Aura-Reading

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der markenrechtlich geschützte Begriff des Aura-Reading (R) (auch Auralesen, Energiefeldlesung oder Auraheilung) bezeichnet eine esoterisch-pseudomedizinische auratherapeutische Methode zur Aktivierung und Reinigung angenommener Kraftzentren auf Basis der Auralehre . Entsprechend privat ausgebildete Aura-Reading™-Berater (R) stellen dadurch Vorteile wie ein Leben in Balance und Glück in Aussicht.

Methode

Aurabrille

Beim Aura-Reading soll laut Versprechungen der Anbieter eine Chakren- und Aura-Analyse sowie Aura-Arbeit stattfinden. Nach erfolgreichem Aura-Reading komme es zu einer Art energetischer Aufladung.

Aura-Reading-Ausgebildete behaupten, eine hypothetisch vorhandene feinstoffliche Aura des Menschen als eine Art farblichen Energiekörper (oder Seelenbild) um den Körper sehen zu können. Diese Aura sei jedoch im Sinne des Hellsehens nur für Eingeweihte sichtbar. Nichtsdestotrotz bietet der Markt für diese Zwecke spezielle Geräte zur Aurafotografie an, von denen die Anbieter behaupten, diese könnten eine Aura sichtbar machen.

Im Aura-Reading-Gewerbe ist es üblich, dem Kunden zu vermitteln, dass die vom Berater gesehene Aura sämtliche Informationen aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Kunden beinhalte. Während der Aura-Lesungssitzung soll dem Kunden klar gemacht werden, was aus Sicht des Beraters an angenommenen aktuellen hinderlichen Verhaltensmustern und "Blockaden" vorhanden sei.

Zusätzlich zum Aura-Reading werden zuweilen auch von den Beratern und Aura-Interpreten Zeichnungen der vermuteten Kundenaura angefertigt und separat verkauft. Auch sind Angebote zu einem Aura-Fernreading zu finden. Der Kunde kann dabei zu Hause verbleiben.

Ausbildungskurse zum Aura-Reading-Berater werden auch medizinischen oder psychologischen Laien erteilt.

Weblinks