der Firma Best Water Technology BWT Wassertechnik GmbH aus Schriesheim bei Mannheim zu verwechseln, die Wasserfilter für Haus- und Industrieanlagen herstellt.

Esoterische Komponenten

Die Geräte enthalten nicht nur Filter, sondern ein Modul "mit wertvollem Bergkristall [...] als natürliches Speichermaterial für die Frequenzen des Lichtspektrums" sowie ein "Aqua-Lith-Crystal-Energy-Modul", welches für eine "Überlagerung der Schadstoffinformationen" sorge. In der Werbung liest man auch, dass das Wasser über eine rechtsdrehende Spirale, mit Zeolithen, Korallensand und Biophotonen "energetisiert" werde, es werde eine "In-Photonisierungstechnologie" eingesetzt und ähnlichen Nonsens.

Unseriöse Praktiken

Im Jahr 2007 wurde bekannt, dass Vertreter von BestWater potenzielle Kunden mit unseriösen Methoden zum Kauf zu bewegen versuchten.[2] Bei Hausbesuchen wurde mit einer Elektrolysevorrichtung vorgeführt, wie sich normales Leitungswasser damit in kurzer Zeit schmutzig braun verfärbt, was als Beweis für im Wasser enthaltene schädliche Substanzen dargestellt wurde. Mit dem BestWater-Gerät behandeltes Wasser zeigte dagegen nur eine schwache Verfärbung. Tatsächlich wird die Verfärbung aber durch die Zersetzung der Elektroden im Elektrolysebad verursacht. Beim behandelten, entsalzten Wasser ist einfach die elektrische Leitfähigkeit geringer, so dass die Elektrolyse bei gleicher elektrischer Spannung wesentlich schwächer abläuft. Von Journalisten des ZDF dazu befragt, erklärte der Geschäftsführer von BestWater International, Josef Gammon, dass man die Elektrolyse-Vorführung zwar einstellen könne, sie aber von den Kunden gewünscht sei: "Aber es sind immer Leute, sagen wir, auch Ärzte und Heilpraktiker, die wollen diesen Farbtest sehen".

Quellen

  1. Stiftung Warentest: "Meist überflüssig". test 1/2001, 55-58
  2. ZDF-Sendung WISO vom 19. November 2007, Beitrag "WISO ermittelt". http://www.youtube.com/watch?v=MLSI4cupoOQ