David Ramon Hawkins

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
David R. Hawkins

David Ramon Hawkins (03.Juni 1927, Milwaukee - 19. September 2012, Sedona, Arizona) war ein US-amerikanischer Psychiater, Esoteriker und Autor.

Hawkins war einer der Vertreter der orthomolekularen Psychiatrie, einer Variante der pseudomedizinischen orthomolekularen Medizin. Auf ihn geht eine in esoterischen Kreisen beachtete, außerwissenschaftliche "Bewusstseinstheorie" und eine damit verbundene "Bewusstseinsskala" zurück.

Als "Testverfahren" zu seiner Lehre setzte Hawkins den kinesiologischen Muskeltest ein, ein allein in der Alternativmedizin angewandtes Verfahren, dem in mehreren wissenschaftlichen Untersuchungen eine völlige Nutzlosigkeit als diagnostisches Instrument bescheinigt wurde. Auf seiner eigenen Webseite schreibt Hawkins zum kinesiologischen Muskeltest:

[...] David Hawkins conclusively proves the ability of kinesiological testing to distinguish truth or falsehood in any statement [...]

Der von Hawkins seit 1995 beanspruchte Doktortitel (Ph.D.) stammt von einer Titelmühle namens "Columbia Pacific University", die 1997 durch Gerichtsbeschluss geschlossen wurde. Der Titel seiner so genannten "Dissertation" war Qualitative and Quantitative Analysis and Calibrations of the Level of Human Consciousness. Genauso bedeutungs- und wertlos sind die "Vanity"-Auszeichnungen bei "Who's Who in America" (2005) und "Who's Who in the World", die gegen Gebühr für jedermann erhältlich sind. Das Vorstandsmitglied und medizinischer Berater der "Anonymen Schizophrenen" Hawkins ist auch Inhaber von Kirchentiteln: 1989 wurde er in den "Souveränen Johanniterorden von Jerusalem" gewählt und 1995 zum "Ritter des Souveränen Johanniterorden von Jerusalem" geschlagen (knight of the Sovereign Order of the Hospitaliers of St. John of Jerusalem eines "San Anselmo Theological Seminary" mit Bezug zum "Malteserorden").

Ein Artikel über Hawkins in der englischsprachigen Wikipedia wurde wegen Irrelevanz gelöscht (Begründung: Non notable WP:BLP of an author and (pseudo)scientist, with no WP:RS at all.) [1]; in der deutschsprachigen Wikipedia existiert jedoch weiterhin ein Artikel mit teilweise jubelartigem Inhalt über ihn, da er auf Grund der dortigen Relevanzkriterien als Autor von mindestens fünf Büchern eine ausreichende Relevanz aufweist.

Kurzbiographie

Hawkins wuchs im US-Staat Wisconsin auf, studierte bis 1953 Medizin am Medical College of Wisconsin und machte die Facharztausbildung zum Psychiater. Bis zum Jahr 1980 führte Hawkins eine psychiatrische Praxis namens "North Nassau Mental Health Center" in Manhasset, New York.

Hawkins berichtete autobiografisch von einer eigenen Alkoholabhängigkeit sowie von spirituellen Erfahrungen und religiösen Erweckungserlebnissen, die ihm geholfen haben sollen, seinen Alkoholabusus zu überwinden.

1979 zog sich Hawkins als Einsiedler nach Sedona (Arizona)[2] zurück. Danach folgte eine Schaffensperiode als "Bewusstseinsforscher", Autor und Vortragsredner zu seinen Lehren.

Bewusstseinsskala nach Hawkins

Hawkins2.jpg

Die Bewusstseinsskala nach Hawkins (auch Hawkins-Skala), ist eine logarithmisch aufgebaute Skala subjektiver Einschätzungen zur Spiritualität mit dem Wertebereich 0 bis 1.000. Sie beginnt bei Werten um 20 (Schamgefühl) und endet bei 1.000 (Erleuchtung).

Werke

Werke von Hawkins erscheinen häufig im Verlag "Veritas Publishing House". Diesen gründete er selbst zur ungestörten Verbreitung eigener Werke.

  • Hawkins DR: Power vs. Force: An Anatomy of Consciousness - The Hidden Determinants of Human Behavior. Original: Veritas, Sedona 1995
  • Hawkins DR: Die Ebenen des Bewusstseins - Von der Kraft die wir ausstrahlen. VAK Verlag, Freiburg 1997
  • Hawkins DR: Das All-sehende Auge - “The Eye of the I”. Sheema-Medien, Wasserburg/Inn 2005
  • Hawkins DR: Orthomolecular Psychiatry: Treatment of Schizophrenia (mit Linus Pauling). W. H. Freeman, San Francisco 1973

Weblinks

Quellennachweise

  1. http://en.wikipedia.org/wiki/David_R._Hawkins
  2. Die Ortschaft Sedona und ihre Umgebung haben ein außergewöhnlich hohes Aufkommen an Esoterikern aller Richtungen