Steven M. Greer

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steven Macon Greer (geb. 28. Juni 1955 in Charlotte / North Carolina) ist ein US-amerikanischer Ufologe, Autor und ehemaliger Arzt und Osteopath, der behauptet von Ausserirdischen auf eine Weltraumreise mitgenommen worden zu sein (siehe: Entführung durch Außerirdische). Er ist Gründer eines Center for the Study of Extraterrestrial Intelligence (CSETI) und eines Disclosure Project, welches sich dem Auffinden von angeblich geheim gehaltenen UFO-Informationen widmet. Er ist Autor von "Unacknowledged: An Exposé of the World's Greatest Secret” (2017) und von "Hidden Truth — Forbidden Knowledge". 2013 beteiligte er sich an der Produktion des Films "Sirius", welcher sich um eine kleine Mumie aus Südamerika („Atacama Humanoid“) dreht, die angeblich ausserirdischer Herkunft sein soll, die sich aber in einer Untersuchung als menschliche Mumie herausstellte.[1][2][3][4]. Die Webseite grenzwissenschaft aktuell von Andreas Müller aus Saarbrücken glaubte der Geschichte des Atacama Humanoid. 2020 verkauft Greer eine Smartphone-App mit kostenpflichtigem Abonnement (CE5 contact, 11€ "Lerne friedlichen Kontakt mit außeridischen Zivilisationen aufzunehmen" von Technology Advanced Research LLC), die dem Käufer helfen soll Ausserirdische zu treffen. In einem Youtube-Video vermarktet Greer 2020 Meditationstechniken zur "Immunstärkung" gegen COVID-19.

Steven M. Greer ist oder war auch Lehrer für Transzendentale Meditation (TM) und befasste sich auch als Laie mit unkonventionellen Antrieben und Energiequellen wie dem nicht funktionstüchtigen Focardi-Rossi-Energiekatalysator und machte sich einen Namen als Bodybuilder. Seit 1994 ist er dutzend Mal Gast bei Coast to Coast AM.

Von Greer gegründete Organisationen, Vereine und Firmen sind:

  • Center for the Study of Extraterrestrial Intelligence (CSETI), gegründet 1990
  • the Disclosure Project, gegründet 1993 und mit Sitz in Crozet, Virginia
  • Space Energy Access Systems (SEARS), Unternehmen, gegründet 2001, inzwischen inaktiv
  • Advanced Energy Research Organizations, Inc (AERO) 2007, inzwischen inaktiv
  • The Orion Project, 2018 gegründeter Verein. Dieser will drei Millionen US-Dollar an Spenden einwerben, um einen physikalisch unmöglichen Freie Energie-Generator zu finanzieren.
  • Sirius Technology Advanced Research, LLC, 2012 zur Vermarktung von Produkten
  • Sirius Disclosure, 2012

Kurzbiographie

Steven Greer wurde 1955 in North Carolina geboren. Im Alter von acht Jahren will Greer ein Ufo aus kurzer Distanz gesehen haben. 2006 erzählt Greer im Oktober 1973 will Greer am Rich Mountain bei Boone, in über 1000 m Höhe ein weiteres Ufo gesehen haben. Er soll dann von einem Ausserirdischen eingeladen worden sein, an Bord des UFOs zu gehen, welches zu einer Raumreise gestartet sei und wieder landete. Er behauptet von Ausserirdischen dazu auserwählt zu sein, als ihr Botschafter auf Erden zu dienen. Alle diese Eindrücke seien ihm jedoch nur im Sinne von Meditationserlebnissen und Träumen wiederfahren. Unabhängige Zeugen nennt Greer nicht. Merkwürdiger Weise nennt Greer seine angeblichen aufsehenerregenden Erfahrungen von 1973 erst ab 2006. In vorherigen Interviews und Texten kommen sie nicht vor.[5] 1997 versuchte Greer vergeblich den US-Kongress dazu zu bewegen, Hollywood-Filme zu zensieren, in denen Ausserirdische als Gefahr für die Menschheit dargestellt werden.

Er studierte Biologie an der Appalachian State University bis 1982[6] und promovierte 1987 in Humanmedizin an der East Tennessee State University James H. Quillen College of Medicine. Er arbeitete bis 1998 am Caldwell Memorial Hospital in Lenoir (North Carolina).

1990 gründete er das Center for the Study of Extra-Terrestrial Intelligence (CSETI), welches behauptet über 3000 Ufo-Sichtungen durch Piloten gesammelt zu haben. 1993 gründete er das Disclosure Project, eine Initiative zur Sammlung von angeblich geheim gehaltenen UFO-Akten von Behörden.

Zitate

  • ‘UFOs are real; they are of extraterrestrial origin; they have been around for decades (if not centuries); there is no evidence that they are hostile; there is probably more than one type of life form visiting us; and aspects of the “government” have known this for 50 years, at least.

Weblinks

Quellennachweise

  1. https://blog.gwup.net/2013/04/28/wie-ein-toter-alien-ufo-freaks-in-washington-gehor-verschaffen-soll/
  2. http://www.huffingtonpost.com/2013/04/23/sirius-documentary-dna-re_n_3135628.html
  3. https://badufos.blogspot.com/2013/04/greers-sirius-documentary-no-bombshell.html
  4. https://skepticalinquirer.org/exclusive/el-feto-humano-de-sirius/
  5. https://skepticalinquirer.org/2017/11/becoming-fantastic/
  6. https://www.linkedin.com/in/steven-greer-a3b48351