Hans Tolzin: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Methoden der Falschinformation)
(Methoden der Falschinformation)
Zeile 126: Zeile 126:
 
:Kalziumchlorid ist ein Salz und wird als Festigungsmittel, Geschmacksverstärker und Stabilisator eingesetzt (unter anderem bei der Trinkwasseraufbereitung, Oberflächenbehandlung von Obst). Es ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E&nbsp;509 zugelassen. Es ist in den verwendeten Konzentrationen nicht giftig.<ref>http://de.wikipedia.org/wiki/Calciumchlorid#Verwendung</ref>
 
:Kalziumchlorid ist ein Salz und wird als Festigungsmittel, Geschmacksverstärker und Stabilisator eingesetzt (unter anderem bei der Trinkwasseraufbereitung, Oberflächenbehandlung von Obst). Es ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E&nbsp;509 zugelassen. Es ist in den verwendeten Konzentrationen nicht giftig.<ref>http://de.wikipedia.org/wiki/Calciumchlorid#Verwendung</ref>
  
Die oben aufgeführten Stoffe mit Ausnahme der Antibiotika und der Metalle sind körpereigene Elektrolyte, die Tolzin als "Gifte" bezeichnet. Die wichtigsten Elektrolyte im menschlichen Körper sind Natrium, Kalium und Kalzium als Kationen (positiv geladene Ionen), sowie Chlorid, Hydrogencarbonat, Phosphat (als Baustein von ATP) und Sulfat als Anionen (negativ geladene Ionen).<ref>http://de.wikipedia.org/wiki/Wasser-Elektrolyt-Haushalt</ref>
+
Die oben aufgeführten Stoffe mit Ausnahme der Antibiotika und der Metalle sind lebensnotwendige körpereigene Elektrolyte, die Tolzin als "Gifte" bezeichnet. Die wichtigsten Elektrolyte im menschlichen Körper sind Natrium, Kalium und Kalzium als Kationen (positiv geladene Ionen), sowie Chlorid, Hydrogencarbonat, Phosphat (als Baustein von ATP) und Sulfat als Anionen (negativ geladene Ionen).<ref>http://de.wikipedia.org/wiki/Wasser-Elektrolyt-Haushalt</ref>
  
 
==Beweggründe==
 
==Beweggründe==

Version vom 7. Januar 2010, 13:02 Uhr

Tolzin2.jpg

Hans U. P. Tolzin (geb. 31. August 1958) ist ein gelernter Milchwirt, Programmierer, selbsternannter genereller Impfgegner und medizinischer Laie,[1] der durch Desinformationsseiten im Internet auf sich aufmerksam macht. Tolzin wohnt in Echterdingen bei Stuttgart und bezeichnet sich als Journalist ohne journalistische Ausbildung. Seinen erlernten Beruf bezeichnet er selbst als Molkereifachmann.

Nach Tolzin sei die Homosexualität heilbar,[2] und Poliomyelitis (Kinderlähmung) wahrscheinlich durch das Pestizid DDT verursacht. Tolzin selbst bezeichnete sich wörtlich als totalen Impfgegner[3] und ist ein Verfechter der "Germanischen Neuen Medizin" (GNM) des Ryke Geerd Hamer.

Ansichten über Krankheitserreger

Tolzin leugnet generell die Existenz von Infektionserregern und ist der Meinung, dass Bakterien Teil der natürlichen „Fauna" des Blutes darstellen, sowie dass Viren Bestandteil des natürlichen Erbgutes sind und somit endogenen Ursprungs.[4] Wenn auch die Zahl der Bakterien-Zellen im Körper die Zahl der menschlichen Zellen um ein Mehrfaches übersteigt, befinden sich diese Bakterien vor allem im Magen-Darm-Trakt.[5] Endogene Viren (z. B. Transposons) existieren und machen einen Großteil des menschlichen Erbguts aus, werden aber im Gegenteil als Überreste von exogenen Viren angesehen.

Konkret bezweifelt Tolzin die Existenz oder krankmachende Wirkung des HI-Virus, des Polio-Virus und des Influenza-Virus A/H1N1, welches die spanische Grippe verursacht hat. Er ignoriert die Tatsache, dass beispielsweise eine Infektion durch das Tollwut-Virus fast ausnahmslos tödlich verläuft.[6]

Tolzin streitet die Existenz und die Infektiosität der Spanischen Grippe[7] ab, der in den Jahren 1918 bis 1920 zwischen 25 und 50 Millionen Menschen zum Opfer fielen.[8] Dazu entwickelte er ein Flugblatt.[9][10] Demnach sollen die Krankheit und die Todesfälle durch die Impfprogramme der damaligen Zeit (etwa Pocken und Typhus) hervorgerufen worden sein. Das Influenza-Virus war noch nicht bekannt, dessen Isolation gelang erst 1933 durch Andrewes, Smith und Laidlaw vom National Institute for Medical Research.[11] Die Grippeimpfung wurde 1945 eingeführt.[12][13] Zur Zeit der spanischen Grippe gab es lediglich symptomatische Therapien, wie die Transfusion von Blut ehemals an der Spanischen Grippe Erkrankter als eine Art der passiven Immunisierung (Übertragung von im Spenderblut enthaltenen Antikörpern).[14][15] Über die Kinderlähmung (Poliomyelitis) äußerte Tolzin, dass die Ursache dieser Erkrankung nicht bei einem Virus liegen könne. Dazu hat er eine Vielzahl unwissenschaftlicher, unwahrer und von Verschwörungstheorien durchsetzter Behauptungen in einer 7-teiligen "Polio-Serie" zusammengefasst.[16][17][18][19][20][21][22][23][24]

Impfen

Tolzins Lieblingsthema ist das Impfen. Er vertritt die Verschwörungstheorie, dass Impfen eigentlich nutzlos, ja sogar schädlich ist (siehe Gerhard Buchwald) und Impfstoffe gefährliche Zusatzstoffe (Adjuvantien) wie Thiomersal und Squalen enthalten, die für einige Krankheiten (Impfschäden) verantwortlich sein sollen. Diese Erkenntnis soll von der bösen Pharmaindustrie unterdrückt werden, weil sie mit dem Impfen Milliarden verdiene. Ferner lehnt Tolzin die Infektionshypothese von Robert Koch ab, was bedeutet, die Medizin um über 100 Jahre zurückzuwerfen. Dies äußert sich in Aussagen wie dieser [3]:

Wie dem auch sei: Es gibt im Zusammenhang mit Masern viele Ungereimtheiten und offene Fragen: Wo kommt das Virus so plötzlich her? Warum stecken sich immer nur Einzelne an, der Großteil der empfänglichen Personen aber nicht? Warum funktionieren, wie Eltern berichten, die offiziell immer wieder angeprangerten "Masernpartys" in Wahrheit gar nicht? Welche Faktoren machen einen Menschen überhaupt empfänglich?

Masern sind aber bekannterweise hochansteckend, wie die immer wieder aufflackernden lokalen Ausbrüche zeigen.

Insbesondere spricht er sich gegen die Polio-Impfung aus. Die Gründe dafür legt er in 11 Thesen in einem Flugblatt dar, die mit Unwahrheiten und Verschwörungstheorien durchsetzt sind.[25]

Zum Post-Polio-Syndrom schreibt er:

Doch neben neuen Namen für die alte Krankheit (z.B. aseptische Meningits) macht seit Anfang der 80er Jahre das sog. "Post-Polio-Syndrom" auf sich aufmerksam, das ausschließlich Menschen erfasste, die noch vor der Einführung des Impfstoffs die Kinderlähmung auf natürliche Weise durchmachten. Das wirft die Frage auf, wie eine der Originalkrankheit nachempfundene Impfung immunisieren soll, wenn es noch nicht einmal die Originalkrankheit kann?[26]

Hans Tolzin verbreitet seine impfgegnerischen Ansichten rege im Internet und auf Vorträgen. Sogar in der ARD-Sendung „Morgenmagazin vom 6. August 2009 kam er als kritischer "Experte" zur Schweinegrippeimpfung zu Wort.[27]

Tolzin ist Herausgeber der impfgegnerischen Zeitschrift "Impf-Report" und Betreiber der Webseiten "impfkritik.de"[28] und "findefux.de"[29], die ebenfalls impfgegnerische Inhalte verbreiteten bzw. entsprechende Foren beinhalten.[30] Unter anderem werden Autismus und ADHS als mögliche Folge einer Impfung aufgeführt,[31][32] was durch wissenschaftliche Studien längst deutlich widerlegt wurde (siehe: Andrew Wakefield). Auch der plötzliche Kindstod ist nach Tolzin eine Folge von Impfungen.[33]

Tolzins Internetseite führt auch die Kontaktadressen von AEGIS auf und verlinkt auf deren Seiten.[34]

Im Jahr 2005 wurde Hans Tolzin aus dem Internet ein gefaktes Paper untergeschoben, in dem lächerliche Behauptungen über Thiomersal, einem Konservierungsmittel für Impfstoffe, gemacht werden (siehe Thiomersal-Fake). Er erkannte die Unsinnigkeit der Behauptungen nicht und nahm in seinem "Impf-Report" ungeprüft Bezug darauf. Nach einer Woche wurde der Scherz zur Blamage Tolzins enthüllt [4][5].

AGBUG e.V.

Hans Tolzin ist Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Bürgerrecht und Gesundheit AGBUG e.V.[35] Zum Vorstand dieses Impfgegner-Vereins gehört u.a. auch Hans-Christoph Scheiner, der Vorsitzende der Partei Aufbruch für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit, die besonders durch wirre Thesen zum Elektrosmog durch Mobilfunk auffällt.

Sekten

Tolzinfwv.jpg

Tolzin war Mitglied der Mun-Sekte. Nach eigener Aussage ist er inzwischen ausgetreten. In der Newsgroup "alt.religion.unification" des Usenets verteidigte er im Januar 1998 die Vereinigungskirche und behauptete 20 Jahre offizielles Mitglied der Vereinigungskirche gewesen zu sein. Dabei merkte er an, dass er "jetzt seinen eigenen Weg gehen würde."[36] Etwa ein Jahr später, am 1. Mai 1999, hinterließ Tolzin bei Pappa.com einen Eintrag im Gästebuch und gab sich als Vorstandsmitglied des Vereins "Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung e.V." aus (http://www.familienwelt. de).[37] Ein Jahr nachdem er behauptet hat, seinen eigenen Weg zu gehen, gibt Tolzin nun wieder an, ein Vorstandsmitglied in der "Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung e.V.", also in einem Verein der Mun-Bewegung, zu sein.

Hans Tolzin ist mit dem Scientologen Michael Hinz befreundet. Er schreibt für dessen Kent-Depesche (Anti-)Impf-Artikel. Auf seiner Internetseit "tolzin.de" übernimmt er einen ritalinkritischen Artikel in dem ein Zusammenhang zwischen Schulmassakern und der Einnahme von (u.a.) Ritalin hergestellt wird, von der braunesoterischen Seite "Zeitenschrift" und verlinkt auf diese Seite.[38]

Ferner ist er auch beim "Neue Impulse Treff" aktiv.

Verfassungsschutz

Der "Neue Impulse Treff" wird vom Verfassungsschutz beobachtet.[39] Er gilt als Nahtstelle zwischen Scientology und Rechtsextremen.

Germanische Neue Medizin

Hans Tolzin hat für die GNM geworben. Dadurch ist Hans Tolzin mitverantwortlich für einen Teil der vielen Toten, die die GNM auf dem Gewissen hat. Er war z.B. als Moderator in dem inzwischen gelöschten Internetforum parsimony.net aktiv, das u.a. auch ein Portal für die GNM hatte.[40]

Ritalin

Hans Tolzin betreibt auch Panikmache gegen Ritalin ([6]). Auf seiner Webseite befindet sich ein Artikel des Magazins "Zeitenschrift", der sich in unsachlicher Weise gegen die Pychopharmaka-Einnahme bei Kindern wendet. Dort wird u.a. Ritalin als Psychodroge für Kinder dargestellt, die damit „ruhiggestellt“ und abhängig gemacht werden sollen. Andererseits wird die Wirksamkeit von Ritalin angezweifelt, während die Nebenwirkungen dramatisiert werden (Gehirnschäden, Parkinson-Krankheit, siehe auch: Gerald Hüther). Ereignisse, wie Amokläufe an Schulen, werden in einen direkten Zusammenhang mit der Einnahme von "Psychodrogen" gebracht.[41] Ein Suchtpotential von Methylphenidat, des Ritalin-Wirkstoffs, konnte wissenschaftlich nicht nachgewiesen werden. Auch aus der Praxis sind keine Fälle bekannt.

Methoden der Falschinformation

Tolzin bemüht sich in den meisten Fällen, keine völlig falschen Behauptungen zu verbreiten. Seine Methoden der Desinformation sind die Wiedergabe unvollständiger Zitate, sowie die Übertreibung und Uminterpretation von Aussagen Anderer. Als Beispiel hierfür seien die Aussagen zu einem Schweinegrippe-Impfstoff genannt.

Tolzin interpretiert auf seiner Seite www.impfkritik.de einen Artikel von Tobias Maier über den adjuvanzfreien Impfstoff gegen Schweinegrippe AFLURIA von CSL Biotherapies in den Scienceblogs in seinem Sinne um:

"Ein Impfstoff, der deutlich weniger als Pandemrix und andere EMEA zugelassene Impfstoffe getestet wurde und explizit nicht für Schwangere empfohlen wird, wird von den Ländern eingekauft um damit bevorzugt Schwangere zu impfen? Wegen dem Adjuvans uns dem Thiomersal in Pandemrix? Was ist das den für ein Schnellschuss?"[42]

Allerdings ist das Zitat unvollständig. Denn bei Scienceblogs heißt es weiter:

"Nicht falsch verstehen. Der angepasste AFLURIA Impfstoff von CSL Biotherapies ist wahrscheinlich nicht gefährlicher oder weniger gefährlich als Pandemrix, aber nur weil Squalen und Thiomersal in den letzten Wochen durch einen Haufen profilierungsgieriger Impfgegner in den Medien war, werden jetzt alle sonst angebrachten Bedenken über den Haufen geworfen, nur um einen adjuvantienfreien Impfstoff anbieten zu können?"

Auch über die Zusammensetzung des Impfstoffes verbreitet Tolzin falsche Tatschen und versucht zu suggerieren, dass darin gefährliche Stoffe enthalten sind:

  • Neomycin, Antibiotika (sic!): Hochgiftig, nicht mit anderen Antibiotika kombinierbar, kann Darmflora und Quecksilberverträglichkeit beeinflussen
Anm.: Neomycin ist nicht hochgiftig, sondern lediglich toxischer als andere Antibiotika. Die Dosis im Impfstoff ist so gering, dass keine Vergiftungen auftreten können.
  • Polymyxin, Antibiotika (sic!): Hochgiftig, kann Nebenwirkungen anderer Substanzen verstärken
Anm.: Polymyxin ist zwar ein sehr toxisches Antibiotikum, jedoch ist es in einer Impfdosis in Größenordnungen von ≤ 0,03 pg (Picogramm, das ist ein Billionstel Gramm) enthalten.[43]
  • Kalium: sehr reaktionsfreudiges Element
Anm.: Kalium ist nur als elementares Metall sehr reaktionsfreudig. Im Impfstoff liegt es jedoch löslich in Ionenform vor.
  • Natrium: sehr reaktionsfreudiges Element
Anm.: Natrium ist nur als elementares Metall sehr reaktionsfreudig. Im Impfstoff liegt es jedoch löslich in Ionenform vor.
  • Dinatriumphosphat (wasserfrei): steht im Verdacht, ADHS zu verursachen
Anm.: Die Behauptung entbehrt jeglicher Grundlage. Natriumphosphate kommen unter natürlichen Bedingungen in Mineralwasserquellen vor. Es ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E 339 zugelassen.[44]
  • Kaliumchlorid: giftig, wird in den USA für die Todesspritze verwendet
Anm.: Kalium-Salze sind im menschlichen Körper sehr häufig. Erst in sehr hohen Überdosierung führen sie zum Herzstillstand, wie das z.B. bei Hinrichtungen in den USA ausgenutzt wird. Eine Impfstoff-Dosis enthält weniger Kalium, als mit der täglichen Nahrung aufgenommen wird[45]. Früchte enthalten relativ viel Kalium und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt eine Empfehlung für Jugendliche und Erwachsene von 2.000 mg Kalium pro Tag (Schätzwert der DGE für eine minimale tägliche Kaliumzufuhr). Der Begriff "Todesspritze" soll noch einmal die angebliche Gefährlichkeit von Kaliumchlorid in reißerischer Manier untermauern.
  • Kaliumdihydrogenphosphat: giftig
Anm.: Kaliumdihydrogenphosphat ist eine Puffersubstanz und Lebensmittelzusatzstoff (E 340) und in den verwendeten Konzentrationen nicht giftig.[46]
  • Kalziumchlorid: giftig
Kalziumchlorid ist ein Salz und wird als Festigungsmittel, Geschmacksverstärker und Stabilisator eingesetzt (unter anderem bei der Trinkwasseraufbereitung, Oberflächenbehandlung von Obst). Es ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E 509 zugelassen. Es ist in den verwendeten Konzentrationen nicht giftig.[47]

Die oben aufgeführten Stoffe mit Ausnahme der Antibiotika und der Metalle sind lebensnotwendige körpereigene Elektrolyte, die Tolzin als "Gifte" bezeichnet. Die wichtigsten Elektrolyte im menschlichen Körper sind Natrium, Kalium und Kalzium als Kationen (positiv geladene Ionen), sowie Chlorid, Hydrogencarbonat, Phosphat (als Baustein von ATP) und Sulfat als Anionen (negativ geladene Ionen).[48]

Beweggründe

Was Hans Tolzin umtreibt, teilte er uns freundlicherweise mit [7] (der Link erfordert eine Anmeldung):

Na ja, wenn ich gaaaaanz ehrlich bin, dann bin ich ein bisschen neidisch auf die Indigo-Kinder, obwohl das ja kindisch ist. Da ist das Kind in mir, das etwas besonderes sein will, etwas aussergewöhnliches, z.B. ein Indigo, oder ein Retter der Welt ;-)
Ich hatte meine Umwelt als Kind als ziemlich lebensfeindlich erlebt, mich selber als vollkommen überflüssig und sinnlos, so dass ich mich in grandiose Fantasien flüchtete, um zu überleben. Davon ist immer noch ein kleines Stück in mir [...]

Nicht zuletzt sind es wohl auch finanzielle Anreize, die Tolzin weiterhin sehr „kritisch“ sein lassen. Auf seiner Website Impf-Report.de werden neben dem Magazin Impf-Report selbst auch Vortrags-Mitschnitte auf DVD, Referentenmaterial und Bücher vermarktet.

Zitate

Zitat aus impf-report[49]
  • Masern sind aus naturheilkundlicher Sicht ein natürliches Geschehen, dass der nachhaltigen Stärkung des körperlichen und geistigen Wesens dient. Komplikationen haben in den meisten Fällen entweder einen sehr geschwächten Allgemeinzustand oder aber symptomunterdrückende Medikamente als Ursache. Beobachtungen zufolge profitert ein Erkrankter langfristig um so mehr von Masern, je stärker die Symptome ausgelegt wurden. Die Impfung kann eine Erkrankung allenfalls aufschieben (je älter der Erkrankte, desto höher das Komplikationsrisiko), Beweise für einen echten Nutzen gibt es nicht, da vergleichende Studien fehlen. Masererkrankungen sollten durch erfahrene Homöopathen oder Naturheilkundler begleitet werden, die nicht unterdrücken, sondern unterstützen.[50]
  • Wer die Masern bekämpft, bekämpft den Menschen.[51]
  • Es ist u.a. radiästesischisch nachgewiesen, dass der Strichcode eine negative Auswirkung hat und entsprechend beklebte und lasergescannte Lebensmittel an Energie verlieren.[52]
  • Masernpartys funktionieren nicht !! >Kaum treten ein paar Masernfälle auf wird der Masernpartymythos wieder bemüht. [...] Das, was da derzeit über die Medien läuft und vom bayer. Gesundheitsminister verbreitet wird, ist platte Demagogie. Es gibt keine Masernpartys, zumindest keine, von denen wir wissen. Es gibt sie deshalb nicht, weil es nicht funktioniert: Eine programmierbare Ansteckung durch Kontakt mit Masernerkrankten ist definitiv nicht möglich. Ausserdem liest man immer wieder, dass die Infektionsketten bei Ausbrüchen nicht geklärt werden konnten. Das spricht gegen die Hypothese, Masern sei eine ansteckende Krankheit. Dort, wo Masern gehäuft auftreten, müssen andere Faktoren eine Rolle spielen - und eigentlich von unseren lieben Gesunheitsbehörden untersucht werden. grüßle Hans[53]
  • eigentlich war ich der Meinung, mittlerweile genügend Angst vor einer Zwangsimpfung gegen Pocken verbreitet zu haben.[54]

Weblinks


Quellenangaben

  1. From: "Hans U. P. Tolzin" <hans@tolzin.de>
    To: "Individueller Impfentscheid" <Individuelle_Impfentscheidung@yahoogroups.de>
    Sent: Monday, February 13, 2006 8:47 PM
    Subject: [IIE] Wie spezifisch ist der Antikörpertiter?
    Sehr geehrte Listenmitglieder, ausschließliches Kriterium für den Nutzennachweis bei der Zulassung ist bekanntermaßen der Antikörpertiter. Nun gibt es zahlreiche Impfungen, die ohne Zugabe eines Verstärkers wie Aluminiumhydroxid nicht annähernd den als ausreichend angesehenen Titeranstieg bewirken. Meine Frage - die möglicherweise auch meinem laienhaften Verständnis um die immunologischen Zusammenhänge entspringen mag - ist nun, ob schon mal irgend jemand getestet hat, ob eine Td-Impfung evt. auch den Hepatitis B-Titer ansteigen lässt oder ob dieser wirklich unverändert bleibt. Interessant wäre ein Vergleich vor und nach der Impfung. Das das jemand von Ihnen schon mal gemacht? Wenn ja, mit welchem Ergebnis?
    mfg Tolzin
  2. http://web.archive.org/web/20020604074537/http://www.kein-schicksal.de/ Belege von seiner Homepage wurden inzwischen gelöscht und sind auch für Wayback-Suchmaschinen gesperrt
  3. http://www.f24.parsimony.net/forum55247/messages/2952.htm Je mehr ich mich mit dem Thema Impfen (und grundsätzlich mit den Grundannahmen der Schulmedizin) beschäftigte, desto mehr wurde ich selber zu einem totalen Impfgegner
  4. Vortrag zur Schweinegrippe-„Massenimpfung“ http://www.youtube.com/watch?v=AAvAPbdkkBU
  5. Dorion Sagan, Lynn Margulis: Garden of Microbial Delights: A Practical Guide to the Subvisible World. Kendall/Hunt Publishing Company, Dubuque, Iowa 1993
  6. Jordan Lite: „Medical Mystery: Only One Person Has Survived Rabies without Vaccine--But How?“ In: Scientific American vom 10.08.2008 Volltext (englisch)
  7. http://de.wikipedia.org/wiki/Spanische_Grippe
  8. Johnson, Niall P. A. S. / Mueller, Juergen D. „Updating the Accounts: Global Mortality of the 1918-1920 „Spanish“ Influenza Pandemic“, Bulletin of the History of Medicine Volume 76, Number 1, Spring 2002, S. 105–115
  9. http://www.psiram.com/media/Tolzin/20051112-spanische-grippe.pdf
  10. http://anonym.to/?http://www.impf-report.de/infoblatt/20051112-spanische-grippe.pdf
  11. Wilson Smith, C. H. Andrewes und P. P. Laidlaw: A Virus Obtained From Influenza Patients. In: The Lancet. Bd. 222, 1933, S. 66-68.
  12. Plotkin, S. et al: Vaccines 5ed (2008)
  13. http://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_of_vaccines
  14. http://darwin.nap.edu/books/0309095042/html/62.html The Threat of Pandemic Influenza: Are We Ready? Workshop Summary (2005) (free online book)] S. 62
  15. http://en.wikipedia.org/wiki/Influenza_vaccine#Influenza
  16. http://www.psiram.com/media/Tolzin/polio.pdf
  17. http://anonym.to/?http://www.impfkritik.de/flugblatt/polio.pdf
  18. http://anonym.to/?http://www.impf-report.de/jahrgang/2004/16.htm
  19. http://anonym.to/?http://www.impf-report.de/jahrgang/2004/15.htm
  20. http://anonym.to/?http://www.impf-report.de/jahrgang/2004/17.htm
  21. http://anonym.to/?http://www.impf-report.de/jahrgang/2004/18.htm
  22. http://anonym.to/?http://www.impf-report.de/jahrgang/2004/19.htm
  23. http://anonym.to/?http://www.impf-report.de/jahrgang/2004/20.htm
  24. http://anonym.to/?http://www.impf-report.de/jahrgang/2004/22.htm#01
  25. http://anonym.to/?http://www.impfkritik.de/flugblatt/polio.pdf
  26. http://anonym.to/?http://www.impfkritik.de/stichwort/polio/index.htm
  27. http://mediathek.daserste.de/daserste/servlet/content/2811828?pageId=487890&moduleId=435054
  28. http://anonym.to/?http://www.impfkritik.de/impressum/
  29. http://findefux.de/impressum.htm
  30. http://www.findefux.de/forum/
  31. http://anonym.to/?http://www.impfkritik.de/autismus/index.php
  32. http://anonym.to/?http://www.impfkritik.de/ads/
  33. http://anonym.to/?http://www.impfkritik.de/sids/index.htm
  34. http://anonym.to/?http://www.impfkritik.de/aegis/
  35. http://agbug.de/vorstand.htm
  36. ZITAT:
    Hans Tolzin am 20.01.98 in der Newsgroup "alt.religion.unification":
    http://groups.google.de/group/alt.religion.unification/msg/37b37e72c11a6563
    Quelle abgerufen am 09.06.2005
    google-groups-screenshot
    Screenshot v. 29.05.05
    Quelle: groups.google.de (s.o.) Hallo, D.Smith,
    It seems you are very shure about the "criminal organization". I was an official member of the UC in Germany for 20 Years. It's not criminal. It's like all other religios organizations in the world. (And ALL structures in the world) Addicted structures. Addicted People. Addicted to power and controlling others. The UC is just a mirror of the society as the society is a mirror of the UC. Not better and not bader. Just to mention: I am on my own way now to heal from all my addictions and to find a TRUE spiritual life. I don't need any religious organization for that. Just friends. And I am not shure about the personality of Rev. Moon. I think he beliefs in what he is saying and doing and I respect him for that. And it's not MY way.
    Hans
  37. ZITAT: Eintrag von Hans Tolzin am 01.05.99 im Gästebuch von www.pappa.com:
    [1]
    Quelle abgerufen am 25.05.2005
    Screenshot-pappa.com
    Screenshot v. 25.05.05 --- Quelle: www.pappa.com
    Hallo, Bitte senden Sie mir schriftliches Info-Material über Ihre Vereinstätigkeit. mfg Hans Tolzin Dieselstr. 3 70771 Echterdingen (Vorstandsmitglied bei "Familienföderation für Weltfrieden und Vereinigung e.V.") (http://www.familienwelt.de)
    Hans Tolzin <hans@tolzin.de>
    Stuttgart, Deutschland - Saturday, May 01, 1999 at 13:00:15 (EDT)
  38. http://anonym.to/?http://www.tolzin.de/ritalin/index.htm
  39. http://www.verfassungsschutz-bw.de/downloads/jabe/2004/Pressefassung-2004.pdf, S.231
  40. http://web.archive.org/web/20041205031310/http://f24.parsimony.net/forum60117/index.htm
  41. http://anonym.to/?http://www.tolzin.de/ritalin/
  42. http://anonym.to/?http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2010010503.htm
  43. http://www.afluria.com/docs/PI.pdf, S. 13
  44. http://das-ist-drin.de/glossar/e-nummern/e339-natriumphosphate:-mononatriumphosphat,-dinatriumphosphat,-trinatriumphosphat/
  45. http://de.wikipedia.org/wiki/Kalium#Bedeutung_f.C3.BCr_den_K.C3.B6rper
  46. http://de.wikipedia.org/wiki/Kaliumdihydrogenphosphat#Verwendung
  47. http://de.wikipedia.org/wiki/Calciumchlorid#Verwendung
  48. http://de.wikipedia.org/wiki/Wasser-Elektrolyt-Haushalt
  49. Tolzin H: 20 gute Gründe sich nicht impfen zu lassen, impf-report Noverber/Dezember 2006
  50. http://anonym.to/?http://www.impfkritik.de/forum/showthread.php?t=726 06.04.2006
  51. http://f3.webmart.de/f.cfm?id=357215&d=180&r=threadview&pg=4&a=1&t=2819939
  52. http://www.f15.parsimony.net/forum25649/messages/8280.htm
  53. (Diskussionsforum Impfen - Pro und Contra) Geschrieben von Hans am 06. Juni 2005 18:56:03: Als Antwort auf: Re: ???"Masernparties"??? geschrieben von VaxxNo am 06. Juni 2005 16:33:55: [2]
  54. http://f25.parsimony.net/forum63595/messages/3166.htm (Der IMPF-REPORT Nr. 23 ist da! Geschrieben von Hans am 15. Dezember 2002)