Ralph Schulze

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ralph Schulze

Ralph Schulze ist ein deutscher Geistheiler und Privatdetektiv aus dem niedersächsischen Sarstedt. Schulze ist der Ansicht, die Reinkarnation von Jesus Christus zu sein. Er ist pensionierter Polizist und war beim Kriminaldauerdienst der Polizeidirektion Hannover tätig. Warum Schulze frühpensioniert wurde, bleibt unklar. Nach Angaben der Bild-Zeitung war ihm vorgeworfen worden, unter Umgehung des Datenschutzgesetzes in einem Kriminalfall der Hellseherin Schwepper Daten von Verdächtigen genannt zu haben.

Die Reinkarnation von Jesus Christus

Schulze bezeichnet sich als den "wiedergeborenen Jesus Christus", der erneut auf Erden weilt:

Alle Heiligen, Erzengel, Engel und ich haben sich in dieser Welt inkarniert, um die Prophezeiungen der Bibel und anderer religiöser Schriften zu erfüllen. Ich, Jesus Christus, bin mit dem Namen Ralph Schulze in Sarstedt, Deutschland, wiedergeboren.[1]

Im Internet betreibt Schulze auch ein Forum unter dem Namen Jesus-Rückkehr ("In Partnerschaft mit druckerzubehoer.de") und die bunt-blinkende Webseite "jesus-return.net".

Zusammenarbeit mit "psychic profiler" und Hellseherin Marija Schwepper

Marija Schwepper in der Bild-Zeitung

Schulze wird von der deutschen Hellseherin Marija Schwepper als Kontaktperson bei der Polizei genannt, als sie versuchte, durch Hellsehen als so genannte "Kriminaltelepathin" einen Mordfall zu lösen. Nach Ansicht Schweppers sei dem Polizisten der Konktakt zu ihr zum Verhängnis geworden. Zwar sei mit ihrer Hilfe der Mordfall gelöst, andererseits aber deshalb der beamtete Schulze von der Polizei "entlassen" worden. Schulze widerspricht jedoch dieser Darstellung und behauptet, frühpensioniert worden zu sein. (Zitat Schulze):

"[...] Ich möchte aber vermerken, dass ich entgegen der Angabe von Frau Schwepper keineswegs entlassen wurde, sondern vom Land Niedersachsen lebenslang Schadenersatz in Höhe der Pension eines Kriminalkommissars bekomme. Bei meiner Frühpensionierung stellte sich heraus, dass bei meiner Verbeamtung auf Lebenszeit seitens der Bezirksregierung Hannover ein entscheidender Fehler gemacht wurde, wodurch die Behörde bzw. das Land Niedersachsen schadensersatzpflichtig wurde [...]"[2]

Nach Angaben von Schulze sei er menschlich von Hellseherin Schwepper enttäuscht:

Da fällt mir auch noch die Hellseherin Erika Marija Schwepper ein. Ich habe mit meiner Pensionierungsgeschichte soviel Werbung für sie gemacht – z.B. mehrere Fernsehsendungen und Presseartikel, die man immer noch auf ihrer hp findet – dass sie heute richtig viel Geld verdient.Sie weiß, dass es mir finanziell nicht gut geht, aber anstatt mir zu helfen, hat sie mir lieber Ratschläge gegeben, wie ich arbeiten solle.'

Behauptet Heilung eines Kandidaten einer ZDF-Show

Bei der Aufzeichnung einer Show von Johannes B. Kerner im Jahr 2015 erlitt ein 61-jähriger Teilnehmer beim Hindernislauf einen Herzinfarkt. Ralph Schulz, der an dieser Show als Kandidat teilnehmen wollte und zufällig in der Nähe war, beanspruchte das Überleben des Betroffenen prompt für sich. (Zitat Schulz):

"Ich rettete ihn mit meiner Heilenergie."... und :"Ich habe dem Patienten, die ganze Zeit Heilenergie gegeben“, „ich glaube nicht, dass der Kandidat sonst überlebt hätte.“

Die beiden anwesenden Ärzte, die Reanimationsmaßnahmen eingleitet hatten, hätten nicht gereicht [3] Als Beweis für Anwesenheit und Einsatz lief er nach seiner Rückkehr, trotz kühler 10 Grad, in kurzer Hose durch Sarstedt und zeigte auf seine geschundenen Beine(Zitat Schulz): „Eine lange Hose kann ich zurzeit nicht anziehen, das scheuert zu sehr.“

Quellennachweise

  1. Webseite von Ralf Schulze
  2. http://ratgebernewsblog2.wordpress.com/2011/01/08/nachtcafe-der-liebe-gott-marija-schwepper-und-der-wiedergeborene-jesus-ralph-schulze/#comment-901
  3. http://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/ich-rettete-kerners-kandidat.html