Low Energy Nuclear Reactions

Aus Psiram
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stand von 2002: 66 verschiedene "LENR" - Theorien

Low Energy Nuclear Reactions (LENR, deutsch: niederenergetische Kernreaktionen) ist ein von Anhängern der so genannten kalten Fusion benutzter Ausweichbegriff für hypothetische "kalte" Fusionsprozesse. Der Begriff soll den inzwischen immer verpönteren Begriff der "kalten Fusion" ersetzen. Bei Benutzung des Begriffs LENR wird zuweilen auch behauptet, dass der Begriff im Gegensatz zu "kalter Fusion" eine genauere Bezeichnung für damit gemeinte Prozesse sei.

Weder in der deutschsprachigen, noch in der englischsprachigen Wikipedia findet sich ein Eintrag zu "low energy nuclear reactions". (Stand August 2012)

Synonyma

Synonym zu LENR kursieren auch weitere Begriffe. Zu nennen sind hier:

  • Chemically Assisted Nuclear Reactions (CANR)
  • Lattice Assisted Nuclear Reactions (LANR)
  • Condensed Matter Nuclear Science (CMNS)
  • Lattice Enabled Nuclear Reactions (auch LENR)

LENR Theorien und Hypothesen

Bis zum Jahr 2002 waren mindestens 66 verschiedene Hypothesen und Theorien bekannt, die sich auf LENR beziehen. Dazu gehören beispielsweise: Bazhutov-Vereshkov Theory, Chubb (Scott) Theory, Chubb ( Talbot) Theory, Fisher Theory, Gareev Theory, Hagelstein Theory, Hora-Miley Theory, Kim-Zubarev Theory, Kirkinskii-Novikov Theory, Kozima Theory, Li Theory, Preparata Theory, Sinha-Meulenberg Theory, Storms Theory, Szpak Theory, Takahashi Theory und die Widom-Larsen-Theorie.[1]

Siehe auch

Quellennachweise

  1. http://newenergytimes.com/v2/sr/Theories/TheoryIndex.shtml