Änderungen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chemtrail

7.532 Byte hinzugefügt, 22:01, 3. Apr. 2018
K
keine Bearbeitungszusammenfassung
[[image:Karlsruher_Wolkenatlas.jpg|Typisches Bild, das von Anhängern dieser Verschwörungstheorie als vermeintliches Beispiel für "Chemtrails" gehalten wird. Das Bild stammt aus dem "Karlsruher Wolkenatlas" aus dem Jahre 1998 und zeigt Kondensstreifen. Bildlegende: Cirrus spissatus; Kondensstreifen (Ci spi) Ort: Karlsruhe (Baden-Württemberg, Deutschland). Datum: 19.7.1998, 15:45 MESZ, Blick E. (Bild: [http://www.wolkenatlas.de/wolken/wo11937.htm Wolkenatlas.de])|200px|thumb]]
[[image:Chemtrail LOVE.jpg|LOVE-Chemtrail (2015)|300px200px|thumb]][[image:Penis Chemtrail.jpg|Penis-Chemtrail (durch Kampfflugzeug der US-Marine, 2017)|200px|thumb]]'''Chemtrail''' (engl. auch ''contrails conspiracy'') ist, laut einer typischen [[Verschwörungstheorie]], die Bezeichnung für bestimmte Kondensstreifen von Flugzeugen. Nach dieser [[pseudowissenschaft]]lich vorgetragenen Theorie soll ein Teil der bekannten Kondensstreifen von Flugzeugen (Sublimationsstreifen, contrailsoder aircraft condensation trails) bislang unbekannt gebliebene Substanzen enthalten, über deren chemische Zusammensetzung in Chemtrailkreisen aber keine Einigkeit herrscht. Auf Grund der angeblichen Beimengungen sollen sich entsprechende Kondensstreifen anders als herkömmliche Kondensstreifen verhalten. Sie sollen länger am Himmel sichtbar bleiben und typischerweise in einem Schachbrettmuster auftauchen. Auch zu der Frage, welche Flugzeuge genau die Beimengungen verbreiten würden, gibt es keinen Konsens unter den ''Chemmies'' (also den Anhängern der Chemtrail-Hypothese). Die Vermutungen gehen einerseits davon aus, dass Flugzeuge aller Art Chemtrails in großer Zahl produzieren, andererseits wird vermutet, dass nur bestimmte militärische Flugzeugtypen und auch nur in bestimmten Gebieten Chemtrails verbreiten würden.
Eine Erweiterung dieser Verschwörungstheorie unterstellt den hypothetischen Chemtrails eine Art ''auflösende Wirkung'' auf Kohlendioxid, was zu einer lokalen Abkühlung durch lokalen Wegfall des Treibhauseffektes führe; hierdurch komme es zu ''riesigen'' Tiefdruckgebieten, die Luft aus der Umgebung mit großer Gewalt anziehen und zu Extremgewittern, Starkregen, Stürmen und Hagelschlag führen sollen.
==Die Chemtrail-Geschichte==
[[image:stetter.jpg|G. Gabriel Stetter|100px|thumb]]
[[image:Cliffordcarnicom2.jpg|Clifford Carnicom|left|thumb]]
[[image:williamThomas.jpg|William Thomas|left|thumb]]
[[image:Jimphelps.jpg|Jim Phelps|thumb]]
In Deutschland wurde die Chemtrail-Hypothese zum ersten Mal in [[Raum & Zeit]] (Heft 127/2004 [http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/zerstoerung-des-himmels.pdf]) in einem Artikel eines des Schweizer Chemtrail-Aktivisten (Webseite chemtrail.ch) Gabriel Stetter aus Basel erwähnt.<ref>http://www.holmestead.ca/chemtrails/r+z-german.pdf</ref> Im Dezember veröffentlichte das Schweizer [[Journal Franz Weber]] ebenfalls einen Artikel von Gabriel Stetter zum gleichen Thema. Stetter verbreitet auf seiner Webseite chemtrails.ch ein Photo, das einen ''Chemtrail-Druckbehälter in der Fertigungsanlage bei Conair; Abbotsford, Canada'' zeigen soll.<ref>https://www.psiram.com/de/images/a/a5/Gabriel_Stetter_Conair.jpg</ref> Tatsächlich handelt es sich bei Conair um eine Firma, die Löschflugzeuge umbaut.<ref>http://chemtrails-maerchen.blogspot.de/2008/08/nachgehakt-angebliches-beweismaterial.html</ref> Eine Recherche dazu benötigt im Internet nur wenige Minuten Zeit. Im Oktober des gleichen Jahres 2004 wurde das Thema bei einem Interwiew mit dem Meteorologen Jörg Kachelmann in der ZDF-Sendung ''Kerner'' erwähnt. Kachelmann lehnt Chemtrails ab<ref>Aufgrund der immer häufigeren Mails habe ich mir mal die erschütternden Beweise für die angeblichen Chemtrails angesehen, und siehe da: ganz gewöhnliche Kondensstreifen (nicht Kondenzstreifen, Ihr allerwertesten Massen-eMail-Schreiber) mit mal mehr, mal weniger Ausbreitungslust. Was halt Kondensstreifen so tun in sieben bis zwölf Kilometern Höhe, wenn es mal feucht, mal weniger feucht rundrum ist. Alle Fotos vom Himmel genau so, wie ich sie schon in den 60er, 70er, 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts gesehen habe. Und, gigantische Überraschung, da treten die Kondensstreifen auch noch haufenweise und womöglich in quadratischen Mustern auf. Boah, die Welt hat die Existenz von Luftverkehrsstraßen entdeckt! Skandal! Da ist die CIA sicher auch schuld, dass es die gibt! 26.05.04: 08 Uhr 39: Von "zufälligen" Flugrouten wird man hier kaum sprechen können…. Und so steht halt auch in der obigen Mail Blödsinn, tut mir leid. Kondensstreifen lösen sich eben manchmal, wenn’s eben wie erwähnt dort oben schön feucht ist, gar nicht auf und breiten sich über den ganzen Himmel aus. Jaja, Alu-Barium-Streifen, die die Erde abkühlen und die Ozonschicht sanieren. Wäre ‘ne super nicht funktionierende Idee, die Ozon-Schicht-Sanierung 20&nbsp;bis 30&nbsp;Kilometer unter derselben anzugehen. Verschwörungstheorien nerven: Zähne lösen sich in Coca-Cola auf, und die Amerikaner [[Verschwörungstheorien um den 11. September 2001|sind selber ins World Trade Center geflogen]] und haben AIDS erfunden und was nicht noch alles. Jeder darf seinen Knall haben und so was glauben, aber bitte nicht in meiner Mailbox. Also: Ein Kondensstreifen ist ein Kondensstreifen ist ein Kondensstreifen. Nicht mehr und nicht weniger. God bless America. Auch und gerade 60&nbsp;Jahre danach. Und für andere Dinge. Und für viele Dinge auch nicht. Aber Chemtrails sind nicht dabei.</ref> und schrieb in diesem Zusammenhang treffend von ''Chemtrailioten'', die per Massenspamming einer grotesken Fantasterei Vorschub leisteten; er sprach von ''one of the most gaga Verschwörungstheorien'' und frei erfundenem grotesken Unfug.<ref>http://www.chemtrails-info.de/chemtrails/kachelmann-erklaerung.htm</ref> Kachelmann hatte sich in einer Rundsende-Email im Jahre 2011 abschätzig über Anhänger der Chemtrail-Verschwörungstheorie geäußert und dabei von "Neonazis und Verrückten" gesprochen, was dazu führte, dass Mitglieder einer von der Existenz von Chemtrails überzeugten Gruppe namens [[Dominik Storr|"Sauberer Himmel"]] (Thomas Gering) Kachelmann verklagten. Nach einem Versäumnisurteil gegen Jörg Kachelmann (aus formalen Gründen, weil Kachelmann es versäumt hatte, seinen Anwälten eine Vollmacht auszustellen), urteilte das Landgericht Berlin im März 2012, dass die Aussage in der Email von der Meinungsfreiheit gedeckt ist.<ref>http://www.abendblatt.de/vermischtes/article2231522/Kachelmann-gewinnt-Prozess-gegen-Chemtrail-Anhaenger.html</ref> Das Berliner Kammergericht wies die Berufung des Antragstellers Storr durch einstimmigen Beschluss des Senats vom 28.3.2013 wegen offensichtlich fehlender Erfolgsaussichten zurück.<ref>KG Berlin, Az: 10 U 79/12</ref> Storr hatte das Urteil durch Befangenheitsanträge verzögert. Das Urteil des Landgerichts Berlin ist damit rechtskräftig.
In den USA entstand das Kunstwort Chemtrail etwa um 1998. Zu Beginn wurde noch von „cloverleaf“ gesprochen. Ab 2000 tauchte der Begriff vermehrt im englischsprachigen Internet auf.<ref>18.07.2000 - http://www.rense.com/general2/pat.htm</ref><ref>27.07.2000 - http://www.clydelewis.com/invest/contrails/msnbc72798.html</ref><ref>22.05.2000 http://www.anomalies-unlimited.com/Chemtrails/Witness_2.html</ref> Barium und Aluminium wurden ab etwa 2001 ins Gespräch gebracht.<ref>23.05.2001 - http://www.anomalies-unlimited.com/Theories.html</ref> Als Urheber der Chemtrailhypothesen werden immer wieder Clifford Carnicom aus Santa Fe in New Mexico (USA) und der Kanadier William Thomas aus Duncan (British Columbia) genannt. Die beiden sind die Einzigen, die der Nachwelt sauber datiertes Material hinterlassen haben. Carnicoms Aufzeichnungen begannen im Sommer 1999 mit dem Doppelbegriff Contrail/Chemtrail. Carnicom präsentiert sich neuerdings auf einer Webseite namens CACTUS (Citizens Against Chemtrails U.S.). Seiner Meinung nach sei Barium radioaktiv, was seinen Verschwörungstheorien eine weitere, pseudowissenschaftliche Note verleiht. Der Journalist William Thomas berichtete zuerst im Januar 1999 über das Thema (Artikel in Environment News Service - ENS) <ref>1999-01-08 http://www.netowne.com/environmental/contrails/willthomas/contrails.htm</ref>, benutzte dabei aber den Begriff Contrails.
Beliebt ist in der Chemtrail-Szene auch die Behauptung, dass so genannte Billigflieger, vor allem die irische Fluggesellschaft Ryanair, Flugreisen nur deshalb so günstig anbieten könnten, weil deren Hauptzweck in Wirklichkeit das Ausbringen von Chemtrails sei.
==Kondensstreifen , Cirrus homogenitus, Cirrus homomutatus und Wolkenbildung==
[[image:Ct1905-9.jpg|Wolkenbild aus der Zeit vor 1905<ref>Clayden, Arthur W. Cloud Studies (1905) Verlag: KESSINGER PUB CO Nachdruck 2008 ISBN-13: 9780548985267 ISBN-10: 054898526X</ref>|300px|left|thumb]]
[[image:contrail1.jpg|Kondensstreifen im 2.&nbsp;Weltkrieg|300px|thumb]][[image:ctvor1967.jpg|Bild von Kondensstreifen aus einem Buch von 1967|left|300px|thumb]]
[[image:ctww2-2.jpg|Kondensstreifen im 2.&nbsp;Weltkrieg|thumb]]
[[image:Homogenitus.jpg|Einteilung in Cumulus homogenitus und Cirrus homogenitus durch die Welt-Meteorologieorganisation WMO|left|300px|thumb]][[image:Ctww2-3.jpg|Foto aus dem 2.&nbsp;Weltkrieg|300px|thumb]][[image:contrail.jpg|Meteorologische Bedingungen für Kondensstreifen|600px500px|thumb]][[image:contrail2.jpg|thumb|600px500px]]Kondensstreifen (auch Sublimationsstreifen, Eiskristallspur, engl. contrails oder Ice-SuperSaturated Regions (ISSR)) sind sichtbare Wolken aus flüssigen (also kondensierten) oder gefrorenen Wassertröpfchen, die durch die Abkühlung von Flugzeugabgasen in kalter Luft unter bestimmten Wetterbedingungen entstehen. Dass die Entspannung zu Abkühlung und zu Wasserdampfkondensation führt, sieht man auch beim Entkorken einer Sektflasche. Es bildet sich oberhalb des Flüssigkeitsspiegels ein "Nebel" in der Flasche. Dieser Vorgang spielt bei weitem die wichtigste Rolle bei der Wolken- und Niederschlagsbildung in der Atmosphäre überhaupt. Eine über zehn Minuten anhaltende Wolkenbildung durch kondensierten oder gefrorenen Wasserdampf aus Flugzeugtriebwerken wird in der Meteorologie seit 2017 als "Cirrus homogenitus" bezeichnet.<ref>https://www.wmo.int/wmocloudatlas/ICA-New-classifications.html</ref><ref>https://www.wmocloudatlas.org/aircraft-condensation-trails.html</ref> Weitere Unterteilungen sind Cirrocumulus homogenitus (Cca) und Cirrostratus homogenitus (Csa). Ebenso können andere Wolkenformen durch menschliche Aktivität entszehen, etwa über Kühltürmen über denen Wasserdampf aus Kraftwerken in Form von "Cumulus homogenitus"-Wolken kondensieren kann, oder über Schiffen auf See. Durch Wettereinfluß sehr lange sichtbare Kondensstreifen werden allmählich vom Wind verweht und können sich dabei verbreitern, ausdehnen und in benachbarte Kondensstreifen übergehen und so großflächig Teile des Himmels bedecken. In diesen Fällen wird aus Cirrus homogenitus die Wolkenbezeichnung Cirrus homomutans/homomutatus (mit Unterteilung in Cirrus floccus homomutatus oder Cirrus fibratus homomutatus).<ref>http://blog.gwup.net/2017/04/02/chemtrails-sind-blos-homomutatus-wolken/</ref> Im englischen Sprachraum existiert auch der Überbegriff der [https://en.wikipedia.org/wiki/Anthropogenic_cloud "anthropogenic clouds"], akso die durch menschliches Handeln entstandene Wolkenbildung. Genauso wie bei Wolkenbildung durch Wasserdampf aus Flugzeugtriebwerken, unterliegt auch die Wolkenbildung über Kühltürmen oder durch Schiffe den örtlichen Einflüssen von Temperatur und Luftfeuchte. Bei entsprechenden Bedingungen bildet sich kein sichtbarer kondensierter Wasserdampf (Nebel) oder Eiswolke.
Einige Formen von Wolkenbildungen an Flugzeugtragflächen entstehen unabhängig von Flugzeugabgasen, zum Beispiel die ''winglet-contrails'', die man als Passagier bei bestimmten Wetterbedingungen selbst an den Tragflächen kurz vor der Landung oder nach dem Start in geringer Flughöhe beobachten kann. Typische Turbofan-Abgastemperaturen liegen bei 600&nbsp;K.
*Pathogene, genmanipulierte Mikroorganismen unbekannter Art
Aluminium und Barium sind in Kerosin unlöslich, jedoch gibt es in Kerosin lösliche Verbindungen beider Elemente. Allerdings wären Konzentrationen im ppm-Bereich wurden für diese durch beiden Elemente bei Untersuchung von Kerosin und Motorenöl gefunden, die mittlerweile sehr weit fortgeschrittene Elementanalytik (z.B. ICP oder AAS) auch in kleinen Mengen leicht nachzuweisenSpuren lagen im Bereich anderer Metalle, die ebenfalls nachgewiesen wurden. Des Weiteren ist die Anwendung eine gewünschte Beimengung von Aluminium, Barium bzw. Bariumsulfat weder chemisch noch physiologisch (besonders in Hinblick auf eine erwünschte Schadwirkung) sinnvoll. Aluminium ist mit einer Oxidschicht überzogen, die es weitgehend inert macht. Barium selbst ist so reaktiv, dass es hier nicht eingesetzt werden kann. Es würde sofort heftig mit der Luftfeuchtigkeit und dem Sauerstoff reagieren (Bildung von Bariumhydroxid). Bariumsulfat ist physiologisch unbedenklich, da in Wasser unlöslich; entsprechend liegt auch keine Bioverfügbarkeit vor, weswegen es u.a. als peroral zu verabreichendes Röntgenkontrastmittel verwendet wird.
Teutonium ist kein bekanntes Element.
Inwiefern pathogene Keime, Bakterien, Sporen, Impfstoffe und dergleichen bei den vorliegenden Bedingungen stabil sind, ist fraglich.
*Schwefelverbindungen (<0,01 Gew. %)
*Benzol 0,1%
Kerosin enthält kein beigemengtes Blei. Jet A1 ist der international meist verwendete Treibstoff für Flugzeuge.
==Bekannte Freisetzungen von Substanzen in der Luftfahrt==
Eine halbe Stunde später postete er ein Bild von seinem Hund Attila mit den Worten, dass dieser wieder frei sei.<ref>http://www.derwesten.de/politik/ministerpraesident-spottet-bei-facebook-ueber-chemtrails-id11268254.html</ref><ref>http://www.ksta.de/digital/ministerpraesident-macht-sich-ueber-chemtrails-lustig-ramelow-sorgt-fuer-debatte-mit-verschwoerungstheoretikern-auf-facebook,15938568,32379156.html</ref>
 
Der österreichische FPÖ-Politiker Norbert Hofer, der 2016 in der Wahl zum österreichischen Bundespräsident unterlag, ist Anhänger der Chemtrail-Hypothese. Im März 2007 stellte er eine Anfrage an die Bundesregierung.<ref>Zitat: ''Eingelangt am 22.03.2007<br>Dieser Text ist elektronisch textinterpretiert. Abweichungen vom Original sind möglich.<br><br>Anfrage<br>der Abgeordneten Ing. Norbert Hofer und weiterer Abgeordneter<br>an den Bundesminister Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft betreffend Freisetzung von Chemikalien in der Atmosphäre zur Beeinflussung des Klimas<br>In Hinblick auf den Klimawandel haben Wissenschafter - vor allem in den USA - schon vor einigen Jahrzehnten ihre Forschungen auf die Möglichkeiten zur Beeinflussung des Klimas intensiviert. Bereits 1991 wurde ein US-Patent zur Wettermanipulation erteilt. Es besteht demnach die Möglichkeit, das Wetter durch die Freisetzung verschiedener Chemikalien in der Atmosphäre zu beeinflussen.<br>Durch das Freisetzen von Bariumsalz etwa soll durch Oxidation das CO2 in der Atmosphäre gebunden werden, um der Klimaerwärmung entgegen zu wirken. So muss man sich nicht mit den Ursachen für den hohen CO2-Ausstoß beschäftigen, wenn man etwas gegen den Klimawandel tun will.<br>Das Einbringen von Aluminiumpulver in die Atmosphäre soll UV-Sonnenlicht ins Weltall reflektieren und Erdwärme in Infrarotwellen umwandeln, was jeweils der Abkühlung der Erdoberfläche dienen soll.<br>Weiters besteht die Möglichkeit, mit ionisiertem Bariumsalz und Aluminiumpulver ein diffuses elektrisches Feld zu erzeugen und mit energiestarken niedrigen Frequenzen unmittelbar das Wetter zu beeinflussen - z.B. durch Erzeugung von Stürmen.<br>Es gibt sowohl in den USA als auch in Europa Beobachtungen, denen zu Folge sowohl durch zivile als auch durch militärische Flugzeuge bereits derartige Chemikalien in der Atmosphäre freigesetzt wurden. Die dadurch sichtbaren Chemiestreifen, die ähnlich aussehen, wie gewöhnliche Kondensstreifen, werden auch als „Chemtrails" bezeichnet.<br>Sollte dies tatsächlich der Fall sein, ist das in höchstem Maße alarmierend, da die Freisetzung dieser Chemikalien nicht abschätzbare Folgen auf die Gesundheit von Menschen und Tieren haben kann. Außerdem könnten so letztlich finanzstarke Staaten - wie vor allem die USA - und Großkonzerne das Klima beeinflussen und zu ihren Zwecken zum Nachteil der Weltbevölkerung gezielt verändern.<br><br>In diesem Zusammenhang richten die unterfertigten Abgeordneten an den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft folgende Anfrage:<br>1. Wissen Sie, ob bereits oben angeführte Chemikalien oder andere Chemikalien zur Beeinflussung des Klimas eingesetzt werden oder ob dazu Pläne bestehen und wie diese Pläne aussehen?<br>2. Wenn sie bereits eingesetzt werden, in welchem Umfang und wo werden bzw. wurden Chemikalien bereits freigesetzt?<br>3. Können Sie ausschließen, dass über Europa bzw. Österreich bereits Chemikalien zur Beeinflussung des Klimas freigesetzt wurden?<br>4. Wenn nein, warum nicht?<br>5. Was ist über das Risiko für die Gesundheit von Menschen und Tieren beim Einsatz derartiger Chemikalien bekannt?<br>6. Welche Folgen kann der Einsatz solcher Chemikalien auf die Pflanzenwelt haben?<br>7. Was werden Sie auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene tun, um dem Phänomen der Chemtrails nachzugehen und zu vermeiden, dass über österreichischem Boden derartige Chemikalien freigesetzt werden?''<br>Quelle: https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIII/J/J_00551/fnameorig_074612.html</ref>
 
In Deutschland macht der niedersächsische Landtagsabgeordnete der CDU, [[Martin Bäumer]], aud die Verschwörungstheorie durch Anfragen an die Landesregierung auf sich aufmerksam.<br>
==Aktion "Sauberer Himmel"==
[[image:Kopp_Storr.jpg|"Sauberer Himmel"-Initiator [[Dominik Storr]] in einem Werbevideo des [[Kopp-Verlag]]s zur Ankündigung einer DVD "Klartext 01/2012 - Was die Massenmedien Ihnen verschweigen" zur Existenz so genannter Chemtrails|300px|left|thumb]]
[[image:Storr_Aufkleber.jpg|käuflich angebotener Aufkleber der Aktion "Sauberer Himmel"|300px|thumb]]
In Deutschland vertritt vertrat bis Dezember 2016 die Hypothese der Existenz so genannter Chemtrails auch eine Gruppierung namens "Sauberer Himmel"<ref>http://www.sauberer-himmel.de/wer-wir-sind/</ref>, die 2011 vom deutschen Rechtsanwalt [[Dominik Storr]] und [[Werner Altnickel]]
initiert wurde. Altnickel distanzierte sich im April 2012 aber aus Protest von der Aktion und stellte seine Mitarbeit bei S.H. ein. In einer öffentlichen Mitteilung warf Altnickel Storr vor, "nicht ausreichend verifizierte" Informationen zu verbreiten, die seiner Meinung nach geeignet sein könnte seine eigene Glaubwürdigkeit in Frage zu stellen. Gleichzeitig ist Altnickel jedoch selbst Verbreiter absurder und völlig unbelegter Behauptungen wie etwa der einer [[Frequenz-Erwärmung]]. Außerdem vermisste Altnickel eine Mitverantwortung für die Verwendung von Spendengeldern und warf Storr auch vor eigenmächtig ein Nachwort für das [[Rosalie Bertell]]-Buch "Kriegswaffe Planet Erde" sinnentstellend abgeändert zu haben.<ref>http://chemtrail.de/?p=1900</ref><ref>http://chemtrail-fragen.de/index.php?frage=einschwerertag</ref>
Storr bezeichnet bezeichnete seine Internet-Aktion als Bürgerinitiative, als Kontaktadresse wird jedoch eine Emailadresse seiner Rechtsanwaltskanzlei genannt. Nach seinen Angaben habe die "BI" 2000 Mitglieder."Sauberer Himmel" gibt gab als Ziel an, "das illegale Versprühen von toxischen Stoffen über unseren Köpfen zu beenden". Das soll sollte durch Öffentlichkeitsarbeit, aber auch durch juristische Schritte geschehen.<ref>http://www.buergeranwalt.com/2011/05/30/pressemitteilung-durre-in-deutschland-wettermanipulation-%E2%80%93-erhebliche-umweltstraftaten-am-himmel/</ref>
Auf seiner Webseite ruft rief Storr dazu auf, Haar- und Blutproben auf Barium und Aluminium untersuchen zu lassen. Seiner Ansicht nach solle etwaig nachgewiesenes Barium ein Beleg für die Chemtrailhypothese sein, da er andere Herkunftsquellen ausschließt (Barium ist beispielsweise in Röntgenkontrastmitteln enthalten). "Unmengen von Bariumsalzen, die über die Chemtrails versprüht werden" seien laut Storr auch der Grund für den besonders trockenen Herbst 2011 gewesen. Zu einem Waldbrand bei Lenggries in Bayern im November 2011, der im Zusammenhang mit der Trockenheit zu sehen ist, präsentierte er Fotos, die "massives Chemtrailing über Lenggries" belegen sollen.
Vom Fernsehmoderator und Gründer des Wetterdienstes Meteomedia Jörg Kachelmann forderte Storr 2011 eine eidesstattliche Versicherung, dass es Chemtrails nicht gebe ("Sehr geehrter Herr Kachelmann, würden Sie mir gegenüber eine eidesstattliche Versicherung abgeben, dass es keine so genannten "Chemtrails" gibt? Mit freundlichen Grüßen..."). Kachelmann reagierte auf das Anliegen des "seltsamen Rechtsanwalts" mit einem Video und Twitter-Kommentaren<ref>http://www.twitlonger.com/show/c4tna1</ref><ref>"Der seltsame Rechtsanwalt hat einen Link dazu http://t.co/dde1sxE auf seiner Homepage. Es tut weh, so geballten Schwachsinn lesen zu müssen."<br/>
==Geschäfte mit der Angst vor Chemtrail und Werbung mit Chemtrails==
[[image:Chemtrail Spagyrik.jpg|Absurdes [[Spagyrik]]-Spray als vermeintlicher Schutz vor Chemtrails der "Apotheke am Bahnhof" in Bad Ems|thumb]]
[[image:Chemtrail JESUS.jpg|Werbung von Christen für Jesus mit Chemtrails aus dem Jahr 2015|300px|left|thumb]]
[[image:Chemtrail Detox.jpg|Ebay USA: "DYNA-CHI CHEMTRAILS™ DETOX MACHINE" als [[Ionen-Fußbad]] für Kunden, denen erfolgreich Angst vor Chemtrails eingeredet wurde (Bild: gesehen bei ebay USA, user maxdetox im Februar 2013)|thumb]]
Nach Jahren der Existenz der Chemtrail-Verschwörungstheorie werden auch Geschäfte mit der Angst vor den angeblichen Chemtrails gemacht. So bietet die Naturapotheke am Bahnhof im deutschen Bad Ems ein "Energetisches Schutzspray gegen Chemtrail" an, auf Basis der [[pseudomedizin]]ischen [[Spagyrik]]. 100 ml kosten 31 Euro, der Liter kostet demnach 310 Euro.
Der [[Hoax]] wurde unter anderem von dem Chemtrailgläubigen Horst Bruno<ref>Zitat Horst Bruno: ''Ich fliege schon seit 2007 nicht mehr. Verzichte, sind ja eh genug Chemtrails am Himmel.'', facebook [https://de-de.facebook.com/klimabewusstreisen/posts/10153027555174166]</ref> als Tatsache angesehen, dem Betreiber von Vegani TV. Bruno erkundigte sich beim "Postillon" nach dem Datum des behaupteten Endes der bundesdeutschen Chemtrailbeteiligung und stellte das postulierte Ende bei dieser Gelegenheit gleich in Frage, da immer noch ''gesprüht'' werde (Zitat: ''"..gesprüht wird noch immer.."''). Als über die Reaktion berichtet wurde, drohte Horst Bruno eine Klage an<ref>http://indyvegan.org/vegani-tv-und-die-wolken/</ref> (siehe Abbildungen rechts).
==Chemtrail Songs==[[image:Chemtrails at night.jpg|Song: Chemtrails at night (Mike Wagner, Bild: Youtube)|320px|thumb]]*[https://www.youtube.com/watch?v=_dLCtgHzwWI Mike Wagner: Chemtrails At Night]*[https://www.youtube.com/watch?v=A9WAkDRy4rQ [[Truther]]band [[VitaVision]] ]*https://www.youtube.com/watch?v=tDhmLnjtJ7I*[https://www.youtube.com/watch?v=KEaknP9D-Wo Skull: Cry Die]*[https://www.youtube.com/watch?v=ivA3BRSTCPg we are change Victoria]*https://www.youtube.com/watch?v=DrG2c0_EyDE*[https://www.youtube.com/watch?v=7a-VtDf1oXo Denzko/Leaving the herd] Sänger: [[Denzko]] (Dennis Schoolmann)*Jan Böhmermann/Hurensöhne Mannheims: 20.000 Chemtrails (ZDF 2017)
{{OtherLang|ge=Chemtrail|en=Chemtrail}}
==Literatur und Zeitungsartikel==
*Christine Shearer, Mick West, Ken Caldeira and Steven J Davis, Quantifying expert consensus against the existence of a secret, large-scale atmospheric spraying program, 10 August 2016, Environmental Research Letters, Volume 11, Number 8 (LETTER) , 10. August 2016 [http://iopscience.iop.org/article/10.1088/1748-9326/11/8/084011/meta;jsessionid=81C700692BB4F708F0E3F79B15942753.c4.iopscience.cld.iop.org Artikel]
*Rhode RV, Pearson HA: [http://naca.central.cranfield.ac.uk/reports/1942/naca-wr-l-474.pdf Condensation trails &ndash; where they occur and what can be done about them]. National Advisory Committee for Aeronautics, report NACA-WR-L-474, September 1942
* Jörg Lorenz: Das Chemtrailhandbuch. Was sich wirklich über unseren Köpfen abspielt. JMB Verlag, April 2013. [http://www.verlagsauslieferung.org/saubererhimmel/CTHB_Leseprobe.pdf Leseprobe hier](PDF; 821 kB) ISBN-13:978-3944342122
==Weblinks auf Englisch==
*https://www.faa.gov/regulations_policies/policy_guidance/envir_%20policy/media/contrails.pdf
*[http://naca.central.cranfield.ac.uk/reports/1942/naca-wr-l-474.pdf NACA-Publikation über persistent contrails aus dem Jahre 1942]
*http://www.skepdic.com/chemtrails.html
*[http://www.allmystery.de/i/tOi9wn9_AirCrapperOne_Chemtrailer.jpg Chemtrail-Spielzeug bei Truthertoys] ([http://truthertoys.com/ Truthertoys])
*[http://www.nasa.gov/centers/dryden/news/NewsReleases/2013/13-06.html NASA Begins Flight Research Campaign Using Alternate Jet Fuel, 1. März 2013]
 
==Video==
*https://www.youtube.com/watch?v=0rNpHKSjIdQ&feature=youtu.be Harald Lesch über Chemtrail-Hypothese
==Audio==
*https://soundcloud.com/diezeit/die-wollen-uns-umbringen-aus-die-zeit-412017
==Quellennachweise==
'''Hinweis:''' Dieser Artikel wäre ohne zahlreiche Hinweise von Forenmitgliedern nicht möglich gewesen, die sich in ihrer Freizeit mit den Chemtrail-Hirngespinsten beschäftigt haben. Bei diesen möchten wir uns ausdrücklich bedanken.
[[category:Chemtrail]]
[[Kategorie:Pseudowissenschaft]]
[[Kategorie:Verschwörungstheorie]]
60.923
Bearbeitungen

Navigationsmenü