Friedrich Graf: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Fmt, Typo)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[image:FriedrichGraf.jpg|thumb]]
 
[[image:FriedrichGraf.jpg|thumb]]
'''Friedrich Graf''' (geb. 1949) ist ein deutscher Arzt, radikaler [[Impfgegner]] und [[Homöopathie|Homöopath]] mit eigener Praxis mit Schwerpunkt Homöopathie in Plön (Schleswig-Holstein). Seinen Ansichten zufolge machen Impfungen ''immer'' krank<ref>http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/impfen.html</ref> und sind für eine Vielzahl von chronischen Krankheiten verantwortlich, so z.B. Infekthäufungen, chronische Schleimhautanschwellungen in Nase, Ohr, Nasennebenhöhlen, Bronchien und Darm, bisweilen auch in den Harnwegen, Häufung von Ohrenentzündungen mit Folgen von Schwerhörigkeit, entzündliche Anschwellungen von Lymphknoten - "Polypen" im Rachenraum und als Mandelschwellungen aber auch Schlafstörungen, nervöse Störungen mit Auswirkungen auf die Schleimhäute, Haut (Neurodermitis), Atmung (Asthma, spastische Bronchitis) und Darm (Colitis), Nerven- Muskelkoordinationsstörungen mit Entwicklungsverzögerungen im Laufen, Sprechen und in der Kontrolle von Stuhl und Urin, Fieberkrämpfe, Epilepsie, Enzephalitis, geistige Leistungsstörungen, emotionale Abnormitäten, ADHS, z.T. plötzlicher Kindstod, alle Arten von Allergien, ungeklärter, aber vermuteter Beitrag zur Krebsentstehung, ungeklärter Anteil an chronischen Nervenkrankheiten (z.B. Multiple Sklerose, Masern, Amyotrophe Lateralsklerose, Polio) und z.T. Sterilität, Fehl- und Frühgeburten. Graf impft angeblich seit ca. zehn Jahren nicht mehr.<ref>http://anonym.to/?http://www.laschkolnig.com/impfungen_aus_ganzheitlicher_sicht/2_autoritaet/impfschaeden</ref> Andererseits behauptet er, Infektionskrankheiten wären harmlos und würden sogar nützlich für die Entwicklung des Immunsystems sein oder sogar vor Krebs schützen, wie er das von den Masern behauptet. Demzufolge wendet er sich besonders vehement gegen die Masernimpfung ("''10 Gründe, nicht gegen Masern zu impfen''"), die u.a.:
+
'''Friedrich Graf''' (geb. 1949) ist ein deutscher Arzt, radikaler [[Impfgegner]] und [[Homöopathie|Homöopath]] mit eigener Praxis mit Schwerpunkt Homöopathie in Plön (Schleswig-Holstein). Seinen Ansichten zufolge machen Impfungen ''immer'' krank<ref>http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/impfen.html</ref> und sind für eine Vielzahl von chronischen Krankheiten verantwortlich, so z.B. Infekthäufungen, chronische Schleimhautanschwellungen in Nase, Ohr, Nasennebenhöhlen, Bronchien und Darm, bisweilen auch in den Harnwegen, Häufung von Ohrenentzündungen mit Folgen von Schwerhörigkeit, entzündliche Anschwellungen von Lymphknoten - "Polypen" im Rachenraum und als Mandelschwellungen aber auch Schlafstörungen, nervöse Störungen mit Auswirkungen auf die Schleimhäute, Haut (Neurodermitis), Atmung (Asthma, spastische Bronchitis) und Darm (Colitis), Nerven- Muskelkoordinationsstörungen mit Entwicklungsverzögerungen im Laufen, Sprechen und in der Kontrolle von Stuhl und Urin, Fieberkrämpfe, Epilepsie, Enzephalitis, geistige Leistungsstörungen, emotionale Abnormitäten, ADHS, z.T. plötzlicher Kindstod, alle Arten von Allergien, ungeklärter, aber vermuteter Beitrag zur Krebsentstehung, ungeklärter Anteil an chronischen Nervenkrankheiten (z.B. Multiple Sklerose, Masern, Amyotrophe Lateralsklerose, Polio) und z.T. Sterilität, Fehl- und Frühgeburten. Graf impft angeblich seit ca. zehn Jahren nicht mehr.<ref>http://anonym.to/?http://www.laschkolnig.com/impfungen_aus_ganzheitlicher_sicht/2_autoritaet/impfschaeden</ref> Andererseits behauptet er, Infektionskrankheiten wären harmlos und würden sogar nützlich für die Entwicklung des Immunsystems sein oder sogar vor Krebs schützen, wie er das von den Masern behauptet. Demzufolge wendet er sich besonders vehement gegen die Masernimpfung ("''10&nbsp;Gründe, nicht gegen Masern zu impfen''"), die u.a.:
  
 
:''unnatürlich, schädlich (ist), beteiligt an vielen modernen Krankheiten (Allergien, Autoimmunkrankheiten, Krebs)''.<ref>http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/masern.html</ref>
 
:''unnatürlich, schädlich (ist), beteiligt an vielen modernen Krankheiten (Allergien, Autoimmunkrankheiten, Krebs)''.<ref>http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/masern.html</ref>
Zeile 14: Zeile 14:
 
:''Krankheiten wie Keuchhusten, Polio, Masern, Mumps, FSME, Rotavirusinfektion, Grippe, Hepatitis&nbsp;A und&nbsp;B sind in ihrem Verlauf generell abhängig von der Immunlage, überwiegend harmlos und werden nur wegen den seltenen unzumutbaren Komplikationen beimpft.''<ref>http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/alternativen_zum_impfen.html</ref>
 
:''Krankheiten wie Keuchhusten, Polio, Masern, Mumps, FSME, Rotavirusinfektion, Grippe, Hepatitis&nbsp;A und&nbsp;B sind in ihrem Verlauf generell abhängig von der Immunlage, überwiegend harmlos und werden nur wegen den seltenen unzumutbaren Komplikationen beimpft.''<ref>http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/alternativen_zum_impfen.html</ref>
  
Graf ist Autor zahlreicher Bücher, in denen auf radikale und polemische Art unwissenschaftliche Anti-Impf-Propaganda verbreitet wird. So heißte es im Klappentext seines Buches "''Impfen - die Entscheidung''":  
+
Graf ist Autor zahlreicher Bücher, in denen auf radikale und polemische Art unwissenschaftliche Anti-Impf-Propaganda verbreitet wird. So heißt es im Klappentext seines Buches "''Impfen - die Entscheidung''":
  
:"''Impfen macht krank! Das ist auch beabsichtigt. Unklar und umstritten ist nur, wie sehr. Bis heute sind keine Studien von Ungeimpften gegen Geimpfte veranlasst worden, die viele unheilvolle Diskussionen beenden könnten. Man will es wohl nicht wissen. Das ganze Impfprogramm könnte zusammenbrechen. Da keiner richtig weiß, was nach der Spritze geschieht und nur Statistik zur Aussage gebracht wird, bleiben wichtige Fragen ungeklärt. Dass dann noch die Augen und Ohren verschlossen werden, wenn Betroffene Impffolgen einklagen, wenn Impfausweise bei Erkrankungen nicht angeschaut und bei anderen Untersuchungen nicht einbezogen werden, dann gute Nacht, moderne „Wissenschaft“. Dann können nur noch Propaganda, Werbung und Angstkampagnen helfen, die Umsätze zu steigern. So etwas funktioniert heute auf Kosten der Volksgesundheit! Impfungen sind Körperverletzungen, über die jeder für sich selbst und für seine Kinder mit entscheiden muss. Injektionen können nicht rückgängig gemacht werden. Was anschließend passiert, ist wenig beinflussbar. Hier sind frühzeitige Abwägungen gefragt, die nicht allein der Aufklärung durch die Herstellerfirmen überlassen werden können. Dabei haben wir heute ganz andere Nöte als die Impfkrankheiten. Bei Allergien, bei Rheuma und bei Krebs nützen die Impfungen nicht, sondern schaden und sind vermutlich hier in wesentlicher Mitverantwortung. Entscheiden müssen Sie selbst, wie Sie sich und Ihre Kinder heute gesund erhalten wollen. Die vorliegenden Ausführungen sollen Ihnen helfen, zu warten und zu schauen, wie anders und vorteilhaft die Entwicklung ohne Impfungen ist. Das bedarf eines gewissen Widerstandes, der aber stets und bei jeder Krankheiten notwendig ist. Man kann nicht früh genug anfangen, das zu trainieren.''“  
+
:"''Impfen macht krank! Das ist auch beabsichtigt. Unklar und umstritten ist nur, wie sehr. Bis heute sind keine Studien von Ungeimpften gegen Geimpfte veranlasst worden, die viele unheilvolle Diskussionen beenden könnten. Man will es wohl nicht wissen. Das ganze Impfprogramm könnte zusammenbrechen. Da keiner richtig weiß, was nach der Spritze geschieht und nur Statistik zur Aussage gebracht wird, bleiben wichtige Fragen ungeklärt. Dass dann noch die Augen und Ohren verschlossen werden, wenn Betroffene Impffolgen einklagen, wenn Impfausweise bei Erkrankungen nicht angeschaut und bei anderen Untersuchungen nicht einbezogen werden, dann gute Nacht, moderne „Wissenschaft“. Dann können nur noch Propaganda, Werbung und Angstkampagnen helfen, die Umsätze zu steigern. So etwas funktioniert heute auf Kosten der Volksgesundheit! Impfungen sind Körperverletzungen, über die jeder für sich selbst und für seine Kinder mit entscheiden muss. Injektionen können nicht rückgängig gemacht werden. Was anschließend passiert, ist wenig beinflussbar. Hier sind frühzeitige Abwägungen gefragt, die nicht allein der Aufklärung durch die Herstellerfirmen überlassen werden können. Dabei haben wir heute ganz andere Nöte als die Impfkrankheiten. Bei Allergien, bei Rheuma und bei Krebs nützen die Impfungen nicht, sondern schaden und sind vermutlich hier in wesentlicher Mitverantwortung. Entscheiden müssen Sie selbst, wie Sie sich und Ihre Kinder heute gesund erhalten wollen. Die vorliegenden Ausführungen sollen Ihnen helfen, zu warten und zu schauen, wie anders und vorteilhaft die Entwicklung ohne Impfungen ist. Das bedarf eines gewissen Widerstandes, der aber stets und bei jeder Krankheiten notwendig ist. Man kann nicht früh genug anfangen, das zu trainieren.''“
  
Viele dieser Bücher wurden im [[Sprangsrade Verlag]] veröffentlicht, z.B. "''Nicht impfen - was dann ?''"<ref>http://www.amazon.de/Nicht-impfen-Friedrich-P-Graf/dp/3934048048</ref>. Daneben bietet Graf auch Seminare für Hebammen an, die er mit seinem Impfgegnertum indoktriniert.<ref>http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/seminare.pdf</ref><ref>http://www.barbaraklinik.de/fileadmin/bilder/st_barbara/PDF/Hammer%20Hebammentage%202010.pdf , Seite 6</ref>
+
Viele dieser Bücher wurden im [[Sprangsrade Verlag]] veröffentlicht, z.B. "''Nicht impfen - was dann&nbsp;?''"<ref>http://www.amazon.de/Nicht-impfen-Friedrich-P-Graf/dp/3934048048</ref>. Daneben bietet Graf auch Seminare für Hebammen an, die er mit seinem Impfgegnertum indoktriniert.<ref>http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/seminare.pdf</ref><ref>http://www.barbaraklinik.de/fileadmin/bilder/st_barbara/PDF/Hammer%20Hebammentage%202010.pdf , Seite 6</ref>
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==

Version vom 10. Februar 2010, 00:28 Uhr

FriedrichGraf.jpg

Friedrich Graf (geb. 1949) ist ein deutscher Arzt, radikaler Impfgegner und Homöopath mit eigener Praxis mit Schwerpunkt Homöopathie in Plön (Schleswig-Holstein). Seinen Ansichten zufolge machen Impfungen immer krank[1] und sind für eine Vielzahl von chronischen Krankheiten verantwortlich, so z.B. Infekthäufungen, chronische Schleimhautanschwellungen in Nase, Ohr, Nasennebenhöhlen, Bronchien und Darm, bisweilen auch in den Harnwegen, Häufung von Ohrenentzündungen mit Folgen von Schwerhörigkeit, entzündliche Anschwellungen von Lymphknoten - "Polypen" im Rachenraum und als Mandelschwellungen aber auch Schlafstörungen, nervöse Störungen mit Auswirkungen auf die Schleimhäute, Haut (Neurodermitis), Atmung (Asthma, spastische Bronchitis) und Darm (Colitis), Nerven- Muskelkoordinationsstörungen mit Entwicklungsverzögerungen im Laufen, Sprechen und in der Kontrolle von Stuhl und Urin, Fieberkrämpfe, Epilepsie, Enzephalitis, geistige Leistungsstörungen, emotionale Abnormitäten, ADHS, z.T. plötzlicher Kindstod, alle Arten von Allergien, ungeklärter, aber vermuteter Beitrag zur Krebsentstehung, ungeklärter Anteil an chronischen Nervenkrankheiten (z.B. Multiple Sklerose, Masern, Amyotrophe Lateralsklerose, Polio) und z.T. Sterilität, Fehl- und Frühgeburten. Graf impft angeblich seit ca. zehn Jahren nicht mehr.[2] Andererseits behauptet er, Infektionskrankheiten wären harmlos und würden sogar nützlich für die Entwicklung des Immunsystems sein oder sogar vor Krebs schützen, wie er das von den Masern behauptet. Demzufolge wendet er sich besonders vehement gegen die Masernimpfung ("10 Gründe, nicht gegen Masern zu impfen"), die u.a.:

unnatürlich, schädlich (ist), beteiligt an vielen modernen Krankheiten (Allergien, Autoimmunkrankheiten, Krebs).[3]

Graf sieht als Alternative zum Impfen das Nichtimpfen. Als Begründung hierfür nennt er nicht nur angebliche Impfschäden, sondern auch verschwörungstheoretisch vorgebrachte, angebliche Interessen der Pharmaindustrie.[4]

Dabei scheut er sich nicht, Eltern massiv zu verunsichern durch Aussagen wie:

Durchgestandene Masern reduzieren nachweislich das Risiko Krebs! Rein statistisch könnte man heute die Frage formulieren: Krebs oder Masern? Wollen Sie lieber das Krebsrisiko durch Impfung erhöhen oder das Masernkomplikationsrisiko nach Impfverzicht für ihr Kind eingehen?
Auch Wöchnerinnen und Stillende können sehr gut und hoch fiebern (Anm. d. Autors: Kindbettfieber). Akutes Fieber ist nicht die Krankheit, sondern die Fähigkeit, Krankheit zu bewältigen und langfristig gewinnbringend zu nutzen. Nur: Allergiker und Krebskranke können nicht mehr richtig fiebern. Erlauben Sie sich also noch die saisonalen Grippen, um diese Fähigkeit wieder zu erlernen.
Krankheiten wie Keuchhusten, Polio, Masern, Mumps, FSME, Rotavirusinfektion, Grippe, Hepatitis A und B sind in ihrem Verlauf generell abhängig von der Immunlage, überwiegend harmlos und werden nur wegen den seltenen unzumutbaren Komplikationen beimpft.[5]

Graf ist Autor zahlreicher Bücher, in denen auf radikale und polemische Art unwissenschaftliche Anti-Impf-Propaganda verbreitet wird. So heißt es im Klappentext seines Buches "Impfen - die Entscheidung":

"Impfen macht krank! Das ist auch beabsichtigt. Unklar und umstritten ist nur, wie sehr. Bis heute sind keine Studien von Ungeimpften gegen Geimpfte veranlasst worden, die viele unheilvolle Diskussionen beenden könnten. Man will es wohl nicht wissen. Das ganze Impfprogramm könnte zusammenbrechen. Da keiner richtig weiß, was nach der Spritze geschieht und nur Statistik zur Aussage gebracht wird, bleiben wichtige Fragen ungeklärt. Dass dann noch die Augen und Ohren verschlossen werden, wenn Betroffene Impffolgen einklagen, wenn Impfausweise bei Erkrankungen nicht angeschaut und bei anderen Untersuchungen nicht einbezogen werden, dann gute Nacht, moderne „Wissenschaft“. Dann können nur noch Propaganda, Werbung und Angstkampagnen helfen, die Umsätze zu steigern. So etwas funktioniert heute auf Kosten der Volksgesundheit! Impfungen sind Körperverletzungen, über die jeder für sich selbst und für seine Kinder mit entscheiden muss. Injektionen können nicht rückgängig gemacht werden. Was anschließend passiert, ist wenig beinflussbar. Hier sind frühzeitige Abwägungen gefragt, die nicht allein der Aufklärung durch die Herstellerfirmen überlassen werden können. Dabei haben wir heute ganz andere Nöte als die Impfkrankheiten. Bei Allergien, bei Rheuma und bei Krebs nützen die Impfungen nicht, sondern schaden und sind vermutlich hier in wesentlicher Mitverantwortung. Entscheiden müssen Sie selbst, wie Sie sich und Ihre Kinder heute gesund erhalten wollen. Die vorliegenden Ausführungen sollen Ihnen helfen, zu warten und zu schauen, wie anders und vorteilhaft die Entwicklung ohne Impfungen ist. Das bedarf eines gewissen Widerstandes, der aber stets und bei jeder Krankheiten notwendig ist. Man kann nicht früh genug anfangen, das zu trainieren.

Viele dieser Bücher wurden im Sprangsrade Verlag veröffentlicht, z.B. "Nicht impfen - was dann ?"[6]. Daneben bietet Graf auch Seminare für Hebammen an, die er mit seinem Impfgegnertum indoktriniert.[7][8]

Weblinks

Quellenverzeichnis

  1. http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/impfen.html
  2. http://anonym.to/?http://www.laschkolnig.com/impfungen_aus_ganzheitlicher_sicht/2_autoritaet/impfschaeden
  3. http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/masern.html
  4. http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/alternativen_zum_impfen.html
  5. http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/alternativen_zum_impfen.html
  6. http://www.amazon.de/Nicht-impfen-Friedrich-P-Graf/dp/3934048048
  7. http://anonym.to/?http://www.sprangsrade.de/seminare.pdf
  8. http://www.barbaraklinik.de/fileadmin/bilder/st_barbara/PDF/Hammer%20Hebammentage%202010.pdf , Seite 6