Bauer Biotec: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Transformer)
 
(17 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[image:Bauer_Biotec.jpg|Webauftritt der Firma Bauer Biotec mit Arztkittel und Weltkarte|400px|thumb]]
+
[[image:Bauer_Biotec.jpg|Webauftritt der Firma Bauer Biotec mit Arztkittel, Stethoskop und Weltkarte|400px|thumb]]
[[image:Bauer Biotec Geldrollenbildung.jpg|Behauptete Wunderwirkung durch [[Dunkelfeldmikroskopie]] bei behaupteter [[Geldrollenbildung]] durch [[Elektrosmog]]|400px|thumb]]
+
[[image:Bauer Biotec Geldrollenbildung.jpg|Behaupteter Nachweis mit [[Dunkelfeldmikroskopie]] einer Wunderwirkung durch Bauer Biotec-Produkte bei angeblicher [[Geldrollenbildung]] durch [[Elektrosmog]]|400px|thumb]]
'''Bauer Biotec''' ist ein in Wiesbaden ansässiges Unternehmen von einem Friedrich Bauer<ref>BAUER - BIOTEC, Weidenbornstrasse 8 a, D-65189 Wiesbaden</ref>, das im Eigenverständnis seit 1997 Anbieter von ''"hochwertigen Produkten zur Harmonisierung und Neutralisierung elektromagnetischer Strahlung und geopathischer Störzonen"'' ist.  
+
'''Bauer Biotec''' ist ein in Wiesbaden ansässiges Unternehmen,<ref>Bauer-Biotec, Weidenbornstraße 8 a, D-65189 Wiesbaden. Geschäftsführer: Friedrich Bauer</ref> das im Eigenverständnis seit 1997 Anbieter von "hochwertigen Produkten zur Harmonisierung und Neutralisierung elektromagnetischer Strahlung und geopathischer Störzonen" ist.  
  
Angeboten werden von Bauer Biotec lediglich so genannte "Transformer" und "Clearing Cards". Es handelt sich dabei um Objekte, die alleine durch ihre Anwesenheit selektiv und auf nicht nachvollziehbare Weise den Kunden vor behaupteten schädlichen Einwirkungen so genannten [[Elektrosmog]]s, [[Wasserader]]n und sonstiger "Störzonen" schützen sollen.
+
Angeboten werden so genannte "Transformer" sowie verschiedene "Harmonizer" mit dem Namen ''Green&nbsp;8''. Unter diesem Namen werden sie auch im Ausland von verschiedenen Wiederverkäufern vertrieben, wobei teilweise von einer "German technology" die Rede ist. Es handelt sich um Gegenstände, die als [[Elektrosmog-Schutzprodukte]] allein durch ihre Anwesenheit den Kunden selektiv und auf nicht nachvollziehbare Weise vor [[Elektrosmog]], [[Wasserader]]n und sonstigen "Störzonen" schützen sollen.  
  
Zu einer behaupteten Wirksamkeit der Produkte verweist die Bauer Biotec auf den japanischen [[Esoterik]]er und Geschäftsmann [[Masaru Emoto]]. Von einer physikalisch oder medizinisch nachprüfbaren Wirksamkeit distanziert sich der Hersteller auf seiner Webseite vorsorglich:
+
==Produkte==
:''"Warum betonen wir die Messmethode und die Referenzen ?<br>Weil es die wichtigsten aussagefähigen Ergebnisse sind, neben den eigenen subjektiven Erfahrungen. Es kommt uns darauf an, einer skeptischen Grundhaltung, die sicher verständlich ist, zuvor zu kommen und von vorn herein klar zu machen, dass physikalische Messmethoden nicht das erwartete Ergebnis d.h. Veränderung der Strahlungsmesswerte erbringen. Wodurch oft zu Unrecht der Schluss gezogen wird dass das Produkt unwirksam ist."''
+
===Green 8 Harmonizer===
 +
Im Jahr 2014 umfasste diese Produktreihe nachstehende Artikel, wie sie in ähnlicher Form und mit ähnlichen Behauptungen von vielen Händlern von Elektrosmog-Schutzprodukten angeboten werden:
 +
* ''Handy und Smartphone Harmonizer'', eine selbstklebende Folie für 30 Euro, die ins Batteriefach eines Mobiltelefons eingelegt wird und dort "die pathogene Schwingung elektromagnetischer Strahlung" neutralisiere.
 +
* ''E-Smog Harmonizer'', eine Folie der Größe 85 x 50 mm², die im Sicherungskasten platziert werden soll, wodurch "alle Stromanschlüsse neutralisiert" würden. Das sei beispielsweise "wichtig für Menschen die im Schlafbereich durch Stromleitungen über Schlafstörungen klagen".
 +
* ''Home & Office Harmonizer'', eine selbstklebende Folie von 190 x 105 mm², die unter dem Schreibtisch angebracht den "Computer Arbeitsplatz harmonisiert". Ein bis zwei solcher Folien zum unter dem Bett sollen dagegen vor schädlichen Auswirkungen von angeblichen [[Erdstrahlen]], Wasseradern usw. schützen.
 +
* ''Body-Harmonizer'', ein etwa 3&nbsp;cm großes Amulett aus Plastik, das ein "körpereigenes Energiefeld" aufbauen und dadurch "eine Schutzzone gegen elektromagnetische Strahlung" schaffen soll.
 +
* ''Body-Harmonizer Premium'', ein ähnlicher Gegenstand wie der Body Harmonizer, aber aus Metall gefertigt und deshalb teurer.
 +
* '' Car Harmonizer'', eine Plakette von 88 mm Durchmesser, die mit der Behauptung "neutralisiert Bluetooth" beworben wird und dabei eine Reichweite von 6&nbsp;m haben soll ([http://de.wikipedia.org/wiki/Bluetooth Bluetooth] ist ein Funkverfahren niedriger Reichweite, das beispielsweise bei schnurlosen Headsets für Mobiltelefone verwendet wird).
  
Obwohl von vorne herein ein Nachweis einer möglichen Wirksamkeit von Bauer Biotec in Frage gestellt und sogar verneint wird, werden dennoch Versuche und Tests beschrieben, die genau das Gegenteil belegen sollen, nämlich eine messtechnische Erfassung der angeblichen Wirkungen. So beruft sich Bauer Biotec auf ein Gutachten eines privaten Wiener "Institut für Potentialforschung". Dieses soll Untersuchungen an Probanden mit dem [[pseudowissenschaft]]lichen [[Prognos]]-Verfahren durchgeführt haben. Eine Suche mit Internetsuchmaschinen ergibt zunächst keine Hinweise auf die Existenz eines Instituts mit diesem Namen. Zu finden sich lediglich Hinweise auf stets positive Gutachten zu [[Noni]]-Saft und den Green8-Produkten von Bauer Biotec. Beim [[esotera]]-Autor [[Ulrich Arndt]] (Horusmedia) findet sich dann jedoch ein weiterführender Hinweis auf die Adresse eines "Institut für Potentialmessungen" in der Siebertgasse 14 in A-1120 Wien, das erfolgreich Nonisäfte getestet habe. 2001 war bereits ein "renommiertes" Institut gleichen Namens mit einem positiven Gutachten zu einem "K'atú - Saft" (k'atù HandelsGesmbH des Tirolers Michael Suitner, Geheimrezept aus Frucht ''Annona muricata'') in Erscheinung getreten<ref>..Heute wie vor 800 Jahren beeinflusst K´atú die mentale Befindlichkeit des Benutzers und lässt "im Kopf die Sonne aufgehen". Diese alte indianische Beobachtung kann heute mit wissenschaftlichen Methoden nachgewiesen werden, wie z.B. durch eine Untersuchung am renommierten Institut für Potentialsforschung in Wien (2001)..</ref> und hatte Leser des "Öko-Test Forum" 2006 verwundert.<ref>http://forum.oekotest.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1142028908/6</ref> In Telefonbüchern und Firmenverzeichnissen ist es nicht auffindbar.
+
===Transformer===
 +
Hierbei handelt es sich um quadratische Kunststoffplatten von z.B. 33&nbsp;cm, die je nach Ausführung bis 680 Euro kosten und ausschließlich positive Effekte beim Kunden entfalten sollen. So soll etwa der [[Bovis]]wert ansteigen, eine in der [[Wünschelrute]]nszene beliebte Phantasieeinheit, und dadurch beispielsweise Pflanzenwachstum verbessert werden. Versprochen werden auch gesundheitliche Vorteile: "Missempfindungen wie Stress, innere Nervosität, Kopfschmerzen und Schlafstörungen verabschieden sich zuverlässig".<ref> http://www.bauer-biotec.de/transformer/transformer-28/transformer-28.php Aufruf am 22. Oktober 2014</ref>
  
Auch seien die eigenen Produkte geeignet, eine behauptete so genannte [[Geldrollenbildung]] roter Blutkörperchen rückgängig zu machen, was in der [[Dunkelfeldmikroskopie]] erkennbar wäre.
+
===Clearing Card===
 +
Eine Karte in Scheckkartengröße für 56 Euro, die allein durch ihre Anwesenheit elektromagnetische Strahlung "neutralisieren" soll. Wie andere Anbieter von Elektrosmog-Schutzprodukten behauptet Bauer Biotec in diesem Zusammenhang beleglos, dass elektromagnetische Strahlung geeignet sei, den menschlichen Organismus "aufzuladen". Was darunter zu verstehen sei, wird nicht erklärt, aber die Clearing Card, so die Werbung, "neutralisiert diese Belastung".
  
==Produkte==
+
==Behauptungen zur Wirksamkeit der Produkte==
*Transformer: diese Produkte sollen laut Anbieter bei Anwesenheit ausschliesslich positive Effekte beim Kunden entfalten. So solle etwa ein [[Bovis]]wert ansteigen und Pflanzen sollen besser wachsen. Wo vorher angeblich ein Boviswert von 1000 bis 2000 geherrscht habe, stelle sich nun ein Wert von 8000 bis 12000 ein, wird versprochen. Erfinder der ausserwissenschaftlichen Phantasieeinheit sei der "Physiker Alfred Bovis" gewesen wird behauptet. Tatsächlich war der Erfinder der in der [[Wünschelrute]]nszene beliebten Einheit der [[Radiästhesie|Radiästhesist]] und Kesselschmied André Bovis. Zitat Bauer Biotec: ''" Der Transformer 28 steigert den Wert eines Wohnraums normalerweise auf 8.000 bis 12.000 Bovis. Und das ist nicht nur messbar, sondern auch spürbar. Der Mensch fühlt sich besser, Pflanzen wachsen üppiger – alles kann sich besser entfalten."''
+
[[image:Institut Potentialforschung.jpg|Berufung auf ein mysteriöses "Institut für Potentialforschung" (Institut für Potentialmessungen") in Wien auf den indischen Webseiten der Firma Green&nbsp;8 Balancell|400px|thumb]]
*Clearing Card: hierbei handelt es sich um eine kleine Chipkarte für 56 Euro, die alleine durch ihre Anwesenheit elektromagnetische Strahlung "neutralisieren" soll. Bauer Biotec behaupten in diesem Zusammenhang beleglos, dass elektromagnetische Strahlung geeignet sei, den menschlichen Organismus "aufzuladen". Was darunter zu verstehen sei, wird nicht plausibel erläutert: ''"..durch elektromagnetische Strahlung ist unser Organismus aufgeladen. Die Clearing Card neutralisiert diese Belastung.."''
+
Zu einer behaupteten Wirksamkeit der Produkte verweist Bauer Biotec auf den japanischen [[Esoterik]]er und Geschäftsmann [[Masaru Emoto]]. Von einer physikalisch oder medizinisch nachprüfbaren Wirksamkeit distanziert sich der Hersteller vorsorglich:<ref>http://www.bauer-biotec.de/technologie/wirkung/index.php Aufruf am 22. Oktober 2014</ref>
 +
:''Warum betonen wir die Messmethode und die Referenzen?''
 +
:''Weil es die wichtigsten aussagefähigen Ergebnisse sind, neben den eigenen subjektiven Erfahrungen. Es kommt uns darauf an, einer skeptischen Grundhaltung, die sicher verständlich ist, zuvor zu kommen und von vorn herein klar zu machen, dass physikalische Messmethoden nicht das erwartete Ergebnis d.h. Veränderung der Strahlungsmesswerte erbringen. Wodurch oft zu Unrecht der Schluss gezogen wird dass das Produkt unwirksam ist.''
 +
 
 +
Obwohl von vornherein ein Nachweis einer möglichen Wirksamkeit von Bauer Biotec in Frage gestellt und sogar verneint wird, werden dennoch Versuche und Tests beschrieben, die genau das Gegenteil belegen sollen, nämlich eine messtechnische Erfassung der angeblichen Wirkungen. So beruft sich Bauer Biotec auf ein Gutachten eines Wiener "Instituts für Potentialforschung". Dieses soll Untersuchungen an Probanden mit dem [[pseudowissenschaft]]lichen [[Prognos]]-Verfahren durchgeführt haben. Es finden sich keine Hinweise auf die Existenz eines Instituts dieses Namens, sondern lediglich Verweise auf positive Gutachten zu [[Noni]]-Saft und den Green&nbsp;8-Produkten von Bauer Biotec. Beim [[esotera]]-Autor [[Ulrich Arndt]] (Horusmedia) findet sich jedoch ein weiterführender Hinweis auf die Adresse eines "Institut für Potentialmessungen" in der Siebertgasse 14 in A-1120 Wien, das erfolgreich Nonisäfte getestet habe. Eine Einrichtung mit dem von Bauer Biotec genannten Namen "Institut für Potentialforschung" war bereits 2001 mit einem positiven Gutachten zu "K'atú-Saft" (K'atù HandelsGesmbH des Tirolers Michael Suitner, Geheimrezept aus Frucht ''Annona muricata'') in Erscheinung getreten<ref>''Heute wie vor 800 Jahren beeinflusst K´atú die mentale Befindlichkeit des Benutzers und lässt "im Kopf die Sonne aufgehen". Diese alte indianische Beobachtung kann heute mit wissenschaftlichen Methoden nachgewiesen werden, wie z.B. durch eine Untersuchung am renommierten Institut für Potentialforschung in Wien (2001)''</ref> und hatte 2006 Leser des "Öko-Test Forum" verwundert.<ref>http://forum.oekotest.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1142028908/6</ref> In Telefonbüchern und Firmenverzeichnissen ist es nicht auffindbar.
 +
 
 +
Produkte von Bauer Biotec seien auch in der Lage, eine behauptete [[Geldrollenbildung]] roter Blutkörperchen rückgängig zu machen, was in der [[Dunkelfeldmikroskopie]] erkennbar sei.
 +
 
 +
Auf den Webseiten eines englischen Resellers werden folgende Angaben zu Gutachtern der Produkte gemacht:
 +
:''Green 8 Studies & Tests<br>“Institute of Potential Research” in Vienna – Austria – PROGNOS MSAS<br>David Furlong – UK – BIOMERIDIAN – MSAS<br>Douglas Leber, USA – Acupro<br>Dr. Overbye MD, Ph.D. Scandinavia – Bioresonance Research<br>Akahiro Shikano, Tokyo – Japan - ACUPRO''<ref>http://www.sheerprevention.co.uk/www.sheerprevention.co.uk/info.php?p=9</ref>
  
 
==Quellennachweise==
 
==Quellennachweise==
 
<references/>
 
<references/>
 
[[category:Firma]]
 
[[category:Firma]]
 +
[[category:Elektrosmogschutz]]

Aktuelle Version vom 23. Oktober 2014, 15:49 Uhr

Webauftritt der Firma Bauer Biotec mit Arztkittel, Stethoskop und Weltkarte
Behaupteter Nachweis mit Dunkelfeldmikroskopie einer Wunderwirkung durch Bauer Biotec-Produkte bei angeblicher Geldrollenbildung durch Elektrosmog

Bauer Biotec ist ein in Wiesbaden ansässiges Unternehmen,[1] das im Eigenverständnis seit 1997 Anbieter von "hochwertigen Produkten zur Harmonisierung und Neutralisierung elektromagnetischer Strahlung und geopathischer Störzonen" ist.

Angeboten werden so genannte "Transformer" sowie verschiedene "Harmonizer" mit dem Namen Green 8. Unter diesem Namen werden sie auch im Ausland von verschiedenen Wiederverkäufern vertrieben, wobei teilweise von einer "German technology" die Rede ist. Es handelt sich um Gegenstände, die als Elektrosmog-Schutzprodukte allein durch ihre Anwesenheit den Kunden selektiv und auf nicht nachvollziehbare Weise vor Elektrosmog, Wasseradern und sonstigen "Störzonen" schützen sollen.

Produkte

Green 8 Harmonizer

Im Jahr 2014 umfasste diese Produktreihe nachstehende Artikel, wie sie in ähnlicher Form und mit ähnlichen Behauptungen von vielen Händlern von Elektrosmog-Schutzprodukten angeboten werden:

  • Handy und Smartphone Harmonizer, eine selbstklebende Folie für 30 Euro, die ins Batteriefach eines Mobiltelefons eingelegt wird und dort "die pathogene Schwingung elektromagnetischer Strahlung" neutralisiere.
  • E-Smog Harmonizer, eine Folie der Größe 85 x 50 mm², die im Sicherungskasten platziert werden soll, wodurch "alle Stromanschlüsse neutralisiert" würden. Das sei beispielsweise "wichtig für Menschen die im Schlafbereich durch Stromleitungen über Schlafstörungen klagen".
  • Home & Office Harmonizer, eine selbstklebende Folie von 190 x 105 mm², die unter dem Schreibtisch angebracht den "Computer Arbeitsplatz harmonisiert". Ein bis zwei solcher Folien zum unter dem Bett sollen dagegen vor schädlichen Auswirkungen von angeblichen Erdstrahlen, Wasseradern usw. schützen.
  • Body-Harmonizer, ein etwa 3 cm großes Amulett aus Plastik, das ein "körpereigenes Energiefeld" aufbauen und dadurch "eine Schutzzone gegen elektromagnetische Strahlung" schaffen soll.
  • Body-Harmonizer Premium, ein ähnlicher Gegenstand wie der Body Harmonizer, aber aus Metall gefertigt und deshalb teurer.
  • Car Harmonizer, eine Plakette von 88 mm Durchmesser, die mit der Behauptung "neutralisiert Bluetooth" beworben wird und dabei eine Reichweite von 6 m haben soll (Bluetooth ist ein Funkverfahren niedriger Reichweite, das beispielsweise bei schnurlosen Headsets für Mobiltelefone verwendet wird).

Transformer

Hierbei handelt es sich um quadratische Kunststoffplatten von z.B. 33 cm, die je nach Ausführung bis 680 Euro kosten und ausschließlich positive Effekte beim Kunden entfalten sollen. So soll etwa der Boviswert ansteigen, eine in der Wünschelrutenszene beliebte Phantasieeinheit, und dadurch beispielsweise Pflanzenwachstum verbessert werden. Versprochen werden auch gesundheitliche Vorteile: "Missempfindungen wie Stress, innere Nervosität, Kopfschmerzen und Schlafstörungen verabschieden sich zuverlässig".[2]

Clearing Card

Eine Karte in Scheckkartengröße für 56 Euro, die allein durch ihre Anwesenheit elektromagnetische Strahlung "neutralisieren" soll. Wie andere Anbieter von Elektrosmog-Schutzprodukten behauptet Bauer Biotec in diesem Zusammenhang beleglos, dass elektromagnetische Strahlung geeignet sei, den menschlichen Organismus "aufzuladen". Was darunter zu verstehen sei, wird nicht erklärt, aber die Clearing Card, so die Werbung, "neutralisiert diese Belastung".

Behauptungen zur Wirksamkeit der Produkte

Berufung auf ein mysteriöses "Institut für Potentialforschung" (Institut für Potentialmessungen") in Wien auf den indischen Webseiten der Firma Green 8 Balancell

Zu einer behaupteten Wirksamkeit der Produkte verweist Bauer Biotec auf den japanischen Esoteriker und Geschäftsmann Masaru Emoto. Von einer physikalisch oder medizinisch nachprüfbaren Wirksamkeit distanziert sich der Hersteller vorsorglich:[3]

Warum betonen wir die Messmethode und die Referenzen?
Weil es die wichtigsten aussagefähigen Ergebnisse sind, neben den eigenen subjektiven Erfahrungen. Es kommt uns darauf an, einer skeptischen Grundhaltung, die sicher verständlich ist, zuvor zu kommen und von vorn herein klar zu machen, dass physikalische Messmethoden nicht das erwartete Ergebnis d.h. Veränderung der Strahlungsmesswerte erbringen. Wodurch oft zu Unrecht der Schluss gezogen wird dass das Produkt unwirksam ist.

Obwohl von vornherein ein Nachweis einer möglichen Wirksamkeit von Bauer Biotec in Frage gestellt und sogar verneint wird, werden dennoch Versuche und Tests beschrieben, die genau das Gegenteil belegen sollen, nämlich eine messtechnische Erfassung der angeblichen Wirkungen. So beruft sich Bauer Biotec auf ein Gutachten eines Wiener "Instituts für Potentialforschung". Dieses soll Untersuchungen an Probanden mit dem pseudowissenschaftlichen Prognos-Verfahren durchgeführt haben. Es finden sich keine Hinweise auf die Existenz eines Instituts dieses Namens, sondern lediglich Verweise auf positive Gutachten zu Noni-Saft und den Green 8-Produkten von Bauer Biotec. Beim esotera-Autor Ulrich Arndt (Horusmedia) findet sich jedoch ein weiterführender Hinweis auf die Adresse eines "Institut für Potentialmessungen" in der Siebertgasse 14 in A-1120 Wien, das erfolgreich Nonisäfte getestet habe. Eine Einrichtung mit dem von Bauer Biotec genannten Namen "Institut für Potentialforschung" war bereits 2001 mit einem positiven Gutachten zu "K'atú-Saft" (K'atù HandelsGesmbH des Tirolers Michael Suitner, Geheimrezept aus Frucht Annona muricata) in Erscheinung getreten[4] und hatte 2006 Leser des "Öko-Test Forum" verwundert.[5] In Telefonbüchern und Firmenverzeichnissen ist es nicht auffindbar.

Produkte von Bauer Biotec seien auch in der Lage, eine behauptete Geldrollenbildung roter Blutkörperchen rückgängig zu machen, was in der Dunkelfeldmikroskopie erkennbar sei.

Auf den Webseiten eines englischen Resellers werden folgende Angaben zu Gutachtern der Produkte gemacht:

Green 8 Studies & Tests
“Institute of Potential Research” in Vienna – Austria – PROGNOS MSAS
David Furlong – UK – BIOMERIDIAN – MSAS
Douglas Leber, USA – Acupro
Dr. Overbye MD, Ph.D. Scandinavia – Bioresonance Research
Akahiro Shikano, Tokyo – Japan - ACUPRO
[6]

Quellennachweise

  1. Bauer-Biotec, Weidenbornstraße 8 a, D-65189 Wiesbaden. Geschäftsführer: Friedrich Bauer
  2. http://www.bauer-biotec.de/transformer/transformer-28/transformer-28.php Aufruf am 22. Oktober 2014
  3. http://www.bauer-biotec.de/technologie/wirkung/index.php Aufruf am 22. Oktober 2014
  4. Heute wie vor 800 Jahren beeinflusst K´atú die mentale Befindlichkeit des Benutzers und lässt "im Kopf die Sonne aufgehen". Diese alte indianische Beobachtung kann heute mit wissenschaftlichen Methoden nachgewiesen werden, wie z.B. durch eine Untersuchung am renommierten Institut für Potentialforschung in Wien (2001)
  5. http://forum.oekotest.de/cgi-bin/YaBB.pl?num=1142028908/6
  6. http://www.sheerprevention.co.uk/www.sheerprevention.co.uk/info.php?p=9