Diskussion:Compact Magazin: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Artikel zu Marc Dassen)
(Artikel zu Marc Dassen)
Zeile 11: Zeile 11:
 
'''Marc Dassen''' (geb. 1989) ist ein ehemaliger Redakteur des AfD-nahen [[Compact Magazin]]s aus Berlin. Er beendete 2015 in Aachen ein Studium der Geschichte und Philosophie mit dem Bachelor-Grad. Seit Mai 2018 arbeitet der Vegetarier Marc Dassen für den bayerischen AfD-Abgeordneten [https://de.wikipedia.org/wiki/Petr_Bystron Petr Bystron]. Dassen ist auch Autor bei der [[Bayern Depesche]].
 
'''Marc Dassen''' (geb. 1989) ist ein ehemaliger Redakteur des AfD-nahen [[Compact Magazin]]s aus Berlin. Er beendete 2015 in Aachen ein Studium der Geschichte und Philosophie mit dem Bachelor-Grad. Seit Mai 2018 arbeitet der Vegetarier Marc Dassen für den bayerischen AfD-Abgeordneten [https://de.wikipedia.org/wiki/Petr_Bystron Petr Bystron]. Dassen ist auch Autor bei der [[Bayern Depesche]].
  
Mit seinem Namen gekennzeichnete Beiträge befassten sich beispielsweise befürwortend mit der so genannten [[Klimalüge]]. Dassen war im Oktober 2015 bei Compact auch Autor eines Artikels, in dem er die Verbreitung von Fotos des tot am Strand aufgefundenen dreijährigen Flüchtlingskinds [https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_Kurdi Alan Kurdi] als "Asyl-Propaganda" bezeichnete. Sein Artikel wurden einen Tag später von [[Querdenken TV]] von [[Michael Vogt]] übernommen.<ref>Marc Dassen: "Fotos als Waffen in der Asyldebatte", Compact Magazin, 1.10.2015<br>Querdenken TV, 2.10.2015</ref> Er soll auch Autor des Compact-Artikels "Pizza, Pornos und Podesta - Clinton und die Päderasten"<ref>COMPACT 1/2017</ref> gewesen sein, der die Fake-News-Geschichte zum so genannten [[Pizzagate]] zum Thema hatte. Bei Compact versuchte Dassen auch Belege dafür zu finden, dass die [https://de.wikipedia.org/wiki/Amokfahrt_in_Münster tödliche Amokfahrt in Münster im April 2018] als Terrorismus einzustufen sei und nicht als erweiterte Selbsttötung einer Einzelperson. 2015 tauchte Dassen mit Elsässer im so genannten "Königreich Deutschland" des [[Reichsbürgerbewegung|Reichsbürgers]] [[Peter Fitzek]] auf, um diesen für das Compact Magazin zu interviewen.
+
Mit seinem Namen gekennzeichnete Beiträge befassten sich beispielsweise befürwortend mit der so genannten [[Klimalüge]]. Dassen war im Oktober 2015 bei Compact auch Autor eines Artikels, in dem er die Verbreitung von Fotos des tot am Strand aufgefundenen dreijährigen Flüchtlingskinds [https://de.wikipedia.org/wiki/Alan_Kurdi Alan Kurdi] als "Asyl-Propaganda" bezeichnete. Sein Artikel wurden einen Tag später von [[Querdenken TV]] von [[Michael Vogt]] übernommen.<ref>Marc Dassen: "Fotos als Waffen in der Asyldebatte", Compact Magazin, 1.10.2015<br>Querdenken TV, 2.10.2015</ref> Dassen nahm an einer Fahrt im Mittelmeer mit dem Schiff C-Star der von den »Identitären« gegründeten Organisation »Defend Europe« teil. Die Fahrt sollte NGOs daran hindern schiffbrüchige Flüchtlinge im Mittelmeer zu retten. Für die Fahrt warb auch das Compact-Magazin. Artikel von Dassen lauteten etwa: ''»Wurden die tapferen Seemänner der Identitären Bewegung festgenommen? Wurde ihr Schiff beschlagnahmt?«'' Als die »C-Star« in See stach, waren neben der eigentlichen Crew 20 Tamilen an Bord, um ein »Training« zu absolvieren. Nach Angaben des Kapitäns sollten sie dann von Malta aus wieder nach Hause fliegen. Unangenehm für Defend Europe war aber dann der Umstand dass ein Teil der Tamilen in Malta für die selbsternannten Verteidiger Europas, dass ein Teil von ihnen gar nicht die Absicht hatte, wieder heimzureisen, sondern in Malta Asyl beantragte anstatt nach Hause zu fahren. So geriet die rechte Bewegung in den Verdacht der bezahlten Schlepperei und der Kapitän wurde deshalb auch für einen Tag in Malta inhaftiert. Das Schiff stiess auch auf Schwierigkeiten einen Hafen anzulaufen, weil Malta, Griechenland, Italien oder Tunesien sie nicht in ihre Häfen lassen wollte.
 +
 
 +
Dassen soll auch Autor des Compact-Artikels "Pizza, Pornos und Podesta - Clinton und die Päderasten"<ref>COMPACT 1/2017</ref> gewesen sein, der die Fake-News-Geschichte zum so genannten [[Pizzagate]] zum Thema hatte. Bei Compact versuchte Dassen auch Belege dafür zu finden, dass die [https://de.wikipedia.org/wiki/Amokfahrt_in_Münster tödliche Amokfahrt in Münster im April 2018] als Terrorismus einzustufen sei und nicht als erweiterte Selbsttötung einer Einzelperson. 2015 tauchte Dassen mit Elsässer im so genannten "Königreich Deutschland" des [[Reichsbürgerbewegung|Reichsbürgers]] [[Peter Fitzek]] auf, um diesen für das Compact Magazin zu interviewen.
  
 
==Weblinks==
 
==Weblinks==

Version vom 17. Oktober 2019, 20:30 Uhr

Redundanzen zum Thema Migrantenschreck und Rönsch

...werden in den nächsten Tagen beseitigt...

Unverständliches

An den Autor: Was soll dieser Satz bedeuten? "Laut Süddeutscher Zeitung ist Rönsch wie auch Kai Homilius und ein weniger bekannter Sänger und Manager einer Rechtsrock-Band aus Erfurt laut einem leak einer der drei geheimen Administratoren der Facebook-Hetzseite Anonymous.Kollektiv (nicht zu verwechseln mit der Hacker-Bewegung Anonymous)."


Artikel zu Marc Dassen

Marc Dassen 2.jpg

Marc Dassen (geb. 1989) ist ein ehemaliger Redakteur des AfD-nahen Compact Magazins aus Berlin. Er beendete 2015 in Aachen ein Studium der Geschichte und Philosophie mit dem Bachelor-Grad. Seit Mai 2018 arbeitet der Vegetarier Marc Dassen für den bayerischen AfD-Abgeordneten Petr Bystron. Dassen ist auch Autor bei der Bayern Depesche.

Mit seinem Namen gekennzeichnete Beiträge befassten sich beispielsweise befürwortend mit der so genannten Klimalüge. Dassen war im Oktober 2015 bei Compact auch Autor eines Artikels, in dem er die Verbreitung von Fotos des tot am Strand aufgefundenen dreijährigen Flüchtlingskinds Alan Kurdi als "Asyl-Propaganda" bezeichnete. Sein Artikel wurden einen Tag später von Querdenken TV von Michael Vogt übernommen.[1] Dassen nahm an einer Fahrt im Mittelmeer mit dem Schiff C-Star der von den »Identitären« gegründeten Organisation »Defend Europe« teil. Die Fahrt sollte NGOs daran hindern schiffbrüchige Flüchtlinge im Mittelmeer zu retten. Für die Fahrt warb auch das Compact-Magazin. Artikel von Dassen lauteten etwa: »Wurden die tapferen Seemänner der Identitären Bewegung festgenommen? Wurde ihr Schiff beschlagnahmt?« Als die »C-Star« in See stach, waren neben der eigentlichen Crew 20 Tamilen an Bord, um ein »Training« zu absolvieren. Nach Angaben des Kapitäns sollten sie dann von Malta aus wieder nach Hause fliegen. Unangenehm für Defend Europe war aber dann der Umstand dass ein Teil der Tamilen in Malta für die selbsternannten Verteidiger Europas, dass ein Teil von ihnen gar nicht die Absicht hatte, wieder heimzureisen, sondern in Malta Asyl beantragte anstatt nach Hause zu fahren. So geriet die rechte Bewegung in den Verdacht der bezahlten Schlepperei und der Kapitän wurde deshalb auch für einen Tag in Malta inhaftiert. Das Schiff stiess auch auf Schwierigkeiten einen Hafen anzulaufen, weil Malta, Griechenland, Italien oder Tunesien sie nicht in ihre Häfen lassen wollte.

Dassen soll auch Autor des Compact-Artikels "Pizza, Pornos und Podesta - Clinton und die Päderasten"[2] gewesen sein, der die Fake-News-Geschichte zum so genannten Pizzagate zum Thema hatte. Bei Compact versuchte Dassen auch Belege dafür zu finden, dass die tödliche Amokfahrt in Münster im April 2018 als Terrorismus einzustufen sei und nicht als erweiterte Selbsttötung einer Einzelperson. 2015 tauchte Dassen mit Elsässer im so genannten "Königreich Deutschland" des Reichsbürgers Peter Fitzek auf, um diesen für das Compact Magazin zu interviewen.

Weblinks

Quellennachweise

  1. Marc Dassen: "Fotos als Waffen in der Asyldebatte", Compact Magazin, 1.10.2015
    Querdenken TV, 2.10.2015
  2. COMPACT 1/2017