Politikstube

Aus Psiram
Version vom 14. Juli 2021, 13:57 Uhr von Rantan (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Politikstube''' (Politikstube.com, nicht zu verwechseln mit Politikstube.online) ist eine deutschsprachige anonyme und gleichzeitig kommerzielle Webseite. D…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Politikstube (Politikstube.com, nicht zu verwechseln mit Politikstube.online) ist eine deutschsprachige anonyme und gleichzeitig kommerzielle Webseite. Die Seite verfügt trotz Werbung über kein Impressum. Sie ging ursprünglich aus der Hetzseite Netzplanet.net hervor. Da die Netzplanet-Betreiber ihre Identität nicht angeben wollten, wurde ihr Facebook-Zugang gesperrt. Die Seite Politikstube verfügt über einen VK Account und wurde bei Twitter gelöscht.

Verbreitung von Falschnachrichten und fremdenfeindlichen Inhalten

Die Seite verbreitet Fakenews zu mehreren Themen, unter anderem in fremdenfeindlicher Weise über Flüchtlinge: “Asylant kassiert viermal Stütze, weil der Deutsche so blöd ist und bezahlt”, “Asylanten klauen – Supermärkte sollen auf Polizei und Anzeige verzichten?” oder “Asylanten drohen mit Ermordung und Vergewaltigung von Anwohner/innen?”. Die Seite sammelt selektiv vor allem Polizeimeldungen zu Straftaten von Ausländern. Straftaten von Deutschen kommen selten vor. Menschen mit zivilem Engagement werden als „Modererscheinungsflüchtlingsliebhaber“ bezeichnet.

Die Seite hat eine eigene Rubrik für die AfD, wo die Partei ausschließlich positiv dargestellt wird. Die Seite wurde bekannter, nachdem die AfD-Politikerin Beatrix von Storch ein falsches Zitat von Justizminister Maas bei Politikstube zitierte.[1]

Quellennachweise

  1. https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-politikerin-von-storch-verbreitet-falsches-maas-zitat-15165776.html