Daniela Carini: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 2: Zeile 2:
 
'''Daniela Carini''' (geb 5. April 1965, Loreto) ist eine italienische Ärztin und überzeugte Anhängerin und Anwenderin der [[Germanische Neue Medizin|Germanischen Neuen Medizin]].
 
'''Daniela Carini''' (geb 5. April 1965, Loreto) ist eine italienische Ärztin und überzeugte Anhängerin und Anwenderin der [[Germanische Neue Medizin|Germanischen Neuen Medizin]].
  
Carini gilt zurzeit (2007/2008) zusammen mit ihrem Ehemann Camiletti als die Vertrauensperson von [[Ryke Geerd Hamer]] für ganz Italien. Bis zum Jahre 2006 wurde Hamer in Italien noch durch den Verein [[ALBA]] vertreten. Im Herbst 2006 kam es jedoch zu internen Streitigkeiten in der italienischen GNM-Szene, die dazu führten, dass der Verein ALBA das Vertrauen von Hamer verlor. Im Zuge der Streitigkeiten soll Carini eine entscheidende Rolle gespielt haben. Obwohl sie selbst nach Patientenaussagen das Familienaufstellen nach Hellinger betreibt und dies insbesondere im Zusammenhang mit einer Anwendung der GNM, soll sie nach Aussagen der Lebensgefährtin des ALBA-Präsidenten [[Marco Pfister]] Cella, Hamer Kopien von Videoaufnahmen zugespielt haben, die ALBA-Repräsentanten bei einem Hellinger-Seminar zeigen. Des weiteren soll sie Kopien von ALBA-''Zertifikaten'' an Hamer weitergegeben haben, die aufzeigen, dass nach der von ALBA nahestehenden Instituten unterrichteten GNM-Lehre der GNM eine therapeutische Bedeutung fehle.
+
Carini gilt zurzeit (2007/2008) zusammen mit ihrem Ehemann Camiletti als die Vertrauensperson von [[Ryke Geerd Hamer]] für ganz Italien. Bis zum Jahre 2006 wurde Hamer in Italien noch durch den Verein [[ALBA]] vertreten. Im Herbst 2006 kam es jedoch zu internen Streitigkeiten in der italienischen GNM-Szene, die dazu führten, dass der Verein ALBA das Vertrauen von Hamer verlor. Im Zuge der Streitigkeiten soll Carini eine entscheidende Rolle gespielt haben. Obwohl sie selbst nach Patientenaussagen das Familienaufstellen nach Hellinger betreibt und dies insbesondere im Zusammenhang mit einer Anwendung der GNM, soll sie nach Aussagen der Lebensgefährtin des ALBA-Präsidenten [[Marco Pfister]] Cella, Hamer Kopien von Videoaufnahmen zugespielt haben, die ALBA-Repräsentanten bei einem Hellinger-Seminar zeigen. Des Weiteren soll sie Kopien von ALBA-''Zertifikaten'' an Hamer weitergegeben haben, die aufzeigen, dass nach der von ALBA nahestehenden Instituten unterrichteten GNM-Lehre der GNM eine therapeutische Bedeutung fehle.
  
Carini organisiert zusammen mit anderen Personen in ganz Italien eine Handvoll so genannter ''Studienkreise'' nach dem Vorbild ähnlicher Gruppen in Deutschland. Kleine Gruppen von Interessierten treffen sich in Einrichtungen der katholischen Kirche oder in Restaurants oder Kneipen.
+
Carini organisiert zusammen mit anderen Personen in ganz Italien eine Anzahl so genannter ''Studienkreise'' nach dem Vorbild ähnlicher Gruppen in Deutschland. Kleine Gruppen von Interessierten treffen sich in Einrichtungen der katholischen Kirche oder in Restaurants oder Kneipen.
  
 
{{DEFAULTSORT:Carini, Daniela}}
 
{{DEFAULTSORT:Carini, Daniela}}
 
[[category:Anhänger der Germanischen Neuen Medizin]]
 
[[category:Anhänger der Germanischen Neuen Medizin]]
 
[[category:Wunderheiler gegen Krebs]]
 
[[category:Wunderheiler gegen Krebs]]

Aktuelle Version vom 10. März 2015, 13:43 Uhr

Carini3.jpg

Daniela Carini (geb 5. April 1965, Loreto) ist eine italienische Ärztin und überzeugte Anhängerin und Anwenderin der Germanischen Neuen Medizin.

Carini gilt zurzeit (2007/2008) zusammen mit ihrem Ehemann Camiletti als die Vertrauensperson von Ryke Geerd Hamer für ganz Italien. Bis zum Jahre 2006 wurde Hamer in Italien noch durch den Verein ALBA vertreten. Im Herbst 2006 kam es jedoch zu internen Streitigkeiten in der italienischen GNM-Szene, die dazu führten, dass der Verein ALBA das Vertrauen von Hamer verlor. Im Zuge der Streitigkeiten soll Carini eine entscheidende Rolle gespielt haben. Obwohl sie selbst nach Patientenaussagen das Familienaufstellen nach Hellinger betreibt und dies insbesondere im Zusammenhang mit einer Anwendung der GNM, soll sie nach Aussagen der Lebensgefährtin des ALBA-Präsidenten Marco Pfister Cella, Hamer Kopien von Videoaufnahmen zugespielt haben, die ALBA-Repräsentanten bei einem Hellinger-Seminar zeigen. Des Weiteren soll sie Kopien von ALBA-Zertifikaten an Hamer weitergegeben haben, die aufzeigen, dass nach der von ALBA nahestehenden Instituten unterrichteten GNM-Lehre der GNM eine therapeutische Bedeutung fehle.

Carini organisiert zusammen mit anderen Personen in ganz Italien eine Anzahl so genannter Studienkreise nach dem Vorbild ähnlicher Gruppen in Deutschland. Kleine Gruppen von Interessierten treffen sich in Einrichtungen der katholischen Kirche oder in Restaurants oder Kneipen.