Geistheilen

Aus Psiram
Version vom 30. September 2007, 15:31 Uhr von Deceptor (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: thumb '''Geistheilen''', oder '''geitiges Heilen''' (englisch faith-healing) werden Versuche bezeichnet Heilungen bei Erkrankungen durch religi...)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geistheilen.jpg

Geistheilen, oder geitiges Heilen (englisch faith-healing) werden Versuche bezeichnet Heilungen bei Erkrankungen durch religiöse oder esoterische Einwirkungen zu erzielen. Unterstellt wird hierbei dass ein Geist eines entsprechend begabten Heilers in der Lage wäre psychogen positiv auf den Erkrankten einzuwirken, und zwar nach Aussagen ihrer Befürworter teilweise auch bei schwerer Krankheiten für die in der wissenschaftlichen Medizin Wirksamkeitsnachweise vorliegen.

Die dem Geistheilen zugrunde liegenden Mechanismen werden wissenschaftlich dem Placebo-Effekt zugeschrieben, über den Placeboeffekt hinausgehende Wirkungen sind unbekannt.

bekannte Formen des Geistheilens

  • Handauflegen
  • Fernheilungen
  • Gesundbeten
  • Reiki und Schamanismus
  • Qi Gong