Verschwörungstheorien um den 11. September 2001

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Um die Anschläge auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001 (nine eleven oder 9/11) ranken sich Verschwörungstheorien um ein mögliches false-flag-Attentat der US-Behörden, um den Krieg in Afghanistan beginnen zu können.

Jahre nach den Anschlägen und den verschiedenen Untersuchungsergebnissen zum Thema sind immer mehr US-Amerikaner und Personen außerhalb der USA davon überzeugt, nicht die volle Wahrheit über die Anschläge zu kennen. Einer Umfrage aus dem Jahr 2006 zufolge glauben etwa 40 % der Amerikaner, dass Regierungsvertreter im Vorfeld von den Anschlägen wussten. Eine weitere Umfrage kam 2007 zu dem Ergebnis, dass etwa zwei Drittel der Amerikaner der Meinung sind, die Regierung Bush habe versucht, Beweise zu vertuschen, die der bekannt gewordenen Version widersprächen.

Zahlreiche Einzelpersonen und Gruppen führen im Internet auf Webseiten und in Büchern Umstände an, die ihnen ungeklärt oder widersprüchlich erscheinen und schließen daraus auf andere Ursachen und Täter. Meist werden die US-Regierung und US-Geheimdienste beschuldigt, aber auch der Mossad wird genannt.

Bisherige Untersuchungen haben keine Beweise erbracht, dass tatsächlich die US-Behörden für die Anschläge verantwortlich sind. Jede der bislang genannten Verschwörungstheorien und Behauptungen zu den Anschlägen am 11. September 2001 konnte entweder widerlegt oder als rein spekulativ erkannt werden, da sie mit den Gegegebenheiten nicht kompatibel waren.

Die Verschwörungsindustrie um Nine-Eleven: cui bono ?

Seit 2001 hat sich eine regelrechte Verschwörungsindustrie um die false-flag-Hypothesen herausgebildet. Anreize sind dabei finanzielle Aspekte um den Markt an Büchern und Filmen zu dem Thema. Aber auch aus ideologisch-politischen Gründen sind die Anschläge vom 11. September 2001 attraktiv, so zum Beispiel für die NWO-Szene oder für Anhänger absurder Verschwörungstheorien wie der Chemtrail-Hypothese: wer zu glauben bereit ist, dass die Regierung der USA für Anschläge gegen die eigene Bevölkerung verantwortlich ist, wird auch kaum zögern zu akzeptieren, dass dieselbe Regierung die eigene Bevölkerung mit Chemiewolken vergiften will.

Bekannt gewordene Verschwörungstheorien und Hypothesen

Zur Entstehungsgeschichte und zum Ablauf der Anschläge wurden sehr viele verschiedene Verschwörungstheorien und Hypothesen formuliert, teilweise bereits wenige Tage nach den Anschlägen. Auf Grund der im Lauf der Zeit zunehmenden Erkenntnisse und sich bessernden Beweislage verschwanden einige Hypothesen oder mussten umformuliert werden.

Hypothese: präparierte Flugzeuge

Laut mehreren Hypothesen seien die vier am 11.9.01 betroffenen Flugzeuge zuvor von US-staatlichen Stellen präpariert worden und monatelang vor dem 11. September 2001 nicht in der Luft gewesen, sondern in bestimmten Wartungshallen am Boden. Dabei bezieht man sich auf ein Dokument des "U.S. Bureau of Transportation Statistics (BTS)", das auf Grund des Freedom of Information Act im Juni 2009 erlangt wurde. Demnach seien drei der vier Flugzeuge neun Monate lang vor dem 11.9. am Boden gewesen und zuletzt im Dezember 2000 geflogen. Zum vierten Flugzeug (American Airlines flight 77, N644AA) lägen außerdem keine auswertbaren Daten vor.

Tatsächlich ist diese Behauptung falsch:

  • Flugzeug N334AA (Flug AA11, Boeing 767-223/ER) flog am 10.9.01
  • Flugzeug N612UA (Flug UA175, Boeing 767-222) flog am 10.9.01
  • Flugzeug N591UA (Flug UA93, Boeing 757-222) flog am 10.9.01
  • Flugzeug N644AA (Flug AA77, Boeing 757)

Die genannten Flugzeuge wurden vor dem Anschlag auf das WTC von so genannten "Plane Spottern" mehrmals im Laufe des Jahres 2001 fotografiert:

Der Anschlag auf das Pentagon – Flug AA77

Laut den geläufigen Verschwörungshypothesen zum Ablauf des Anschlages auf das Pentagon stürzte kein Flugzeug in das Gebäude, sondern eine Rakete oder ferngesteuerte Drohne. Der Flugdatenschreiber (black box, Flight Data Recorder) der Boeing 757 des Fluges AA77, die ins Pentagon stürzte, wurde jedoch gefunden. Des Weiteren liegen viele Aufnahmen vor, die Einzelteile (Landerad, Turbinenteile) einer Boeing 757 zeigen. Aufsehen erregte kurzzeitig die Nachricht, dass in den Daten des Flugdatenschreibers von Flug AA77 keine Eintragung zur Öffnung oder Schließung der Cockpittür (FLT DECK DOOR status) zu finden war. Somit wäre ein Eindringen von Entführern ins Cockpit unmöglich und im Blog Alles Schall und Rauch wurde die Nachricht unter dem Titel "Flug 77 wurde nie entführt, die Cockpit-Tür war immer zu" ungeprüft verbreitet[1]. Tatsächlich aber war auch keine Eintragung zur Öffnung oder Schließung der Cockpittür in den 42 aufgezeichneten Stunden auffindbar. Der FDR dieses speziellen Flugzeugtyps zeichnet grundsätzlich nicht auf, ob die Tür geöffnet oder geschlossen wird.[2] Die Daten des Flugdatenschreibers waren bereits 2007 im Rahmen des "Freedom Of Information Act" von der National Transportation Safety Board (NTSB) ausgehändigt worden.

Bekannte Verschwörungstheoretiker zu 9/11

Weblinks

9/11 Debunkingseiten

Weblinks zu Einzelheiten des Fluges AA77

Weblinks zu Einzelheiten des Fluges AA11

Quellennachweise

  1. http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/11/flug-77-wurde-nie-entfuhrt-die-cockpit.html
  2. http://www.democraticunderground.com/discuss/duboard.php?az=show_mesg&forum=125&topic_id=276220&mesg_id=276322