Cornelia Bajic: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Beteiligung an Ebola-Mission von Homöopathen in Liberia)
(Quellennachweise)
Zeile 6: Zeile 6:
 
(wird fortgesetzt)
 
(wird fortgesetzt)
  
 +
==Weblinks==
 +
*https://blog.psiram.com/2012/07/homoopathen-und-die-sachliche-kritik/
 
==Quellennachweise==
 
==Quellennachweise==
 
<references/>
 
<references/>
 
[[category:Arzt]]
 
[[category:Arzt]]
 
[[category:Homöopath]]
 
[[category:Homöopath]]

Version vom 21. März 2015, 15:03 Uhr

Cornelia Bajic (Conni, geb. 16. November 1964) ist eine deutsche Ärztin und Homöopathin aus Remscheid. Sie ist aktuell (2015) 1.Vorsitzende des Homöopathie-Lobbyvereins Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte e.V. (DZVhÄ).

Cornelia Bajic studierte von 1983 bis 1993 Humanmedizin an der Universität Köln. Seit 1997 betreibt sie eine eigene Behandlungspraxis in Remscheid.

Beteiligung an Ebola-Mission von Homöopathen in Liberia

Cornelia Bajic ist in die umstrittene und anfänglich geheim gehaltene und am Ende gescheiterte Ebola-Mission von Homöopathen im Jahre 2014 in Liberia involviert.[1] 2014 reisten mehrere Homöopathen in das westafrikanische Liberia, das zu diesem Zeitpunkt einer Ebolafieber-Epidemie ausgesetzt war. Ziel war es heimlich Menschenversuche mit Homöopathie an Erkrankten des Ebolafiebers durchzuführen. Derartige Menschenversuche verstoßen auch gegen die Helsinki-Konvention. Es liegen keinerlei Nachweise dafür vor, dass eine Behandlung des Ebolafiebers mit Homöopathie sinnvoll ist. (wird fortgesetzt)

Weblinks

Quellennachweise

  1. http://www.pepijnvanerp.nl/2014/11/top-level-homeopaths-behind-ebola-mission-in-liberia/