Diskussion:Mark Hegewald

Aus Psiram
Version vom 2. Dezember 2018, 19:50 Uhr von Abrax (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „==Nuoviso 12. Juni 2018== ''Facebook<br>NuoViso.TV<br>12. Juni<br>Unser neues Sendeformat "MARKmobil" benötigt dringend noch eure Unterstützung beim Crowdfun…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nuoviso 12. Juni 2018

Facebook
NuoViso.TV
12. Juni
Unser neues Sendeformat "MARKmobil" benötigt dringend noch eure Unterstützung beim Crowdfunding: https://nuoviso.tv/…/markmobil-1-mit-dem-auto-nach-russlan…/
Mark Hegewald ist das neue Crewmitglied bei NuoViso. Zusammen mit seinem Kater „Borat“ ist er ab sofort in ganz Europa unterwegs und berichtet exklusiv für NuoViso. Das erste Ziel wird die Fussball-WM in Russland sein. Wir schicken Mark aber nicht nach Russland, um über die WM zu berichten – wir schicken ihn zur WM, um über Russland zu berichten.
Bitte unterstützt die Zukunft dieses neuen NuoViso-Formates, damit wir Mark über die WM hinaus zu weiteren Großereignissen oder Brennpunkten in Europa schicken können. Mit diesem Crowdfunding ist ein Teil der Basiskosten für den ca. fünfwöchigen Dreh in Russland abgedeckt und Mark kann mit Eurer Unterstützung weitere Touren in Angriff nehmen.
Crowdfunding: https://nuoviso.tv/…/markmobil-1-mit-dem-auto-nach-russlan…/
Schon lange schwebte uns bei NuoViso ein Format vor, welches uns vor Ort in die Brennpunkte politischer Ereignisse und aktueller Geschehnisse in ganz Europa bringt. Im Vordergrund stehen dabei aber weniger investigative Recherchen, sondern Land und Leuten auf den Zahn zu fühlen, Stimmungen einzufangen, aber auch von der großartigen europäischen Kultur und den Sehenswürdigkeiten einzelner Stationen auf dem Weg zu berichten.
In unserem neuen Format MARKmobil wird Euch Mark Hegewald zukünftig mit durch ganz Europa nehmen. Mark ist studierter Medienwissenschaftler und lehrte an verschiedenen Universitäten. Seinem letzten Arbeitgeber, der Universität Salzburg gefielen seine kritischen Ansichten und die Nähe zu Russland scheinbar nicht, so dass sein Lehrvertrag nicht verlängert wurde.
So ist es kein Zufall, dass uns die ersten Folgen nach Rußland führen werden, dem Land auf welches in den nächsten Wochen die Augen der Welt gerichtet werden. Mark wird uns von der Fußball-WM berichten, dabei interessiert uns allerdings weniger der Fußball selbst, sondern die Geschehnisse um das Ereignis herum. Natürlich wissen wir selbst nicht, ob wir eine völlig „normale“ WM erleben werden oder ob politische Spannungen bis hin zur Eskalation zu erwarten sind. Daher lassen auch wir uns überraschen, was uns bei den Touren von Mark zukünftig erwarten wird.
Die erste Folge auf dem Weg nach Rußland führt uns von Leipzig bis in die russische Enklave Kaliningrad. Dabei wird Mark sich den Zuschauern vorstellen und von den einzelnen Etappen auf seinem Weg berichten.