Änderungen

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche

Terra Energetic

33 Byte hinzugefügt, 10:50, 26. Jul. 2013
K
Meier mit ay ;-)
::''Und so funktioniert Wall-Drying, der feinstofflich arbeitende Entfeuchter: Das Material der Plattenschichten ist Träger von verschiedenen Informationen. Durch diese Informationen werden terrestrische und kosmische Energiefelder in der Platte polarisiert. Diese polarisierten Energiefelder drücken die Feuchtigkeit in Bausubstanzen in Richtung Erdboden und in den die Bausubstanz umgebenden Luftraum. Gutes Lüften unterstützt den Entfeuchtungsvorgang. Bildlich gesehen steht Wall-Drying in der Kreismitte eines Wirkungsbereichs in Zylinderform, der je nach Gerätetyp 20, 40 Meter Durchmesser und eine Wirktiefe von 10, 20 Metern hat. Innerhalb dieses Bereichs wird ausschließlich in Bausubstanzen entfeuchtet. Eine hohe Materialdichte der Bausubstanz, z.B. Beton, kann diesen Entfeuchtungsvorgang stark verlangsamen, weswegen wir auch eine Testzeit von 1 Jahr gewähren. Die Entfeuchtung beginnt mit dem Aufstellen des Wall-Drying. Nach einigen Wochen ist ein Entfeuchtungsfortschritt zu bemerken.''
::Inzwischen (2013) ist Bruckmeyer Bruckmayer zurückhaltender und schreibt nur noch:auf seiner Internetseite zu seinen Produkten lediglich Sätze wie
::''Über das Wall-Drying-10 liegen uns zahlreiche Wirkberichte von Kunden vor, die wir Ihnen zu unserem Bedauern nicht mehr zugänglich machen können, weil deren Inhalte nicht wissenschaftlich geprüft und deswegen eine Veröffentlichung unerlaubte Werbung ist.''
Für die meisten der Produkte von Terra Energetic will [[Manfred Doepp]] eine positive Wirkung nachgewiesen haben, wobei die [[Prognos|Meridiandiagnostik]] und das Gerät [[AMSAT-HC]] eingesetzt worden sei. Entsprechende Gutachten sind auf der Internetseite von Terra Energetic abrufbar. Es lägen aber auch Prüfberichte von anderen Gutachtern vor, z.B. von [[Hagalis AG|Hagalis]], [[Martin Günter]] und [[Johann Lechner]].
Wie andere Anbieter auf dem Esoterikmarkt versucht auch die Firma Terra Energetic zu suggerieren, dass die angebliche Funktion ihrer Produkte mit der einheitlichen Feldtheorie von [[Burkhard Heim]] erklärt werden könne. Geworben wurde ferner mit einem "Wissenschaftspreis", der Inhaber Bruckmayer "in höchster Anerkennung seiner jahrelangen Forschungen und Entdeckungen auf dem Gebiet der Übertragung von Energie auf Distanz ohne Benutzung von physikalischen Übertragungsreinrichtungen" von einer ''Universidad del Golfo'' in Tampico in Mexiko verliehen worden sei. Diese Einrichtung ist jedoch keine Universität, sondern eine [[Titelmühle]], also eine Firma, die Urkunden mit akademischen Scheintiteln verkauft (siehe auch: [[Martin Günter]]).
3.915
Bearbeitungen

Navigationsmenü