Spirit of Health Kongress

Aus Psiram
Version vom 19. Januar 2018, 10:38 Uhr von Abrax (Diskussion | Beiträge) (Spirit of Health 2018)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Werbeplakat[1]

Der Spirit of Health Kongress (Untertitel: "Internationaler Kongress für Alternative Heilmethoden") ist der Name einer kostenpflichtigen Promotionsveranstaltung von Leo Koehof (niederländischer Jim Humble Verlag "Jim Humble Uitgeverij") und Ali Erhan, die erstmalig im April 2014 in Hannover stattfand.[2][3] Auf der Veranstaltung sprachen bekannte Propagandisten und Vermarkter des Scharlatanerieproduktes MMS sowie Verbreiter der pseudomedizinischen Lehre Germanische Neue Medizin des ehemaligen Arztes Ryke Geerd Hamer. Als Moderator der Veranstaltung trat Michael Vogt auf. Der letzte Spirit of Health Kongress fand im April 2015 in Kassel statt.

Spirit of Health 2014

Programm

Als Referenten und Redner sprachen der Erfinder und selbsternannte Erzbischof Jim Humble (Die Geschichte von MMS), der Medizinlaie und Scheindoktor Andreas Kalcker (Parasitäre Vaccinose – CDS), Dietrich Klinghardt (Umwelteinflüsse & Entgiftung), Kerri Rivera (Autismus ist mit MMS heilbar), Adrian Jones (Schwarze Salbe bei Krebs), Leo Koehof (Hilfsprojekte in Afrika), Dr. med Markus Peters und Joachim Bennien (zum obsoleten Mittel Strophanthin), der Kabarettist, Sänger und GNM-Propagandist Benedikt Zeitner, die "Haut- und Haarpraktikerin" Monika Peschka (MMS – Klinisch getestet), Francisco Coll (Meerwasser Therapie), Wassil Nowicky und Burkhard Aschhoff (Krebsherapie mit Ukrain), Hartmut Fischer (DMSO), Heilpraktikerin Angie Holzschuh (Magnetfeldtherapie und Wirbelsäulenbehandlungen mit einem Holzlöffel) und der Ingenieur Ali Erhan. Die Mehrzahl der genannten Vortragsredner und Anbieter sind medizinische Laien. Speziell zum nicht zugelassenen Wundermittel MMS sprachen in ihren Vorträgen ausschließlich Laien und MMS-Vermarkter.

Auf der Veranstaltung wurde ein Film von Anne Blumental gezeigt, der die belegten kausalen Zusammenhänge von HIV-Infektion und AIDS leugnet.

An den beiden dem Kongress folgenden Werktagen standen neun der Referenten zwischen 10 und 17 Uhr für einstündige Privatkonsultationen ("Persönliche Beratungsgespräche") zur Verfügung, die für € 100 gebucht werden konnten, so Jim Humble, Andreas Kalcker, GNM-Vermarkter Nicolas Barro und Benedikt Zeitner.

Daneben fand auf der Veranstaltung ein zweiteiliger "MMS-Workshop" mit Ali Erhan statt,[4] Die Teilnahme kostete 450 Euro. Geworben wurde damit, dass auch "eine Fragerunde mit Jim Humble und Dr. Andreas Kalcker vorgesehen" sei.

Berichterstattung und Reaktionen

Protestlogo von Autisten gegen Scheinheilmittel MMS
Berichterstattung in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung am 23. April 2014 über "Esoterik-Kongress"
Demonstration (Bild: HAZ)

Die Veranstaltung stieß bereits im Vorfeld auf Kritik. Zu den Kritikern gehörten Selbsthilfegruppen von Autisten, Angehörige von Autisten sowie die Grünen in Hannover.[5] Die Kritik bezog sich nicht nur auf die propagierten "äußerst fragwürdigen Heilmethoden", sondern auch auf die Person Michael Vogt. Wenige Tage vor der Veranstaltung warnte der Norddeutsche Rundfunk im NDR Fernsehen vor Selbstversuchen mit dem nicht als Arzneimittel zugelassenen MMS.[6] MMS wurde von Anbietern immer wieder zu einer "Therapie von Autismus" angepriesen, ohne jedoch belastbare und seriös veröffentlichte Studienergebnisse zu präsentieren. Die US-amerikanische Gesundheitsaufsichtsbehörde FDA warnte mehrfach vor der Anwendung von MMS, zuletzt im April 2014 in einer Mitteilung an Verbraucher ("Beware of False or Misleading Claims for Treating Autism") speziell vor dem Einsatz von MMS zur vermeintlichen Therapie von Autismus.[7]

Die Grünen der Landeshauptstadt Hannover und die niedersächsischen Piraten riefen zu einer Demonstration am ersten Tag der Veranstaltung auf.[8] Auf der Demonstration erschienen auch Mitglieder von Selbsthilfegruppen von Autisten und Angehörigen autistischer Kinder. Auf Plakaten war zu lesen: "Liebe statt Chlorbleiche" oder "Warum foltert ihr Kinder?"[9] Teilnehmer der Demonstration berichteten, von Veranstaltungsteilnehmern beschimpft und fotografiert worden zu sein.[10] Der Anmelder der Demonstration erklärte, es habe in den Tagen vor der Demonstration "einschüchternde Anrufe" gegeben. Eine anwesende Demonstrantin und Autistin beschrieb die Demonstration in ihrem Blog:

Wir hatten uns gerade aufgebaut, da kamen ein paar Leute aus dem Kuppelsaal des HCC. Mehrere Herren pöbelten uns an mit der Frage, wieviel uns die Pharmaindustrie bezahlen würde, daß wir da rumstehen, und was uns das einbringen würde. Ein Mann im Anzug und eine Frau in einem schwarzen Kleid fotografierten uns; bei der Frau konnte ich erkennen, daß sie uns einzeln heranzoomte. Wir blieben friedlich.[11]

Journalisten des Senders RBB ließen sich sowohl von Jim Humble als auch von Andreas Kalcker beraten und berichteten anschließend in der Fernsehsendung "Kontraste" am 5. Juni 2014 über das jeweils 100 Euro teure "persönliche Beratungsgespräch". Sie erzählten Humble, selbst an Leukämie erkrankt zu sein. Humble war der Meinung, dass sämtliche Patienten mit Leukämie, die sich ärztlich behandeln lassen, letztlich stürben. Hilfreich sei einzig sein Wundermittel MMS. Zitat aus der Sendung Kontraste:

Jim Humble „Alle Leute, die mit Leukämie zum Arzt gehen, sterben letztlich.“
„Steigere dich auf drei Tropfen MMS jede Stunde.“

Kalcker erzählten sie, dass der Vater Darmkrebs habe und die behandelnden Ärzte dringend zur Operation rieten. Kalcker empfahl dagegen eine Hinhaltetaktik, um die OP hinauszuzögern. Zitat RBB:

Andreas Kalcker „Sagt zu den Ärzten: Ja, ja nächstes Jahr. Die Operation – nach dem Urlaub, dem Sommerurlaub, dem Winterurlaub. Dann – ach, machen Sie noch mal eine Untersuchung, ist schon so lange her. Ich kann erfahrungsgemäß sagen, dass Darmkrebs sich sehr gut behandeln lässt mit MMS"

Der vom RBB hinzugezogener Berliner Krebsspezialist Uwe Peters hielt den Ratschlag des Laien Kalcker für absolut fahrlässig. Zitat aus der Sendung:

Dr. Uwe Peters, Onkologe: „MMS ist gefährlich, denn man behandelt Patienten mit einer Substanz, für die es keine wissenschaftlichen Nachweise für die Wirksamkeit gibt. Die Patienten verpassen die Zeit, in der man die Erkrankung heilen könnte – und diese Zeit kann man nachher unter Umständen nicht mehr aufholen, sie können an der Erkrankung versterben.“[12]

Spirit of Health 2015

Spirit of Health 2015.jpg
HNA (Kassel) vom 6.5.2015
Ein Mitglied des Veranstaltungsteams, das Kritikern mit Polizei und Anwalt drohte (Bild: Youtube)

Vom 24. bis 26. April 2015 fand der Spirit of Health Kongress 2015 in Kassel statt. Moderatoren waren Michael Vogt und Robert Stein, Veranstalter war wie zuvor Leo Koehof. Hinzu kam Boris Lauxtermann.

Nach Angaben der Hessischen Allgemeinen Zeitung kamen am Wochenende nicht nur Besucher, sondern auch Kontrolleure des städtischen Ordnungs- und des Gesundheitsamts. Dabei wurden nach Angaben von Rathaussprecher Ingo Happel-Emrich an den meisten Verkaufsständen für esoterische Produkte gewerberechtliche Verstöße festgestellt. Neun von sechzehn Händlern (angekündigt waren jedoch 50) erhielten eine Geldbuße und ein Verkaufsverbot wegen fehlenden Reisegewerbescheins.[13] An Messeständen waren Bücher, Öle, Amulette und pseudomedizinische Gerätschaften erhältlich. Eine Standbetreiberin bot so genanntes "Auraspray" (bzw. Schwingungsspray) an, das (Zitat) mit Hilfe der geistigen Welt entwickelt worden sein soll. Das Spray soll ein angenommenes "Energiefeld" um den Menschen schützen, das auch als Aura oder "aurisches Ei" bezeichnet wurde.[14]

Nach Angaben des Veranstalters Leo Koehof hätten die Verkäufer "kreativ" auf das Verkaufsverbot durch das Ordnungsamt reagiert und auf der Messe zwar Bestellungen angenommen, aber als "Internetbestellungen" ausgeführt. Bücher von Andreas Kalcker waren gegen eine "Spende" zu erwerben. Über Lautsprecher wurde das Publikum auch gebeten, die Verkäufer finanziell "zu unterstützen". Koehof erzählte später, dass Kunden Geld in etwa der Höhe des jeweiligen Kaufpreises "gespendet" hätten.[15]

Anwesend waren Verkaufsstände des NeuZeit Magazins, des Jim Humble Verlags von Leo Koehof, eines Moringa oleifera-Händlers (Firma Moringa Deutschland aus Wedemark), eines Quinton-Meerwasserplasma-Händlers und von Angie Holzschuh (Magnetfeldaufkleber und Holzwerkzeuge). Nach nach Presseberichten war auch ein Automechaniker vor Ort, der nur mit einem Fell-Imitat um Schulter und Lende bekleidet "Hilfe zur Selbstheilung" anbot.

Nach Angaben der Hessischen/Niedersächsischen Allgemeinen (HNA) vom 6. Mai 2015 seien Journalisten von den Veranstaltern daran gehindert worden, die Messe zu besuchen, obwohl das Hausrecht bei der Stadt Kassel verblieb. Auch hätte die Stadt Kassel laut Mietvertrag mehrere Regelungen im Mietvertrag nutzen können, um den Vertrag zu kündigen. Nach Psiram vorliegenden Informationen wurde nur solchen Berichterstattern Zugang gewährt, die den Veranstaltern genehm waren. Dazu gehörten ein Team des Senders arte, Nuoviso und Kulturstudio.

Kritiker der Veranstaltung, die vor dem Kongressgebäude einen angemeldeten Informationsstand aufgebaut hatten, wurden (wie bereits 2014) auffällig häufig fotografiert, wobei immer wieder versucht wurde, Einzelpersonen fotografisch zu erfassen. Die Fotografierten empfanden dies als einen gezielten Einschüchterungsversuch. Ein Mitglied des Veranstaltungsteams drohte den anwesenden Kritikern mit Polizei und Anwalt, obwohl die Gegenveranstaltung angemeldet war.[16]

Programm Kassel 2015

Als Referenten waren Jim Humble, Andreas Kalcker, Adrian Jones, Leo Koehof und Markus Peters angekündigt, die schon 2014 vertreten waren, ferner Hanna Blahova, Billy Best, Antje Bultmann, Stanislaw Burzynski, Leonard Coldwell (eigentlich Bernd Klein), Teresa Forcades i Vila (Thema: MMS), Sarah Hinz, Sepp Holzer, Kai Panzer, Gaston Naessens, Jóse Miguel Sempere (siehe auch Meerwassertherapie nach Quinton), Ekkehard Sirian Scheller, Dirk Schrader, Felicitas Seyffert, Tullio Simoncini, Nicolas Barro (GNM nach Ryke Geerd Hamer / 5 biologische Naturgesetze) sowie die Impfgegner Andreas Bachmair und Til Steinmeier.

Hans Kempe, Joachim Mutter und Dietrich Klinghardt waren ursprünglich genannt, wurden jedoch noch im Vorfeld wieder gestrichen. Hans Kempe wurde im zeitlichen Zusammenhang mit einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung des Deutschen Konsumentenbundes wegen scheinakademischer Titel von der Referentenliste gestrichen.

Berichterstattung und Reaktionen nach dem Kongress in Kassel

Dieses Mal wurde die Veranstaltung in der Presse bereits einige Monate im Voraus kritisiert, insbesondere auch, weil hierfür ein kommunales Veranstaltungszentrum zur Verfügung gestellt wird. Einem Artikel von Spiegel Online zufolge habe das Regierungspräsidium Darmstadt das Kasseler Ordnungsamt im Januar 2015 darauf hingewiesen, "dass der MMS-Kongress den Tatbestand der Anstiftung zur Körperverletzung erfüllen kann" und gebeten, Gegenmaßnahmen zu ergreifen.[17][18][19] Die Hessische Niedersächsische Allgemeine (HNA) sprach im März 2015 von dem geplanten Spirit of Health Kongress von einem „Forum der Scharlatane“. Nach Einschätzung der HNA treten bei “Spirit of Health” diverse “Experten” auf, die ..mit gekauften Scheindoktortiteln Kompetenz vorspiegeln oder denen Gerichte und Ärztekammern wegen ihrer gesundheitsgefährlichen Geschäftemacherei längst das offizielle Handwerk gelegt haben. Der gemeinsame Nenner dieser Truppe sind sektenartige Strukturen und Verschwörungstheorien..[20]

Das Kasseler Best Western Plus Hotel Kassel City war für zwei Tage fast komplett von den Spirit of Health Veranstaltern gebucht worden. Der Hotelmanager stornierte inzwischen die Reservierungen.[21]

Der Deutsche Konsumentenbund kündigte kurz nach Bekanntwerden des Termins eine Gegenveranstaltung zur "Kasseler MMS-Messe" an. Geplant ist ein Kontrastprogramm “mit Informationen, Aktionen, Veranstaltungen und Beratung”. Der Verband bat interessierte Personen um Mitarbeit.[22] Auch das Netzwerk Sektenausstieg[23] gab bekannt, sich an dem Protest gegen die Veranstaltung zu beteiligen. Der angekündigte Kongress war auch der Anlass für eine Warnmeldung des Gesundheitsamts der Region Kassel vor dem nicht als Arzneimittel zugelassenen MMS. Die Aufforderung, MMS anzuwenden, erfülle den Straftatbestand der Anstiftung zur Körperverletzung. Die Stadt Kassel teilte Ende Januar 2015 mit, man wolle die Veranstaltung verhindern, soweit dies juristisch möglich sei.[24]

Xing Events kündigte seine Zusammenarbeit mit den Organisatoren auf, nachdem es Hinweise vom Deutschen Konsumentenbunds (DKB) gab. Man sehe Hinweise, dass bei der Messe „ethisch-moralisch fragwürdige Dinge geschehen“, sagte Vorstandschef Professor Dr. Cai-Nicolas Ziegler.

Der Deutsche Konsumentenbund mahnte die Veranstalter des Spirit of Health Kongress wegen der käuflich erworbenen Doktor-Titel wettbewerbsrechtlich ab.[25] Bereits am 20. April waren in der Internetwerbung zum Kongress sämtliche scheinakademischen Titel für "Dr." Andreas Kalcker, "Dr." Leonard Coldwell und "Prof. Dr." Hans Kempe entfernt, was als Hinweis verstanden werden kann, dass die Veranstalter eine Unterlassungserklärung akzeptiert haben. Bei einem Verstoß wäre in jedem Einzelfall die Summe von 7.500 Euro fällig. Die Unterlassungserklärung bezieht sich nicht nur auf den Kongress Spirit of Health, sondern auch auf alle sonstige Werbeaktivitäten außerhalb dieses Kongresses.[26]

Spirit of Health Kongresse international

Spirit of Health Kongress 2015 in Noordwijkerhout (Niederlande) - später abgesagt

Spirit of Health Nederland.jpg

Am 2. Mai 2015 sollte in den Niederlanden ein Spirit of Health Congress im NH Conference Centre Leeuwenhorst in Noordwijkerhout[27] stattfinden. Dieser wurde am 20. April 2015 wieder abgesagt (Wegens omstandigheden kann het Spirit of Health Congress helaas niet doorgaan., d.h. "Aufgrund der Umstände kann der Kongress Spirit of Health leider nicht stattfinden"). Als Redner sollten auftreten:

Spirit of Health UK 2015 - später abgesagt

Am 2. und 4. Mai 2015 sollte im britischen Alfriston bei Brighton ein zweitägiger "Spirit of Health"-Kongreß stattfinden, dessen Programm in zwei Teile gegliedert war: Das Thema am 2. Mai heißt "Tricks and Traps of the Courts"; einziger Vortragender sollte Mark-kishon : Christopher [Schreibweise wie im Original] sein. Am 4. Mai sollte es thematisch um "Bursting With Life" gehen; Vortragende sollten neben M.-k. Christopher Adrian Jones, Robert Verkerk, Dirk Schrader und Susanne Jager sowie als Ehrengast Jim Humble sein.[28] Der Kongress wurde später wieder abgesagt, genauso wie ein eine analog geplante Veranstaltung in Irland. In Irland nahm die Polizei (Garda) und die irische Aufsichtsbehörde Health Products Regulatory Authority (HPRA) Kontakt zu Eltern autistischer Kinder auf um diese nach dem Gebrauch von MMS zu befragen. Die Irin Fiona O’Leary startete parallel eine Kampagne gegen MMS.

Der erste geplante Kongresstag sollte sich nicht thematisch mit MMS befassen, sondern mit den Thesen der "Freeman" bzw. der "Sovereign Citizen"-Bewegung (siehe Reichsbürgerbewegung in Deutschland), der M.-k. Christopher zuzurechnen ist. Am zweiten Kongresstag sollte Adrian Jones über "Black Salve" referieren, Christopher zum Thema "Wie Sie sich von Diabetes heilen können" sprechen, Susanne Jager über "Schmerzfrei durch Scenar und Egoscue", Robert Verkerk über "Tod durch moderne Medizin" und Dirk Schrader über "Haustiere heilen mit CDS". Anschließend sollte das Publikum zwischen zwei Vorträgen von Christopher wählen: "Fear and the Power of the Right Brain or Protecting Yourself Using Law" und "Your God given Right to be Bursting with Life"; abschließend war es eine Publikums-Fragestunde geplant.

Im Mai 2014 war die Veranstaltung am selben Ort noch als einfaches Seminar angekündigt; Referenten waren neben Christopher "Reverend Richard Sharpe of Ireland and Rev. Mark Kishon Christopher of UK + special guest speaker + Live on Skype Jim Humble or one of the Archbishops".[29]

Die Organisatoren der Spirit of Health UK 2015 standen vor dem Problem, einen geeignete Veranstaltungsort zu finden. Wie der englischen Tagespresse zu entnehmen ist, haben zwei Anbieter von Veranstaltungsräumen es abgelehnt, Räume zu vermieten. Dazu gehört die Seaford Head School und das Old Chapel Centre in Alfriston. Die Vermieter reagierten damit auf öffentlich geäußerte Kritik an der Veranstaltung sowie auf die Berichterstattung in der Presse über MMS und die Vortragsredner. Von der Seaford Head School war zu hören "Following the publication of the programme and speakers for this conference, the school has cancelled the booking."[30]

Spirit of Health 2018

Am 3. und 4. März 2018 soll in Berlin an einem aktuell (Dezember 2017) geheim gehaltenen Ort[31] ein Spirit of Health Kongress 2018 stattfinden. Veranstalter ist der Jim Humble Verlag (Leo Koehof). Als Moderatoren sind die HIV-AIDS-Leugnerin Anne Blumenthal (Anne Sono) und der Nuoviso-Mitarbeiter Robert Stein vorgesehen. Als Vortragsredner sollen auftreten:

Siehe auch

Weblinks

Blogartikel

Videos

RTE 1 (Irland) Magazin Prime Time über ein MMS-Seminare in Irland

ARD-Magazin „Kontraste“ vom 5. Juni 2014 über MMS

ARD-Magazin „Kontraste“ vom 26. Juni 2014 über MMS

Quellennachweise

  1. Anbieterkennung: Ali Erhan, Doktorlar Sitesi No: 23, TR-56410 Kirkpinar, Türkei - mms-seminare.de, USt-IdNr.: DE115789538
    Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 RStV: Emin Erhan, Doktorlar Sitesi No: 23, TR-56410 Kirkpinar
  2. https://www.xing.com/events/spirit-of-health-2014-1361147
  3. http://www.hcc.de/de/events-details/event,f8c1f23d6a8d8d7904fc0ea8e066b3bb
  4. http://spiritofhealth2014.org/programm/
  5. Protest gegen Esoterik Kongress. HAZ, 23. April 2014
  6. Anke Christians: "Angebliches Wundermittel MMS gefährlich". NDR Fernsehen, Sendung "Visite", 22. April 2014
  7. http://www.fda.gov/ForConsumers/ConsumerUpdates/ucm394757.htm
  8. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Demonstration-gegen-Esoterik-Kongress-Spirit-of-Health-im-HCC-in-Hannover
  9. http://www.autismus-buecher.de/MMS-Stopp.htm
  10. http://julitschka.de/2014/04/the-spirit-of-bullshit/
  11. http://blog.atari-frosch.de/2014/04/26/kein-spirit-of-health-in-hannover-3/
  12. Sendung Kontraste vom 05.06.2014 (RBB) Ätzende Alternativmedizin - Angebliche Wundermittel gefährden Patienten
  13. http://www.hna.de/kassel/vorderer-westen-ort140786/wunderheilermesse-kassel-besucher-feierten-propagandist-mittels-4945170.html
  14. http://blog.atari-frosch.de/2015/04/28/nospiritofhealth-kassel-2015-tag-1/
  15. Interview mit Michael Grawe bei Kulturstudio, veröffentlicht am 5.5.2015 bei Youtube
  16. https://butterblumenland.wordpress.com/2015/04/27/mms-erlebnisse-auf-und-vor-dem-spirit-of-quack/
  17. Nicola Kuhrt: Geplante MMS-Messe: Der Wundermittel-Wahn erreicht Kassel. Spiegel Online, 16. Januar 2015
  18. Gesundheitsamt warnt vor angeblichem Wundermittel. Die Welt, 19. Januar 2015
  19. Wundermittel: Behörde sieht Anstiftung zur Körperverletzung. Hessische/Niedersächsische Allgemeine hna.de, 21. Januar 2015
  20. http://www.hna.de/kassel/wunderheiler-messe-kassels-image-leidet-4814000.html
  21. Hotelier wies Wunderheilern die Tür, HNA am 13. März 2015
  22. http://www.konsumentenbund.de/blog/konsumentenbund/852369320.gegenveranstaltung-zu-kasseler-mms-messe.html
  23. http://www.sektenausstieg.net/
  24. Stadt will Veranstaltung für riskante Wundermittel verhindern. HNA, 28. Januar 2015
  25. Artikel "Kasseler Wunderheiler-Messe: Abmahnung für Titelschwindler - Wegen irreführender Werbung mit falschen Doktortiteln haben die Veranstalter der umstrittenen Messe „Spirit of Health“ eine wettbewerbsrechtliche Abmahnung erhalten.", HNA, 17.4.2015
  26. http://blog.gwup.net/2015/04/20/spirit-of-health-kongress-nach-einer-abmahnung-bekommen-die-titelschwindler-kalte-fuse/
  27. Spirit of Health 2015 – Nederland, NH Conference Centre Leeuwenhorst, Langelaan 3, NL-2211 XT Noordwijkerhout
  28. http://spiritofhealthuk.org/programme
  29. https://g2cforum.org/index.php/list/mms-seminars/28082-may-17th-may-18th-2014-mms-seminar-alfriston-brighton-england
  30. http://www.theargus.co.uk/news/12887154.display/
  31. Zitat von der Werbewebseite (Stand Dezember 2017): Liebe Kongressteilnehmer, wir werden den genauen Veranstaltungsort für den Spirit of Health Kongress innerhalb Berlins erst 2 Wochen vor Kongressbeginn bekannt machen.
    Wir bitten um Verständnis.