Uwe Karstädt

Aus Psiram
Version vom 23. Februar 2009, 22:53 Uhr von Skrzypczajk (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: thumb '''Uwe Karstädt''' (geb. 1953) ist ein Heilpraktiker und Autor aus München und seiner Werbung zufolge "Deutschlands meistgelesener Hei...)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karstaedt01.jpg

Uwe Karstädt (geb. 1953) ist ein Heilpraktiker und Autor aus München und seiner Werbung zufolge "Deutschlands meistgelesener Heilpraktiker". Karstädt führt nahezu jede Erkrankung auf Umweltgifte zurück. Bevor irgendeine andere Behandlung sinnvoll sei, falls überhaupt, müsse der Patient "entgiftet" werden. Praktisch alle Medikamente, von Schmerzmitteln über Kortison bis zu Psychopharmaka, würden durch die "Entgiftung nach Karstädt" überflüssig.

Karstädt setzt auf Nahrungsergänzungsmittel, Pilz- und Algenpräparate, Homöopathie, dubiose "informationsmedizinische" oder "quantenphysikalische" Verfahren wie das Oberon-Gerät, Dunkelfeldmikroskopie und die Autonome Regulationsdiagnostik nach Dietrich Klinghardt. Er bedient sich häufig einer esoterischen Sprache, z.B. spricht er von "feinstofflichen Untersuchungen" oder verwendet Begriffe wie "Schwingungen" und "Frequenzen" in einer beliebigen, diffusen Bedeutung. In einem Internet-Forum werden von ihm (bzw. in seinem Namen) medizinische Empfehlungen gegeben. Karstädt ist Impfgegner und empfiehlt Ratsuchenden die Lektüre von Schriften von Anita Petek-Dimmer.

Unter der Marke "Hör dich Gesund" verkauft Karstädt Tonträger für eine "Hör-Therapie", die bei Depression, Kopfschmerzen und Migräne, Potenzstörungen, Schlafstörungen, Tinnitus und Übergewicht helfen soll. Neben CDs gibt auch Handy-Klingeltöne. Zitat aus der Werbung: "Dieser Klingelton führt durch die Übungen der Hör-Therapie bei Depression. Für Nutzer der Hör-Therapie bei Depression ist er auf dem Handy ein Recall-Instrument. Immer wenn der Ton erklingt, werden positive, entspannte Gedanken im Gehirn als Erinnerung frei. Jedes Klingeln des Telefons wird so zu einer positiven Affirmation und hilft daher bei der Überwindung von Depressionen."

Zitate

  • Die Erkenntnis, auf welche feinen Frequenzen unser Organismus reagiert, wird Ihnen auch die Augen öffnen, wie krankmachend elektromagnetische Felder, Schwermetalle, Pestizide auf den Organismus wirken. Sie sind alle Träger von unnatürlichen, störenden Frequenzen.
  • Es gibt zwei hervorragende Bücher über Impfen. Bevor Sie Ihr Kind dem Risiko aussetzen, gerade auch die Mehrfach-Impfungen, über die ich auch in meinem Buch geschrieben habe, übernehmen Sie Verantwortung und lesen Sie die Bücher der Frau Anita Petek-Dimmer. Klar und eindrucksvoll geschrieben. Es ist die Mühe wert.
  • Vergiftungen durch Quecksilber treten nicht nur durch Amalgamfüllungen auf. Man bekommt Quecksilber auch durch Blutdruckmittel oder bei Impfungen in der Arztpraxis.
  • Perfiderweise dürfen Impfstoffe auch für Säuglinge und Kleinkinder als "ohne Quecksilber" gekennzeichnet werden, wenn nach der Fertigung des Impfstoffes kein Quecksilber extra dazugegeben wurde. Wenn Quecksilber jedoch bei der Mischung schon dabei war, fällt es unter das "Betriebsgeheimnis“" und muss nicht deklariert werde. So werden gewissenhafte Eltern getäuscht und Kindern schon im Alter von wenigen Monaten bei der Erstimpfung Quecksilber und andere giftige Substanzen gespritzt.
  • Eine der Auswirkungen von Quecksilber auf die Psyche bei Jugendlichen ist die übertriebene Schüchternheit. Schwermetalle verändern die Psyche und den Charakter.
  • Koriander nennt man auch die chinesische Petersilie. [...] Es ist bisher die einzige bekannte Substanz, die Quecksilber aus dem intrazellulären Raum wieder in den Blutkreislauf schleusen kann. Damit ist es möglich, eine DNA-Schädigung, die durch Quecksilber bedingt ist, rückgängig zu machen.
  • Für den Laien ist es nicht gleich ersichtlich, dass auch die Wirbelsäule aus einer langen Reihe von Gelenken besteht (und nicht etwa ein langer biegsamer Knochen ist!), die bei Toxinbelastungen durch Zahnreparaturstoffe und Zahnersatz schwerste Krankheitsbilder erzeugen kann.
  • In diesem Zusammenhang ist das Zusammenwirken von Elektrosmog und Schwermetallbelastung interessant. Metalle wirken in unserem Körper wie kleine Antennen, welche die Strahlung verstärkt resorbieren und damit zu vermehrten Störungen in der Kommunikation der Zellen, Gewebe und Organe untereinander beitragen.