Judy Darlene Wood

Aus Psiram
Version vom 17. April 2021, 21:32 Uhr von Rantan (Diskussion | Beiträge) (Judy Wood und Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Judy D. Wood
Judy D Wood 9-11-2001.jpg
Absurde Behauptung um das Fehlen aufgefundener Toiletten in Überesten des zerstörten World Trade Center 2001

Judy Darlene Wood (geb. 5. Januar 1957 im US-Staat Maine[1]) ist eine US-amerikanische ehemalige Professorin für Ingenieurwissenschaften des Virginia Polytechnic Institute in den USA.[2] Bekannt wurde Judy Wood als Vertreterin von Verschwörungstheorien um den 11. September 2001[3]. Sie vertritt die Ansicht, dass am 11. September 2001 die Gebäude des World Trade Center in New York nicht durch einfliegende Passagierflugzeuge zerstört wurden, sondern durch nicht näher beschriebene "Energiewaffen". Ihre Ansichten zu diesem Thema fanden eine Rezeption und Weiterverbreitung in Medien der Trutherszene wie Nexus (Juli 2013), Conscious Media Network oder New Horizons. Zur Verbreitung ihrer Hypothesen tauchte Wood auch 2014 bei Coast To Coast AM auf. Ihre Hypothesen zum World Trade Center Anschlag 2001 sind nicht mit anderen Hypothesen und Verschwörungstheorien zum gleichen Thema kompatibel.

Kurzbiographie

Judy Wood wuchs in verschiedenen Orten der USA auf und ging in Michigan und Missouri zur Schule. Sie absolvierte die High School in Virginia und absolvierte 1981 ein Ingenieursstudium am Virginia Polytechnic Institute. Es folgte der Masterabschluss an der gleichen Universität 1983. Sie erlitt einen schweren Unfall 1985. 1992 promovierte sie am Virginia Polytechnic Institute. Von 1999 bis 2006 unterrichtete sie mechanical engineering an der Clemson University in Clemson (South Carolina/USA).[4] 2005 kündigte Wood ihre Arbeitsstelle an der Clemson University, unter anderem wegen ihrer Ansichten zum Anschlag auf das World Trade Center 2001. 2006 kam es zur Kündigung.

Seit 2006 ist Wood als "independent researcher" und Autorin aktiv.

Judy Wood und Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001

Judy Wood ist Mitglied der Vereinigung "Scholars for 9/11 Truth" und verbreitet in ihrem selbst verlegten Buch die Ansicht, dass die Gebäude des World Trade Centers in New York nicht eingestürzt seien, sondern durch nicht näher bezeichnete DEW-"Strahlenwaffen" "pulversiert" (dustified) worden seien. Auch Stahlträger seien "pulverisiert" worden. Zu einem Brand durch das Kerosin der fast vollständig aufgetankten Flugzeuge sei es nicht gekommen. (:"Dr. Wood has demonstrated that the Twin Towers did not burn up nor did a significant portion of them crash down; they turned to powder in mid air and fire cannot turn a quarter-mile tall building to powder in 8-10 seconds. The respondents herein knew or should have known this and they therefore engaged in actionable fraud within the meaning of the False Claims Act.") Um welche Waffe es sich handeln soll, an welchem Ort plaziert und von wem gesteuert lässt sie völlig offen. Zu ihrer Pulverisierungshypothese gibt sie an, dass es hierbei zu Veränderungen der Molekülstrukturen und zu Transmutationen gekommen sei, also zu nuklearen Kernumwandlungen (siehe dazu auch: LENR). Sie behauptet auch dass die am Ground Zero befindliche Masse der zerstörten Gebäude nicht der vorherigen Masse der Gebäude entspreche. Es würden demnach Anteile der Gebäude fehlen. Diese Anteile vermutet sie in Stäuben, die mit dem Wind verteilt worden seien. Genauer gesagt vermutet Wood, dass die oberen Stockwerke der Gebäude (von ihr auf 80% der jeweiligen Gebäude geschätzt) verschwunden seien: "The upper 80 percent, approximately, of each tower was turned into fine dust and did not crash to the earth". Als Folge davon hätte es auch keine starken Erschütterungen gegeben, als die Gebäude einstürzten. Zur vermeintlichen Untermauerung ihrer Strahlenwaffen-Hypothese behauptet Wood auch, dass in den Überesten des World Trade Centers keine Toiletten gefunden worden seien. (Zitat siehe Abbildung rechts)

Da ihre Strahlenwaffe-Hypothese mit anderen Verschwörungstheorien zum Thema 9/11 nicht kompatibel ist, kam es unweigerlich zum Streit mit anderen Verschwörungsideologen. So lehnt sie die Sprengungshypothesen zum 11. September 2001 durch Thermit ab, wie sie von Niels Holger Harrit und von Steven E. Jones vertreten werden. Sie begründete dies unter anderem mit den Worten:

..I have determined what happened; most of the buildings were turned to dust. Therefore the dust would be expected to contain traces of all materials that were in the building. Finding traces of chocolate, sugar, and nano-wheat (flour) in the dust would not prove that chocolate-chip cookies turned the buildings to dust. It would not prove there were chocolate chip cookies in the building nor that such cookies were capable of turning buildings to dust. The same is true for thermite. (See Where Did the Towers Go?, p. 124) If someone makes the statement that I have overlooked this issue when this is not true, it brings their credibility into question..

Am 25. April 2007 klagte Wood in einem qui tam Verfahren gegen Applied Research Associates, Inc. (ARA) und die Science Applications International Corp. (SAIC) weil diese Unternehmen angeblich das National Institute of Standards and Technology (NIST) falsch beraten hätten.[5]. Die Klage wurde nach Anhörung am 26. Juni 2008 abgewiesen. In einer Berufung wurde das Urteil einen Monat später bestätigt.

Es kam zu einem weiteren Verfahren (a certiorari) im Jahre 2009 vor dem obersten Gerichtshof der USA. Auch in diesem Verfahren unterlag Wood am 25. Januar 2010.[6]

Zu den Anhängern der unbewiesenen Hypothesen von Wood gehört im deutschsprachigen Raum der Anthroposoph und Chemtrail-Anhänger Axel Burkart:

..Wir wissen also exakt, dass die Türme des WTC nicht zusammengestürzt sein können durch Flugzeuge. Auch das WTC 7 ist ja verschwunden und das kann schon gar nicht durch Flugzeuge geschehen sein..

Werke

  • Judy Wood, Eric Larsen: Where Did the Towers Go? Evidence of Directed Free-energy Technology on 9/11, The New Investigation (2010). Ihr ursprünglicher Verleger, Feral House, konnte sich mit Wood nicht einigen. Er beklagte unter anderem fehlende Erlaubnisse zur Verwendung von Bildern und Schwierigkeiten in der Kommunikation mit Wood.

Siehe auch

  • Dimitri Khalezov, Vertreter der Ansicht Atombomben hätten das World Trade Center zerstört
  • Heinz Pommer, vertritt die Meinung eine Natururanbombe sei für die Zerstörung des World Trade Center verantwortlich

Weblinks

Quellennachweise

  1. https://vtechworks.lib.vt.edu/bitstream/handle/10919/38531/LD5655.V856_1992.W662.pdf?sequence=1&isAllowed=y
  2. https://web.archive.org/web/20150912035827/https://www.registrar.clemson.edu/publicat/catalog/2005GC/gc_faculty.htm
  3. Chapman, Roger; Ciment, James (2015-03-17). Culture Wars: An Encyclopedia of Issues, Viewpoints and Voices. Routledge. S. 594
  4. https://www.researchgate.net/scientific-contributions/Judy-Wood-30592804
  5. ExJudy Wood Qui tam Verfahren
  6. US Supreme Court docket #09-548