Australische Buschblütentherapie

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ian White

Die Australische Buschblütentherapie (australian bush flower therapy) ist eine pseudomedizinische Behandlungsmethode. Erfinder ist der Australier Ian White aus Sydney, der als "naturopath" und "herbalist" vorgestellt wird, und Autor von fünf Werken zu seiner Methode ist. Er gibt an, nach einer Indienreise sich der Alternativmedizin zugewandt zu haben, und an einem New South Wales College of Natural Therapies eine Ausbildung als Homöopath und Naturheilkundler absolviert zu haben. Er ist auch Gründer seiner "Australian Bush Flower Essences Society". White, der behauptet in "Naturheilkunde" promoviert zu sein, setzt seit 1987 50, später 69 verschiedene Buschblüten-Essenzen ein, die australian bush flower essences. Die dazu gehörigen Pflanzen will White bei Wanderungen in australischen Buschgebieten einsammeln.

Seriöse Literatur oder gar Studienergebnisse sind im Jahre 2017 zu dieser Methode nicht in Datenbanken auffindbar gewesen.

Methode

Der Anwender der Australischen Buschblüten-Therapie (in Deutschland gewöhnlich ein Heilpraktiker) führt mit seinem Kunden zunächst ein Anamnesegespräch. Anschließend wird aus den 69 Essenzen eine Mixtur hergestellt, die dann zwei Wochen lang eingenommen werden soll. Angewendet wird die Mixtur in Form von sieben Tropfen, die zweimal täglich mit 10ml Brandy und 20ml Wasser gemischt wird. Von dieser Flüssigkeit sollen dann wieder sieben Tropfen unter die Zunge gegeben werden. Eine Variante sieht vor, die Mixtur in Salbenform auf die Haut aufzutragen.

Bush Flower Essenzen

Die verschiedenen bush flower essences werden durch Pflanzenblüten gewonnen, die schwimmend in ein Glas mit Wasser gelegt werden. Sie werden dann zwei Stunden dem Sonnenlicht ausgesetzt. Hersteller ist einerseits die Pharmafirma von Ian White, Bush Biotherapies Pty Ltd (BBPL Ltd) sowie die Pharmafirma Australian Bush Flower Essences Ltd, ein Tochterunternehmen der Firma FloraCura / ABFE Ltd.

Siehe auch