Jürgen Elsässer

Aus Psiram
Version vom 26. November 2009, 16:34 Uhr von Deceptor (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: thumb Jürgen Elsässer (geb. 1957) ist ein deutscher ehemaliger Lehrer, freier Journalist und Buch...)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:JuergerElsaesser.jpg
Jürgen Elsässer (Quelle: Wikipedia)

Jürgen Elsässer (geb. 1957) ist ein deutscher ehemaliger Lehrer, freier Journalist und Buchautor der aktuell dem populistischen und rechtsoffenen Querfront-Spektrum zuzuordnen ist.

Elsässer wurde in Pforzheim geboren und wurde Lehrer. Es folgten Tätigkeiten als Journalist und Redakteur verschiedener Zeitungen und Zeitschriften.

Politische und berufliche Aktivitäten

Von Mitte der 1970er Jahre bis zu dessen Auflösung 1991 war Elsässer Sympathisant und dann Mitglied des Kommunistischen Bundes (KB). Elsässer war auch Redakteur der linken Tageszeitung "junge Welt" und war Mitgründer von "Jungle World beteiligt", als deren Mitherausgeber er 2000 gekündigt wurde. Im Zusammenhang mit seiner Ablehnung des Irakkriegs und Kritik an der Entwicklung der Zeitung trennte sich 2002 jedoch die Jungle World von Elsässer. Ab den 90er Jahren bis 2003 war Elsässer Autor der Zeitschrift "Konkret". Von April 2008 bis Januar 2009 arbeitete Elsässer für die Tageszeitung "Neues Deutschland". Im Anschluss an dir Gründung der "Volksinitiative gegen das Finanzkapital " verlor Elsässer jedoch seinen Job als Redakteur bei „Neues Deutschland“.

Weiterhin schreibt Elsässer für die Islamische Zeitung, das Online-Magazin Telepolis und die Wochenzeitungen "Zeit-Fragen" und "Freitag". Seit Sommer 2009 fungiert Elsässer auch als Herausgeber der Taschenbuchreihe Compact.