Wolfgang Wodarg

Aus Psiram
Version vom 8. Februar 2010, 14:33 Uhr von Deceptor (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Wolfgang Wodarg''' (geboren am 2. März 1947 in Itzehoe) ist ein deutscher ehemaliger Schiffs- und Amtsarzt und SPD-Politiker. ==Kurzbiographie== Wodarg studi…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Wodarg (geboren am 2. März 1947 in Itzehoe) ist ein deutscher ehemaliger Schiffs- und Amtsarzt und SPD-Politiker.

Kurzbiographie

Wodarg studierte Humanmedizin in Berlin und Hamburg und promovierte in Hamburg mit dem Thema Psychische Krankheiten der Seeleute - Untersuchung über Selbsttötung, Alkoholismus und andere wichtige psychiatrische Erkrankungen. Wodarg war als Schiffsarzt, Hafenarzt (Hamburg) und Amtsarzt in Flensburg. Als Amtsarzt war Wodarg Vorgesetzter des bekannt gewordenen Hochstaplers und Buchautors Gert Postel.

Politiker Wodarg

Wodarg ist seit 1988 Mitglied der SPD. Von 1992 bis 2002 gehörte er dem Vorstand des SPD-Kreisverbandes Schleswig-Flensburg an. Vom 19. November 2005 bis zum 1. Dezember 2007 war Wodarg Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Flensburg. 1994 wurde Wodarg zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden und 2002 zum Vorsitzenden des Bundesausschusses gewählt.

Von 1994 bis 2009 war Wodarg Mitglied des Deutschen Bundestages. Von 2003 bis 2005 war er Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion in der Enquête-Kommission Ethik und Recht der modernen Medizin. Seit 1999 gehört Wodarg auch der Parlamentarischen Versammlung des Europarates an. Seit 2002 ist er dort stellvertretender Vorsitzender der sozialistischen Fraktion und seit 2006 außerdem Sprecher der deutschen Sozialdemokraten und stellvertretender Leiter der deutschen Delegation.

Weblinks

Quellennachweise