ZeitGeist

Aus Psiram
Version vom 10. Oktober 2017, 22:50 Uhr von Abrax (Diskussion | Beiträge) (Themen)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZeitGeist.jpg
unkritisch-werbender Artikel von Chefredakteur und Heilpraktiker Thomas Röttcher zum verurteilten Betrüger Daniel Dingel, der behauptete ein Wasserauto erfunden zu haben

ZeitGeist (Untertitel: wissenswert - wegweisend - lebendig) ist der Name eines Magazins des Verlags "holos medien + consulting" aus 55218 Ingelheim am Rhein[1], das vierteljährlich erscheint und nach eigenen Angaben eine Auflage von 9.500 bis 15.000 Exemplaren haben soll. Die erste Printausgabe erschien Mitte 2000. ZeitGeist ist Gründungsmitglied der seit 2002 bestehenden "Mediengruppe Kulturell Kreative" (MKK). Angeschlossen sind "zeitgeist Online" und eine Webseite mit Onlineshop.

Im Eigenverständnis glaubt ZeitGeist "in Wissenschaft, Medizin und Gesellschaft [...] dort Fragen zu stellen, wo andere aufhören, nachzudenken". Thematische Dauerschwerpunkte sollen außerwissenschaftliche Wasserforschung und so genanntes ganzheitliches Heilen sein.

Chefredakteur ist der 1966 geborene Betriebswirtschaftler und Heilpraktiker Thomas Röttcher. Weitere Redakteure sind der "Steinheilkundler" Walter von Holst (geb. 1969) sowie die Designerin Ruth Diessl (geb. 1968).

Autoren bei ZeitGeist online sind beispielsweise der deutsche Journalist Haiko Lietz, bekannt für seine Veröffentlichungen zur so genannten kalten Fusion[2], der deutsche Impfgegner Hans Tolzin[3], Wolfgang Effenberger und Franz Josef Neffe.

Themen

Behandelte Themen waren:

Blogs

Quellennachweise

  1. holos medien und consulting, An der Saalmühle 34c, 55218 Ingelheim
  2. Artikel von Lietz in ZeitGeist online: "Kalte Fusion und Blacklight Power: Wasser als potenzielle Energiequelle. Zur Erforschung zweier neuer Verfahren der Energiegewinnung"
  3. http://www.zeitgeist-online.de/personalia/autoren/814-tolzin-hans-u-p.html