Martin Bäumer

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Webseite von Martin Bäumer mit Verlinkung und Nennung des anonym in Uruguay über den DEURU Impresservice angemeldeten Contra Magazins, welches eine Content-Partnerschaft mit dem russischen Staatssender RT Deutsch betreibt und sich unter anderem für die Klimalüge engagiert

Martin Bäumer (geb. 3. Oktober 1967 in Mineola/New York) ist ein deutscher Politiker der CDU. Er ist seit 2003 Mitglied des Niedersächsischen Landtags. In der CDU-Landtagsfraktion Niedersachsen ist der Vegetarier Martin Bäumer seit 2008 Sprecher für den Bereich Umwelt, Energie und Klimaschutz. Überregional wurde Bäumer durch sein Engagement im Zusammenhang mit der Verschwörungstheorie der so genannten Chemtrails bekannt.

Kurzbiografie

Nach dem Abitur am Greselius-Gymnasium in Bramsche im Jahr 1987 und dem Grundwehrdienst bei der Bundeswehr machte Bäumer eine Ausbildung zum Sparkassenkaufmann bei der Sparkasse Osnabrück. 1992 belegte er einen Fachlehrgang an der Sparkassenakademie Hannover und schloss diesen als Sparkassenbetriebswirt ab. Im Jahr 2000 studierte er berufsbegleitend Finanzökonomie an der European Business School in Oestrich-Winkel. Bis 2003 war er stellvertretender Abteilungsleiter der Vertriebssteuerung Individualkunden bei der Sparkasse Osnabrück.

Bäumer ist seit 1997 verheiratet und hat vier Kinder.

Politik

Seit 1986 ist Bäumer Mitglied der CDU und der Jungen Union. Von 1991 bis zum Jahr 2011 war er Ortsvorsteher der Ortschaft Glandorf-Westendorf, von 1993 bis 1996 Vorsitzender des Kreisverbandes der Jungen Union Osnabrück-Land und von 1994 bis 2007 Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Glandorf. Hier ist er seit 1996 Mitglied des Gemeinderats. Seit 1996 ist er außerdem im Kreistag vom Landkreis Osnabrück vertreten. 1998 wurde Bäumer Vorstandsmitglied des CDU-Kreisverbandes Osnabrück-Land, im Jahr 2001 stellvertretender Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion und im Jahr 2011 Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion sowie Vorsitzender der CDU/FDP/UWG-Gruppe im Kreistag. Seit der Kommunalwahl vom 11. September 2016 ist Bäumer Vorsitzender der CDU/FDP/CDW-Gruppe. Bei den Landtagswahlen 2003, 2008 und 2013 in Niedersachsen wurde er als Direktkandidat im Wahlkreis 76 Georgsmarienhütte in den Niedersächsischen Landtag gewählt. In der CDU-Landtagsfraktion Niedersachsen ist Martin Bäumer seit 2008 Sprecher für den Bereich Umwelt, Energie und Klimaschutz.

Engagement für Chemtrail - Verschwörungstheorie

Martin Bäumer bei facebook (Dezember 2016)
Von Dominik Storr verbreitete propagandistische Fotomontage zu den angeblichen Chemtrails, die die unwissenschaftliche Herangehensweise erkennen lässt. Bäumer beruft sich unter anderem auf die ehemalige Initiative "Sauberer Himmel" von Storr.
Reaktionen und Beschimpfungen nach Kritik an Äußerungen von Martin Bäumer zu hypothetischen Chemtrail[1]

In jüngster Zeit tat sich Bäumer vor allem durch Nachfragen an die niedersächsische Landesregierung zum Thema Chemtrails und Geo-Engeneering hervor. Seit 2015 stellte Bäumer dazu drei Anfragen (Drucksache 17-4171, Drucksache 17-5996, Drucksache 17-7106). Die niedersächsische Landesregierung hielt jedoch ein Prüfungsverfahren für überflüssig.[2] In einem Antwortschreiben heißt es: „Für das am Himmel zu beobachtende Phänomen von zunehmenden Kondensstreifen und deren außergewöhnlichen Formen ist der rasant zunehmende Flugverkehr verantwortlich“.[3][4][5][6][7]

Anlässlich einer Anfrage an das niedersächsische Umweltministerium berief sich Bäumer, der sich offiziell nicht als Anhänger der Hypothese bezeichnet, ausgerechnet auf den deutschen Chemtrailaktivisten Dominik Storr und seine gescheiterte Initiative "Sauberer Himmel". In der Vergangenheit hatte Storr sich nicht nur für die Chemtrails engagiert, sondern war auch durch antisemitische Verschwörungstheorien bekannt geworden. Eine der Thesen von Dominik Storr ist, dass das Weltgeschehen, vor allem das wirtschaftliche, von einem "khasarischen Judentum" gelenkt werde.[8] Für seine Anfragen erntete Bäumer Spott bei Politikern anderer Landtagsfraktionen. So habe sich sein SPD-Kollege Alexander Saipa für Bäumer "fremdgeschämt": „Für mich als wissenschaftlich ausgebildeten Diplom-Chemiker ist es ein absoluter Fremdschämfaktor, diesen ahnungslosen Kollegen über esoterische Verschwörungstheorien reden zu hören“ ... „So jemand sollte nicht in der ernst zu nehmenden Politik Ämter bekleiden und schon gar nicht für umweltpolitische Themen sprechen“ ... „Das Land Niedersachsen muss und wird kein zusätzliches Steuergeld der niedersächsischen Steuerzahler für unsinnige Expertisen ausgeben, nur weil ein CDU-Abgeordneter mit Aluhut seine Langeweile nicht im Griff hat“. Der umweltpolitische Sprecher der Grünen, Volker Bajus sagte der "NOZ": "Martin Bäumer ist wieder auf den Spuren der Verschwörungstheoretiker unterwegs."

Auch die CDU-Fraktion des niedersäsischen Landtags distanzierte sich. So habe Bäumer lediglich in seiner Funktion als Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Georgsmarienhütte gehandelt und nicht als umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.[9]

Resonanz fanden die Bäumer-Anfragen bei der inzwischen gescheiterten Initiative Sauberer Himmel von Dominik Storr und auch bei dem anonym herausgegebenen Contra Magazin des Wiener Taxifahrers und Elektrikers Andreas Keltscha (alias Andre Eric Keller). Interessanterweise thematisiert Bäumer selbst den Artikel beim Contra Magazin auf seiner eigenen Webseite (siehe Bild - aktualisiert am 24. Dezember 2016).

Weblinks


Quellennachweise

  1. http://blog.gwup.net/2017/01/27/wer-chemtrails-fur-quatsch-halt-soll-in-der-holle-brennen/
  2. http://blog.gwup.net/2015/11/02/na-sowas-chemtrails-gibt-es-nicht-sagt-die-landesregierung-von-niedersachsen/
  3. Neue Osnabrücker Zeitung - Niedersächsische Landesregierung, Chemtrails. Abgerufen am 8. Juli 2016.
  4. Bäumer fragt nach Geo-Engineering Abgeordneter: Regierung muss Existenz von Chemtrails prüfen 7. Juli 2016
  5. Forderung von CDU-Politiker Land soll Existenz von Chemtrails prüfen Hannoversche Allgemeine Zeitung 7. Juli 2016
  6. Ein CDU-Politiker auf der Suche nach Chemtrail-Giften Die Welt 9. Juli 2016
  7. Bäumer fragt zu Geo-Engineering Abgeordneter: Regierung muss Existenz von Chemtrails prüfen Osnabrücker Zeitung 7. Juli 2016
  8. http://psiram.com/ge/index.php/Diskussion:Dominik_Storr
  9. https://www.welt.de/politik/deutschland/article156922814/Ein-CDU-Politiker-auf-der-Suche-nach-Chemtrail-Giften.html
Dieser Text ist teilweise oder vollständig der deutschen Wikipedia entnommen